MTP Foren
Hilfsnavigation
115 Ihre Behördennummer


Fragen an die Verwaltung

Freitestung nach positiven PCR Test
Datum: 02.08.22 - 07:09
Autor: Anett Köster
Christina Ehrentraut schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe eine Frage zwecks Freitestung nach positiven PCR Test. Laut der deutschen Bundesgesundheitsbehörde bin ich beim Freitesten von der Zuzahlung befreit. Ich wollte mich am Samstag freitesten und sollte dafür 10 Euro bezahlen, das soll neu sein und von der Pandemiebeauftragten Nicole Hardenberg veranlasst worden sein. Was ist denn jetzt rechtens? Ich finde es schon verwirrend auch bei der 116117 die Auskunft zu bekommen dass ich befreit bin. Nur das Testzentrum beharrt auf den Aushang der Pandemiebeauftragten. Ich hätte ja noch 3 Euro bezahlt, da ich einen Nachweis habe. Aber 10 Euro dafür zu kassieren finde ich nicht in Ordnung, wenn es nicht einmal öffentlich nachlesbar ist mit welcher Begründung.
Mit freundlichen Grüßen
Christina Ehrentraut


Sehr geehrte Frau Ehrentraut,

Ihr Unmut ist gut nachvollziehbar. Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Absonderung erforderlich ist (Freitesten) sind von den Kosten befreit. Anbei der entsprechende Link des Bundesgesundheitsministeriums (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html). Meiner Ansicht nach gibt es auch keine Pandemiebeauftragte mit dem Namen Nicole Hardenberg.
Sie könnten sogar überlegen ob sie eine Strafanzeige bei der Polizei machen. Diese kann im Rahmen der Ermittlungen prüfen, ob die Zuzahlungen ordnungsgemäß bei der Krankenkasse abgerechnet werden.
Um eine Freitestung zu bekommen, gehen sie bitte in ein anderes Testzentrum.

Mit freundlichen Grüßen

Anett Köster
Intranetbeauftragte

Freitestung nach positiven PCR Test
Datum: 01.08.22 - 08:47
Autor: Christina Ehrentraut
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe eine Frage zwecks Freitestung nach positiven PCR Test. Laut der deutschen Bundesgesundheitsbehörde bin ich beim Freitesten von der Zuzahlung befreit. Ich wollte mich am Samstag freitesten und sollte dafür 10 Euro bezahlen, das soll neu sein und von der Pandemiebeauftragten Nicole Hardenberg veranlasst worden sein. Was ist denn jetzt rechtens? Ich finde es schon verwirrend auch bei der 116117 die Auskunft zu bekommen dass ich befreit bin. Nur das Testzentrum beharrt auf den Aushang der Pandemiebeauftragten. Ich hätte ja noch 3 Euro bezahlt, da ich einen Nachweis habe. Aber 10 Euro dafür zu kassieren finde ich nicht in Ordnung, wenn es nicht einmal öffentlich nachlesbar ist mit welcher Begründung.
Mit freundlichen Grüßen
Christina Ehrentraut
Strombrücke
Datum: 27.07.22 - 09:40
Autor: Frau Schwingel, BOB
André Voß schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezüglich der ab dem 18.07.22 angekündigten Sperrung der Strombrücke und der dann veröffentlichten Umleitung für den PKW Verkehr über die Brückstr und den kleinen Werder ist mir ein großes Problem aufgefallen. Wegen einer den Straßenraum einschränkenden Baustellensperrung an der Kreuzung Brückstr. / kleiner Werder Richtung Stadtpark führt dies aktuell dazu, dass der in den Stadtpark einbiegende PKW Verkehr auf entgegenkommende Fahrzeuge warten muss. Wenn diese Sperrung noch am 18.7. vorhanden sein sollte, führt dies bereits eingangs zu einer massiven Verkehrsbehinderung, da mit viel mehr Gegenverkehr gerechnet werden muss. Daher meine Frage - wer hat das so genehmigt und wird dieser Engpass rechtzeitig beseitigt? mit freundlichen Grüßen André Voß


Sehr geehrter Herr Voß,

die halbseitige Sperrung im Bereich Zollbrücke/ Kleiner Werder, der Verbindung in den Stadtpark und seit 18.07.22 Umleitungsstrecke für die Sperrung der "Neuen Strombrücke", bestand bis zum 15.07.22.

