MTP Foren
Hilfsnavigation
D115 Ihre Behördennummer


Fragen an die Verwaltung

Ottweiler Straße
Datum: 23.08.19 - 13:02
Autor: Frau Schwingel, BOB
Forenteilnehmer schrieb:

Frau Frenz, BOB schrieb:
Lieber Forenteilnehmer,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung, die wir gern noch einmal an die zuständigen Ämter weiterleiten werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Pressestelle

Sehr geehrte Pressestelle,

Wie ist denn der Bearbeitungsstand?
Ich warte noch auf eine ausstehende Antwort.
Nach über 8 Wochen sollte es wohl möglich sein.

Mit freundlichen Grüßen




Wir werden uns nochmals erkundigen.

Mit freundlichen Grüßen

i. V.
Andrea Schwingel
Internetbauftragte
Ottweiler Str.
Datum: 22.08.19 - 17:20
Autor: Forenteilnehmer
Frau Frenz, BOB schrieb:

Lieber Forenteilnehmer,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung, die wir gern noch einmal an die zuständigen Ämter weiterleiten werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Pressestelle

Sehr geehrte Pressestelle,

Wie ist denn der Bearbeitungsstand?
Ich warte noch auf eine ausstehende Antwort.
Nach über 8 Wochen sollte es wohl möglich sein.

Mit freundlichen Grüßen

Terminreservierung
Datum: 22.08.19 - 13:27
Autor: Frau Frenz, BOB
Hr. Münch schrieb:

Hallo,

ich habe versucht heute einen Termin zur Beantragung eines int. Fürhrerschein und einen Reisepass Online zu reservieren.
Warum kann ich diesen Service nicht mehr an einem Bürgerbüro bekommen. Ich brauche jetzt einen Termin in der Tessenowstraße und einen im Bürgerbüro. Das ist schon nicht nachvollziehbar. Was aber wirklich des Wahnsinn fette Beute ist das ich gar nicht an einem Tag zwei Behörden Termine auf Grund der Verwendung von gleicher Mailadresse reservieren kann. Daher meine bitte das die Stadtverwaltung bitte die Terminmaske entsprechend programmiert das das möglich ist.

Danke


Sehr geehrter Herr Münch,

die örtliche Trennung ergibt sich aus den Aufgabenbereichen. Führerscheinangelegenheiten werden in der Führerscheinstelle in der Tessenowstr. bearbeitet und Reisepässe können in den BürgerBüros beantragt werden.

Die mehrfache Buchungsmöglichkeit mit einer Mail-Adresse an einem Tage ist aus dem Grund unterbunden, um ein Zuschwemmen des Kalenders, ähnlich Spammails, zu verhindern.

Mit freundlichen Grüßen

Josefine Frenz
Presseassistentin
Elbquerung
Datum: 22.08.19 - 13:25
Autor: Frau Frenz, BOB
Muench schrieb:

Hallo Frau Köster,

vor einigen Monaten haben sie nachfolgende Antwort gegeben. Sie sagt die Untersuchung zu Elbquerung erarbeitet wird. Wie sieht der aktuelle Stand hierzu aus? Gerade Berufspendler zu denen ich auch gehöre sind immer wieder betroffen. Aber auch die Anwohner an der B1 werden durch den Verkehr insbesondere der Umleitung der A2 betroffen. Die Event's im Elbauenpark, Fussball und Handball sorgen zwar für Besucherzahlen was gut für die Stadt ist aber im Stau wollen auch Gäste nicht stehen.



""Zur dritten Elbquerung wir derzeit eine Untersuchung erarbeitet. In dieser wird unter Beachtung aller Verkehrsmodi bzw. Verkehrsarten das gesamte Stadtgebiet für diese mögliche Elbquerung betrachtet. Neben der verkehrlichen Zweckmäßigkeit sind ebenso stadtplanerische sowie umweltrechtliche Aspekte von hoher Bedeutung.

