Goetheanlagen

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Adresse

Goetheanlagen
Europaring 11
39110 Magdeburg

Erreichbarkeit

Haltestelle
Alexander-Puschkin-Straße

Straßenbahn
Linie 5

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Goetheanlagen

Goetheanlagen

Die Goetheanlagen sind Teil des sogenannten Schrotegrünzuges. Dieser Grünzug begleitet im Stadtteil Stadtfeld den Lauf der Schrote, die sich von Osten kommend zum Teil unterirdisch durch das Magdeburger Stadtgebiet schlängelt und nördlich von Magdeburg in die Elbe fließt.

Goetheanlage © MMKT

Bereits nach der Zerstörung Magdeburgs im Dreißigjährigen Krieg 1631 entstanden hier erste Gartenanlagen mit Gartenhäusern. Diese wurden jedoch Anfang des 18. Jahrhunderts im Zuge des Ausbaus des Festung Magdeburg wieder zerstört.

Im östlichen Bereich des Schrotegrünzuges wurden aber bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wieder Armengärten angelegt, die südlich der heutigen Goetheanlagen nach 1900 um zahlreiche Kleingärten erweitert wurden.

Mit dem Ausbau der Goethestraße um die Jahrhundertwende erhielten die Goetheanlagen 1906/1907 ihr heutiges Gesicht: Großzügige Sitz- und Spielbereiche und Wiesenflächen wurden geschaffen und es entstand eine verkehrsfreie Verbindung zwischen der Innenstadt und den östlichen Stadtgebieten Stadtfeld und Diesdorf.