Diese halbseitige Sperrung wurde pünktlich zum 15.07.22 abgeschlossen und mit der Sperrung der "Neuen Strombrücke" zum 18.07.22 koordiniert.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Schwingel
Internet- und Social-Media-Beauftragte
Aufenthaltstitel
Datum: 26.07.22 - 11:15
Autor: Frau Schwingel, BOB
Yixuan Zhao schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren der Ausländerbehörde,

Mein Visum ist am 25. Mai 2022 abgelaufen und ich habe meine Verlängerungsunterlagen ab dem 14. März 2 Mal an die Ausländerbehörde geschickt, auch mehrfach E-Mails verschickt. Aber ich habe immer noch keinen Termin bekommen.

Dies ist mein erster Antrag auf befristeten Aufenthaltstitel und ich brauche dringend einen Termin, also könnten Sie bitte schnell wie möglich machen?

Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen



Sehr geehrte Frau Yixuan Zhao,

Ihr Anliegen wurde an die zuständige Kollegin weitergeleitet.

Aus Datenschutzgründen werden wir im Forum keine Informationen zum Vorgang veröffentlichen.
Bitte wenden Sie sich weiterhin an die zuständige Ausländerbehörde.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Schwingel
Internet- und Social-Media-Beauftragte
Fiktionsbescheinigung
Datum: 26.07.22 - 11:11
Autor: Frau Schwingel, BOB
jinghan Yang schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren,

guten Tag,vor 01.03.2022 reichte ich alle unterlagen ein, und am 01.03.2022 wurde mein Fingerabdruck gesammelt und gleichzeitig bekomme ich die Fiktionsbescheinigung. Aber meine Fiktionsbescheinigung ist am 06.07. abgelaufen. Ich habe schon 4 Monaten auf die Aufenthaltskarte gewartet. Wann kann ich meine Aufenthaltskarte bekommen? Mein Name ist jinghan Yang (Y1099).
Laut der Brief von Hochschule Magdeburg Stendal darf ich nicht rückmelden, falls ich keinen Nachweis der gültigen Aufenthaltstitel bevor 02.08.2022 erbringen kann.

Ich bin traurig und stressig. Könnten Sie erst Fiktionsbescheinigung oder Vorsprachebescheinigung ausstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Yang Jinghan


Sehr geehrte Frau Yang Jinghan,

Ihr Anliegen wurde an die zuständige Kollegin weitergeleitet. Sie bekommen noch heute eine Mail von der Ausländerbehörde zum weiteren Vorgehen.

Aus Datenschutzgründen werden wir im Forum keine Informationen zum Vorgang veröffentlichen.

Bitte wenden Sie sich weiterhin an die zuständige Ausländerbehörde.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Schwingel
Internet- und Social-Media -Beauftragte
Aufenthaltstitel
Datum: 25.07.22 - 21:48
Autor: jinghan Yang
Sehr geehrte Damen und Herren,

guten Tag,vor 01.03.2022 reichte ich alle unterlagen ein, und am 01.03.2022 wurde mein Fingerabdruck gesammelt und gleichzeitig bekomme ich die Fiktionsbescheinigung. Aber meine Fiktionsbescheinigung ist am 06.07. abgelaufen. Ich habe schon 4 Monaten auf die Aufenthaltskarte gewartet. Wann kann ich meine Aufenthaltskarte bekommen?Mein Name ist jinghan Yang (Y1099).
Laut der Brief von Hochschule Magdeburg Stendal darf ich nicht rückmelden, falls ich keinen Nachweis der gültigen Aufenthaltstitel bevor 02.08.2022 erbringen kann.