Mit freundlichen Grüßen

Anett Köster
Intranetbeauftragte""


Sehr geehrter Herr Münch,

die bereits angesprochene Untersuchung ist weiterhin in Bearbeitung. Die darin zu betrachtenden Maßnahmen (3. Elbquerung und Entlastungsstraße) müssen von verschiedenen Seiten analysiert werden, da diese sehr komplex auf den ostelbischen Stadtraum wirken. Im Vorfeld wurde daher eine Bearbeitungsdauer von zwölf Monaten veranschlagt. Anhand des aktuellen Arbeitsstandes können wir Ihnen mitteilen, dass wir im Zeitplan liegen. Sobald die Ergebnisse vorliegen, werden diese dem Stadtrat sowie den Bürgern vorgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Josefine Frenz
Presseassistentin
Terminreservierung
Datum: 21.08.19 - 14:56
Autor: Frau Frenz, BOB
Hr. Münch schrieb:

Hallo,

ich habe versucht heute einen Termin zur Beantragung eines int. Fürhrerschein und einen Reisepass Online zu reservieren.
Warum kann ich diesen Service nicht mehr an einem Bürgerbüro bekommen. Ich brauche jetzt einen Termin in der Tessenowstraße und einen im Bürgerbüro. Das ist schon nicht nachvollziehbar. Was aber wirklich des Wahnsinn fette Beute ist das ich gar nicht an einem Tag zwei Behörden Termine auf Grund der Verwendung von gleicher Mailadresse reservieren kann. Daher meine bitte das die Stadtverwaltung bitte die Terminmaske entsprechend programmiert das das möglich ist.

Danke


Sehr geehrter Herr Münch,

ich habe Ihre Frage weitergeleitet und bitte um etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Josefine Frenz
Presseassistentin
Elbquerung
Datum: 21.08.19 - 14:54
Autor: Frau Frenz, BOB
Muench schrieb:

Hallo Frau Köster,

vor einigen Monaten haben sie nachfolgende Antwort gegeben. Sie sagt die Untersuchung zu Elbquerung erarbeitet wird. Wie sieht der aktuelle Stand hierzu aus? Gerade Berufspendler zu denen ich auch gehöre sind immer wieder betroffen. Aber auch die Anwohner an der B1 werden durch den Verkehr insbesondere der Umleitung der A2 betroffen. Die Event's im Elbauenpark, Fussball und Handball sorgen zwar für Besucherzahlen was gut für die Stadt ist aber im Stau wollen auch Gäste nicht stehen.



""Zur dritten Elbquerung wir derzeit eine Untersuchung erarbeitet. In dieser wird unter Beachtung aller Verkehrsmodi bzw. Verkehrsarten das gesamte Stadtgebiet für diese mögliche Elbquerung betrachtet. Neben der verkehrlichen Zweckmäßigkeit sind ebenso stadtplanerische sowie umweltrechtliche Aspekte von hoher Bedeutung.

Mit freundlichen Grüßen

Anett Köster
Intranetbeauftragte""


Sehr geehrter Herr Münch,

ich habe Ihre Anfrage weitergeleitet und bitten um etwas Geduld.

Mit freundlichen Grüßen

Josefine Frenz
Presseassistentin
Warum stinkt es in Rothensee immer wieder !?
Datum: 20.08.19 - 11:16
Autor: Frau Frenz, BOB
Rothenseer Buerger schrieb:

Sehr geehrte Stadt Magdeburg !
bitte klären sie umgehend warum es an manchen Tagen der Woche - meist zum Wochenende unerträglich stinkt im Ortsteil Rothensee. Es stinkt widerlich, säuerlich , nach Müll und beissener stechender Geruch. Es ist meist abends und für ein paar Stunden und plötzlich am nächsten Tag wieder vorbei. Thema wurde schon mehrfach in Bürgerversammlung, Zeitung , bei der Amtshotline etc angefragt... immer wieder wird vertröstet. Bitte finden sie den Verursacher und vorallem es muss doch "bewusst" sein, denn der Geruch ist zu 90% nur in den Abendstunden wenn kein Amt mehr arbeitet.. zeitweise ist es so schlimm, dass man nicht mal mehr im Garten sitzen kann. bitte unternehmen Sie etwas.. DRINGEND ! Vielen Dank.


Sehr geehrter Forennutzer,

in der Landeshauptstadt Magdeburg sind in der Vergangenheit viele Beschwerden, Hinweise und Fragen zu Geruchsbelästigungen in Magdeburg-Rothensee eingegangen. Auch Mitglieder des Stadtrates der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sind mit einer Anfrage an die Verwaltung herangetreten. Die Beantwortung ist mit der Stellungnahme der Verwaltung S0262/19 (https://ratsinfo.magdeburg.de/vo0050.asp?__kvonr=230133) erfolgt. Wie Sie dieser Stellungnahme entnehmen können, hat sich die Landeshauptstadt zu diesem Thema bereits an das Landesverwaltungsamt Halle gewandt. Wie unter Punkt 4 dargestellt, ist allein die zuständige Behörde in Halle befugt, über laufende Verwaltungsverfahren Auskunft zu geben.

