Forum Gestaltung Magdeburg

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Adresse

Forum Gestaltung Magdeburg
Brandenburger Straße 10
D - 39104 Magdeburg

Öffnungszeiten

sowie zu den Veranstaltungen
Montag
14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag
14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
14.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr
Freitag
14.00 - 18.00 Uhr

Erreichbarkeit

Haltestelle
City Carré / Hauptbahnhof

Tram
Linien: 1, 3, 4, 6, 8

Barrierefreiheit

Eingeschränkt zugänglich für Rollstuhlfahrer Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln Zugänglich für Gehbehinderte Hilfe durch Personal oder Führung im Gebäude möglich

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Forum Gestaltung Magdeburg

Forum Gestaltung ©Forum Gestaltung
Forum Gestaltung ©Forum Gestaltung
Forum Gestaltung © Forum Gestaltung
Forum Gestaltung © Forum Gestaltung
Forum Gestaltung zum Sommertheater©Forum Gestaltung
Forum Gestaltung zum Sommertheater©Forum Gestaltung
Das Haus in der Brandenburger Straße, wo sich der genius loci nicht zuletzt deshalb zu entfalten vermag, weil der historische Ort, die ehemalige Kunstgewerbe- und Handwerkerschule zu Magdeburg, erhalten blieb, hat sich als Adresse für Kultur, für Ausstellungen und Theater, Konzerte, Lesungen, Foren, Diskussionen und Begegnungen etabliert.

Forum Gestaltung

Das Forum Gestaltung – ein gemeinnütziger Verein, der Ende November 2005 aus dem sehr erfolgreichen, anlässlich des 1200. Stadtjubiläums der Landeshauptstadt initiierten Projekt „Vision 24 // Forum Gestaltung“ hervorgegangen ist - macht es sich zur Aufgabe, in den Räumen der ehemaligen Kunstgewerbe- und Handwerkerschule resp. Fachschule für Angewandte Kunst Magdeburg (die, seit 1793 bestehend, in der DDR 1963 kurzerhand geschlossen wurde) interdisziplinäre nationale und internationale Kunst- und Kultur-Projekte zu entwickeln und zu realisieren. Die (Neu-)Beschäftigung mit Inhalten und Hintergründen kann und soll verhindern, dass ein wesentlicher Teil stadt- und bundeslandprägender Kultur, - Kunst- und Bildungsgeschichte, die gleichwohl politische Geschichte spiegelt, aus dem urbanen (Geschichts-)Bewusstsein endgültig verschwindet. Zahlreiche Veranstaltungen, zehntausende Besucher und die Vielfalt der Themen und Präsentationsformen sorgten dafür, dass in der Brandenburger Straße Form annahm, was zunächst eben nur Vision war: das Forum Gestaltung