Ich bin traurig und stressig. Könnten Sie erst Fiktionsbescheinigung oder Vorsprachebescheinigung ausstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Yang Jinghan
Antrag befristeter Aufenthaltstitel
Datum: 25.07.22 - 20:19
Autor: Yixuan Zhao
Sehr geehrte Damen und Herren der Ausländerbehörde,

Mein Visum ist am 25. Mai 2022 abgelaufen und ich habe meine Verlängerungsunterlagen ab dem 14. März 2 Mal an die Ausländerbehörde geschickt, auch mehrfach E-Mails verschickt. Aber ich habe immer noch keinen Termin bekommen.

Dies ist mein erster Antrag auf befristeten Aufenthaltstitel und ich brauche dringend einen Termin, also könnten Sie bitte schnell wie möglich machen?

Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Walplakat
Datum: 25.07.22 - 08:46
Autor: Frau Schwingel, BOB
Axel Schulz schrieb:

Bitte geben Sie hier Ihren Beitrag sehr geehrte Damen und Herren,
Am 08.05. 2ar die Stichwahl zum OB in Magdeburg.Alle beteiligten Parteien und Kandidaten ,bis auf eine,haben augenscheinlich ihre Wahlplakate fristgerecht,entfernt.Aber Warum hängt in der Weferlinger Str. noch immer eins von der neuen OB?Oder darf sie das nun?&St das nicht eine Ordnungswidrigkeit?Ich bitte 6m Klärung.



Sehr geehrter Herr Schulz,

vielen Dank für den Hinweis. Leider kann es vorkommen, dass einzelne Plakate vergessen werden. Dies kommt bei allen Wahlen vor und wird durch das Ordnungsamt entsprechend bearbeitet.

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Schwingel
Internet- und Social-Media-Beauftragte
Aufenthaltskarte
Datum: 25.07.22 - 08:44
Autor: Frau Schwingel, BOB
Yiwen.Li schrieb:

Mein Name ist Yiwen,Li. Zeichen ist
32.6 L 2496.
Ich habe schon am 15.03.2022 die biometrischen Daten aufgenommen . Wann kann ich die Aufenthaltskarte abholen?Wegen der Kautionen als Lebensunterhalt in Fintiba nicht überwiesen werden kann , wenn ich keine neue Aufenthaltskarte habe .Meine Fiktionsbescheinigung ist nur gültig bis zur Ender Juni .So könnten Sie bitte schnell wie möglich machen?
Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Yiwen.Li


Sehr geehrte Frau Yiwen,

Ihre Anfrage wurde umgehend zur Klärung mit Ihnen an die Ausländerbehörde weitergeleitet. Aus Datenschutzgründen erfolgt im Forum hierzu keine direkte Auskunft.

Mt freundlichen Grüßen
Andrea Schwingel
Internet- und Social-Media-Beauftragte
Noch immer hängende Wahlplakate
Datum: 22.07.22 - 20:35
Autor: Axel Schulz
Bitte geben Sie hier Ihren Beitrag sehr geehrte Damen und Herren,
Am 08.05. 2ar die Stichwahl zum OB in Magdeburg.Alle beteiligten Parteien und Kandidaten ,bis auf eine,haben augenscheinlich ihre Wahlplakate fristgerecht,entfernt.Aber Warum hängt in der Weferlinger Str. noch immer eins von der neuen OB?Oder darf sie das nun?&St das nicht eine Ordnungswidrigkeit?Ich bitte 6m Klärung.
Aufenthaltstitel
Datum: 20.07.22 - 18:04
Autor: Yiwen.Li
Mein Name ist Yiwen,Li. Zeichen ist
32.6 L 2496.
Ich habe schon am 15.03.2022 die biometrischen Daten aufgenommen . Wann kann ich die Aufenthaltskarte abholen?Wegen der Kautionen als Lebensunterhalt in Fintiba nicht überwiesen werden kann , wenn ich keine neue Aufenthaltskarte habe .Meine Fiktionsbescheinigung ist nur gültig bis zur Ender Juni .So könnten Sie bitte schnell wie möglich machen?
Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen
Yiwen.Li
Aufenthaltstitel
Datum: 20.07.22 - 09:10
Autor: Frau Schwingel, BOB
Ying Zhang schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren der Ausländerbehörde,