Mit freundlichen Grüßen

Josefine Frenz
Presseassistentin
Elbquerung
Datum: 19.08.19 - 16:22
Autor: Muench
Hallo Frau Köster,

vor einigen Monaten haben sie nachfolgende Antwort gegeben. Sie sagt die Untersuchung zu Elbquerung erarbeitet wird. Wie sieht der aktuelle Stand hierzu aus? Gerade Berufspendler zu denen ich auch gehöre sind immer wieder betroffen. Aber auch die Anwohner an der B1 werden durch den Verkehr insbesondere der Umleitung der A2 betroffen. Die Event's im Elbauenpark, Fussball und Handball sorgen zwar für Besucherzahlen was gut für die Stadt ist aber im Stau wollen auch Gäste nicht stehen.



""Zur dritten Elbquerung wir derzeit eine Untersuchung erarbeitet. In dieser wird unter Beachtung aller Verkehrsmodi bzw. Verkehrsarten das gesamte Stadtgebiet für diese mögliche Elbquerung betrachtet. Neben der verkehrlichen Zweckmäßigkeit sind ebenso stadtplanerische sowie umweltrechtliche Aspekte von hoher Bedeutung.

Mit freundlichen Grüßen

Anett Köster
Intranetbeauftragte""
Terminreservierung
Datum: 19.08.19 - 16:11
Autor: Hr. Münch
Hallo,

ich habe versucht heute einen Termin zur Beantragung eines int. Fürhrerschein und einen Reisepass Online zu reservieren.
Warum kann ich diesen Service nicht mehr an einem Bürgerbüro bekommen. Ich brauche jetzt einen Termin in der Tessenowstraße und einen im Bürgerbüro. Das ist schon nicht nachvollziehbar. Was aber wirklich des Wahnsinn fette Beute ist das ich gar nicht an einem Tag zwei Behörden Termine auf Grund der Verwendung von gleicher Mailadresse reservieren kann. Daher meine bitte das die Stadtverwaltung bitte die Terminmaske entsprechend programmiert das das möglich ist.

Danke
Warum stinkt es in Rothensee immer wieder !?
Datum: 16.08.19 - 16:58
Autor: Rothenseer Buerger
Sehr geehrte Stadt Magdeburg !
bitte klären sie umgehend warum es an manchen Tagen der Woche - meist zum Wochenende unerträglich stinkt im Ortsteil Rothensee. Es stinkt widerlich, säuerlich , nach Müll und beissener stechender Geruch. Es ist meist abends und für ein paar Stunden und plötzlich am nächsten Tag wieder vorbei. Thema wurde schon mehrfach in Bürgerversammlung, Zeitung , bei der Amtshotline etc angefragt... immer wieder wird vertröstet. Bitte finden sie den Verursacher und vorallem es muss doch "bewusst" sein, denn der Geruch ist zu 90% nur in den Abendstunden wenn kein Amt mehr arbeitet.. zeitweise ist es so schlimm, dass man nicht mal mehr im Garten sitzen kann. bitte unternehmen Sie etwas.. DRINGEND ! Vielen Dank.
Velocidad Regulada Por Semaforo
Datum: 23.07.19 - 23:00
Autor: Emmett Lathrop Brown
Magdeburger Martin schrieb:

Sehr geehrtes Tiefbauamt,

vielen Dank zunächst für Ihre Antwort.
Ich habe natürlich sogleich die StVO nebst Verwaltungsvorschrift studiert und finde dort allerdings nichts dazu. Bei rot ist zu halten, bei der Einrichtung ist Sorgfalt zu üben, manches ist geboten - aber nicht alles ! Es steht nirgends: Eine Ampel darf nur unter diesen oder jenen Umständen errichtet werden und es steht auch nirgends, daß so etwas verboten ist.
Habe ich etwas überlesen ?
Vielleicht ist ein Rechtsgelehrter hier im Forum, der mir das erklären kann ?



Vielen Dank an Martin für die Wiederaufnahme des Threads.
Tja was soll man dazu sagen, außer das man hier wie auch im übrigen Schland mehr und mehr zu hören und spüren bekommt, wie etwas nicht geht. Schade, das gerade von der Administrative keine Wege gefunden werden Dinge möglich zu machen. Komisch ist auch, daß sowas in Spanien geht und wie das denn mit EU Recht und Regularien vereinbar ist, wenn doch jeder sein eigenes Süppchen kocht. Komisch ist auch das im "Gut Leben Land" keine Speedbumper an neuralgischen Punkten installiert werden können... (gewollt sind). Selbst im nicht so fernen Dänemark geht das vor Einfahrten in Kreisverkehre, an kritischen Kreuzungen, in Geschwindgkeitstrichtern vor Baustellen (z.B. auf Autobahnen).
Dabei ist die notwendige Technik simpel und nicht übermäßig teuer sowie ausgereift.

Es scheint eher das man sich hier mit derartigen Dingen genauso schwer tut wie mit einem Tempolimit auf Autobahnen. Hauptsache freie Fahrt für "freie" Bürger und der mit der dicksten Karre hat die Straße für sich. Und so kommt es auch das sich einige u.a. am Hassel einen Scheiß um die 30 Zonen kümmern und da prollig durchbrettern.

Und wie das beim Rechtsverdrehen so ist, hier ein kleiner Tipp bezogen auf das Feedback des TBA´s.
Wenn eine Ampel nur zur Verkehrsflussregulierung eingesetzt werden darf, dann bietet sich dort doch eine Speedampel an. Denn wie soll denn der Verkehrsfluss der Fußgänger reguliert werden und diese sicher über die Straße kommen wenn Autos dort zu schnell sind und Fußgänger keine Chance haben zwischen den Lücken über die Straße zu kommen?

Also liebes TBA, bitte prüft nochmal was wirklich geht an Maßnahmen zur Unterstützung zur dauerhaften Einhaltung der Geschwindigkeiten neben der Eigenverantwortung der Autofahrer.

Dudelidu
Doc Brown
Ruhestörung durch unterschiedliche Personengruppen
Datum: 22.07.19 - 09:09
Autor: Frau Köster, BOB
Anwohner Helmstedter Straße schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren,

seitdem der Norma (Ecke Wolfenbütteler/Braunschweiger) neu gebaut wird, sind u.a. noch weniger Parkplätze in Sudenburg nutzbar. Die Stadt sollte darüber nachdenken, wie viele Baustellen und Straßen-/Parkplatzsperrungen sie den Bürgern noch zumuten möchte. Dass gebaut wird und dieses Gewerbe davon profitiert ist sicherlich ein Vorteil, jedoch sollte auch unter Kontrolle gehalten werden, dass in bestimmten Stadtteilen dadurch die Infrastruktur für einen bestimmten Zeitraum nicht gerade verbessert wird.

Des Weiteren gab es bei diesem besagten Norma immer eine Ansammlung von mehreren Personen, die dort teilweise stundenlang ihr Bierchen genossen haben. Seit dem Abriss sind diese zum Netto in der Helmstedter Straße "umgezogen". Da Netto anscheinend von ihrem Hausrecht Gebrauch machten, sind diese Personen wieder "umgezogen".
Seit geraumer Zeit treffen sie sich an der Ecke Helmstedter Straße/Amsdorfstraße vor der Sekundarschule "J.W.v.Goethe". Zu diesem Personenkreis zählen Erwachsene, Minderjährige und diverse Hunde. Nicht nur, dass die Kinder bis spät abends die Zeit dort mit ihren Eltern verbringen; es bellen dort ständig die Hunde, welche zudem noch unangeleint laufen gelassen werden. Der Müll wird permanent auf den Grünflächen entsorgt. Dazu kommt dann natürlich auch, dass dieser Personenkreis auf den anliegenden Grünflächen bzw. der vorhandenen Baustelle uriniert.

Wäre es ggf. möglich, dass eine Streife vom Ordnungsamt Kontrollen durchführt?