mein Aufenthaltstitel ist bereits am 12.07.2022 abgelaufen. Ich habe meinen Antrag für EU Blaue Karte fristgerecht am 10.05.2022 bei Ihnen eingereicht. Mehrmals habe ich versucht, Sie per Post oder per Telefon zu erreichen, leider geht keine daran und antwortet keine. Zwei Woche vor dem Ablauf meines Aufenthaltstitels bin ich vor Ort gegangen und nach Hilfe gesucht. Ihre Security Kollegen verweigerten mit mir zu reden.

Letztendlich wurde mein Aufenthaltstitel nach drei Tagen Ablauf am 15.07 verlängert. Vor Ort habe ich nach einer Fiktionsbescheinigung gefragt, da ich bereits im April meine Ausreise aus Deutschland zwischen 20.08 und 25.08 geplant habe und eine Herstellung eines eTA ca. 6 Wochen dauert. Sie haben meine Anfrage nach einer Fiktionsbescheinigung ohne sachliche Begründung einfach verweigert. Emails und Anrufen entgegennehmen Sie nicht. Ihre Security Kollegen möchten nicht mit mir reden und haben mir eine Visitenkarte eines Anwalts gegeben.
Ich muss jetzt riskieren, wenn ich meine Ausreise storniere, muss ich Stornogebühren bezahlen. Wenn ich nicht storniere, kann ich mich leider nicht auf Ihre Rückmeldung verlassen. Meine Ausreise ist von Ihrer Antwort abhängig.

Es kann nicht sein, dass man keine von Ihnen erreichen kann und Ihre Security Kollegen uns einfach wegschicken. Ich habe Ihnen alles fristgerecht und sorgfältig zur Verfügung gestellt, damit ich Ihre Arbeit erleichtern kann. Ich bitte nur um eine Fiktionsbescheiniung. Aus welchem Grund kann meine Anfrage nicht gelungen? Ich bitte um Erklärung.



Sehr geehrte Frau Zhang,

ein Aufenthaltstitel wurde erteilt und ein Termin zur Aushändigung einer Fiktionsbescheinigung aufgrund der bevorstehenden Reise wurde ebenfalls verschickt.

Einzelheiten dazu wurden aus Datenschutzgründen per Mail verschickt.

Mit fteundlichen Grüßen
Andrea Schwingel
Internet- und Social-Media-Beauftragte
Ausländerbehörde nicht erreichbar
Datum: 19.07.22 - 11:54
Autor: Ying Zhang
Sehr geehrte Damen und Herren der Ausländerbehörde,

mein Aufenthaltstitel ist bereits am 12.07.2022 abgelaufen. Ich habe meinen Antrag für EU Blaue Karte fristgerecht am 10.05.2022 bei Ihnen eingereicht. Mehrmals habe ich versucht, Sie per Post oder per Telefon zu erreichen, leider geht keine daran und antwortet keine. Zwei Woche vor dem Ablauf meines Aufenthaltstitels bin ich vor Ort gegangen und nach Hilfe gesucht. Ihre Security Kollegen verweigerten mit mir zu reden.