Sehr geehrter Forennutzer,

vielen Dank für den Hinweis. Das Ordnungsamt wird die beschriebene Situation mit der Personengruppe vor der Sekundarschule prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Ordnunsamt
Parkplätze/Ansammlung Personengruppe
Datum: 19.07.19 - 22:03
Autor: Anwohner Helmstedter Straße
Sehr geehrte Damen und Herren,

seitdem der Norma (Ecke Wolfenbütteler/Braunschweiger) neu gebaut wird, sind u.a. noch weniger Parkplätze in Sudenburg nutzbar. Die Stadt sollte darüber nachdenken, wie viele Baustellen und Straßen-/Parkplatzsperrungen sie den Bürgern noch zumuten möchte. Dass gebaut wird und dieses Gewerbe davon profitiert ist sicherlich ein Vorteil, jedoch sollte auch unter Kontrolle gehalten werden, dass in bestimmten Stadtteilen dadurch die Infrastruktur für einen bestimmten Zeitraum nicht gerade verbessert wird.

Des Weiteren gab es bei diesem besagten Norma immer eine Ansammlung von mehreren Personen, die dort teilweise stundenlang ihr Bierchen genossen haben. Seit dem Abriss sind diese zum Netto in der Helmstedter Straße "umgezogen". Da Netto anscheinend von ihrem Hausrecht Gebrauch machten, sind diese Personen wieder "umgezogen".
Seit geraumer Zeit treffen sie sich an der Ecke Helmstedter Straße/Amsdorfstraße vor der Sekundarschule "J.W.v.Goethe". Zu diesem Personenkreis zählen Erwachsene, Minderjährige und diverse Hunde. Nicht nur, dass die Kinder bis spät abends die Zeit dort mit ihren Eltern verbringen; es bellen dort ständig die Hunde, welche zudem noch unangeleint laufen gelassen werden. Der Müll wird permanent auf den Grünflächen entsorgt. Dazu kommt dann natürlich auch, dass dieser Personenkreis auf den anliegenden Grünflächen bzw. der vorhandenen Baustelle uriniert.

Wäre es ggf. möglich, dass eine Streife vom Ordnungsamt Kontrollen durchführt?
Ruhestörung durch unterschiedliche Personengruppen
Datum: 19.07.19 - 21:45
Autor: Anwohner Helmstedter Straße
Sehr geehrte Damen und Herren,

seit einiger Zeit wird der Norma Ecke Wolfenbütteler/Braunschweiger Straße erneuert (Abriss & künftiger Neubau). U.a. fallen in Sudenburg auch durch diese Baustelle wieder Parkplätze weg.
Es ist schön, dass an jeder Ecke gebaut wird und dieses Gewerbe davon profitiert. Jedoch sollte die Stadt Magdeburg wirklich mal sämtliche Baustellen und Parkbeschränkungen im Blick haben.

Weiterer Nachteil dieser Baustelle ist, dass einige gesellige Leute, die dort vermehrt in Gruppen standen und stundenlang ihr Bierchen genossen „umgezogen“ sind.
Diese siedelten sich zunächst beim Netto in der Helmstedter Straße an.
Mittlerweile hat wohl Netto vom Hausrecht Gebrauch gemacht.
Nun ist es so, dass diese Personengruppe sich abendlich an der Sekundarschule
Rechtsgelehrter erforderlich ?
Datum: 18.07.19 - 22:59
Autor: Magdeburger Martin
Sehr geehrtes Tiefbauamt,

vielen Dank zunächst für Ihre Antwort.
Ich habe natürlich sogleich die StVO nebst Verwaltungsvorschrift studiert und finde dort allerdings nichts dazu. Bei rot ist zu halten, bei der Einrichtung ist Sorgfalt zu üben, manches ist geboten - aber nicht alles ! Es steht nirgends: Eine Ampel darf nur unter diesen oder jenen Umständen errichtet werden und es steht auch nirgends, daß so etwas verboten ist.
Habe ich etwas überlesen ?
Vielleicht ist ein Rechtsgelehrter hier im Forum, der mir das erklären kann ?

Anett Köster schrieb:

Sehr geehrter Forenteilnehmer,

die Verwendung von Lichtsignalanlagen richtet sich nach § 37 StVO im Zusammenhang mit der dazugehörigen Verwaltungsvorschrift zu § 37 ; (Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen)der VwV-StVO. In der von Ihnen angegebenen Straße (Blankenburger Straße, die Fußgängerampel an der Kreuzung Treseburger- /Bodestraße in Richtung Süden) ist diese Schaltung auf Grund der Unzulässigkeit bereits seit mehren jahren nicht mehr vorhanden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Tiefbauamt


Seite: 12345678910... 64 ›   »