Letztendlich wurde mein Aufenthaltstitel nach drei Tagen Ablauf am 15.07 verlängert. Vor Ort habe ich nach einer Fiktionsbescheinigung gefragt, da ich bereits im April meine Ausreise aus Deutschland zwischen 20.08 und 25.08 geplant habe und eine Herstellung eines eTA ca. 6 Wochen dauert. Sie haben meine Anfrage nach einer Fiktionsbescheinigung ohne sachliche Begründung einfach verweigert. Emails und Anrufen entgegennehmen Sie nicht. Ihre Security Kollegen möchten nicht mit mir reden und haben mir eine Visitenkarte eines Anwalts gegeben.
Ich muss jetzt riskieren, wenn ich meine Ausreise storniere, muss ich Stornogebühren bezahlen. Wenn ich nicht storniere, kann ich mich leider nicht auf Ihre Rückmeldung verlassen. Meine Ausreise ist von Ihrer Antwort abhängig.

Es kann nicht sein, dass man keine von Ihnen erreichen kann und Ihre Security Kollegen uns einfach wegschicken. Ich habe Ihnen alles fristgerecht und sorgfältig zur Verfügung gestellt, damit ich Ihre Arbeit erleichtern kann. Ich bitte nur um eine Fiktionsbescheiniung. Aus welchem Grund kann meine Anfrage nicht gelungen? Ich bitte um Erklärung.
Rothenser Straße
Datum: 19.07.22 - 09:40
Autor: Frau Schwingel, BOB
Jörg Hesse schrieb:

Sehr geehrte Damen und Herren,
in der Rothenseer Str., im Bereich der Medienanbindungen für den Rademacherweg ist der Asphalt gerissen und versackt. Durch den starken LKW Verkehr kommt es zu erheblichen Erschütterungen und Lärmbelästigungen für die anliegenden Grundstücke. Diese Meldung hatte ich im September 2021 schon einmal eingestellt, im Dezember erfolgte eine Notreparatur, die nicht erfolgreich
war. Die für das Frühjahr 2022 angekündigte Reparatur erfolgte leider nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Hesse


Sehr geehrter Herr Hesse,

ich habe soeben Ihren Hinweis überprüft.
Wir haben im vergangenen Jahr an der Einmündung zur Rothenseer Str. 66 (eine Einfahrt weiter in südlicher Richtung) eine große Reparaturstelle mit mehreren Einbauten der SWM ertüchtigt.

Der alte Schwarzdeckenbelag wurde mit Gussasphalt erneuert, die Lärmbelästigung konnte merklich verringert werden.

In diesem Zusammenhang wurde auch die von Ihnen benannte alte Aufgrabung Höhe Rademacherweg in der Rothenseer Straße überprüft.

Hier ist das Schadensbild bedeutend geringer. Die Schwarzdecke ist am Rand gerissen aber fest. Die kleine entstandene Mulde in der Fahrspur verursacht geringfügige Geräusche. Daher wurde hier keine weitere Reparatur durchgeführt.

Wir halten diese Stelle unter Beobachtung.
Ich kann Ihnen versichern, dass es in Magdeburg umfangreiche Aufgrabestellen in bedeutend schlechteren Zustand gibt.

i. A.
Andrea Schwingel
Internet- und social-Media-Beauftragte
Versackung Rothenseer Str./Rademacherweg
Datum: 16.07.22 - 15:26
Autor: Jörg Hesse
Sehr geehrte Damen und Herren,
in der Rothenseer Str., im Bereich der Medienanbindungen für den Rademacherweg ist der Asphalt gerissen und versackt. Durch den starken LKW Verkehr kommt es zu erheblichen Erschütterungen und Lärmbelästigungen für die anliegenden Grundstücke. Diese Meldung hatte ich im September 2021 schon einmal eingestellt, im Dezember erfolgte eine Notreparatur, die nicht erfolgreich
war. Die für das Frühjahr 2022 angekündigte Reparatur erfolgte leider nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Hesse
Seite: 12345678910... 46 ›   »