Kulturhistorisches Museum

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Adresse

Kulturhistorisches Museum
Otto-von-Guericke-Straße 68-73
39104 Magdeburg

Öffnungszeiten

Monday
closed
Tuesday
10am - 5pm
Wednesday
10am - 5pm
Thursday
10am - 5pm
Friday
10am - 5pm
Saturday
10am - 5pm
Sunday
10am - 5pm

Erreichbarkeit

station
Haeckelstraße / Museum

tram
line: 3 and 8

Barrierefreiheit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer Behindertengerechte Parkplätze Parkplatz Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln Behindertengerechte Toiletten Zugänglich für Gehbehinderte Aufzug für Rollstuhlfahrer geeignet Hilfe durch Personal oder Führung im Gebäude möglich

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Kulturhistorisches Museum

Thanks to its outstanding medieval exhibitions, the Museum has become famous far beyond the German Land of Saxony-Anhalt.

Kulturhistorisches Museum Außenansicht © Kulturhistorisches Museum
Kulturhistorisches Museum Außenansicht © Kulturhistorisches Museum
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © Kulturhistorisches Museum
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © Kulturhistorisches Museum
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © MMKT GmbH
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © MMKT GmbH
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © MMKT GmbH
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © MMKT GmbH
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © www.AndreasLander.de
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © www.AndreasLander.de
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © MMKT GmbH
Kulturhistorisches Museum Magdeburg © MMKT GmbH

Historical background

At the beginning of the 20th century, the building was planned and erected by the Viennese architect Friedrich Ohmann. Architectural elements were used to recall the splendour of Renaissance and Gothic style. The Magdeburg Cultural History Museum was opened in 1906 and its first director Theodor Volbehr (1862-1931) took over many art and craft collections from various societies and from the city which were exhibited in the centre of the museum as the most important witnesses to Magdeburg's rich past.

The eastern building was added in a second construction phase in 1912/1913. The museum was partially destroyed at the end of the Second World War and suffered the nearly complete loss of its valuable exhibits which had been stored in other places for safe keeping. Reconstruction work began in 1945/46 and for practical reasons the Museum of Nature was added to the former Cultural Museum.

Exhibits of art

At present, the exhibition contains paintings from the 15th to the 20th century, textiles, precious goblins from Flanders, furniture from various centuries, ceramics and a number of special collections.

Important exhibitions

Special theme exhibitions have contributed to spreading the fame of the museum far beyond the Land of Saxony-Anhalt.

Permanent exhibitions

Price per person:

Adults: 5 Euros
Concessions: 3 Euros


Group as of 12 persons: 2 Euros per person

12. Mai, 10.00–17.00 Uhr
Internationaler Museumstag
„Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten:
Museen machen mit!"
mit Sonderführungen durch die stadtgeschichtliche Ausstellung und die Sonderausstellungen,
einem Familientag im Historischen Spiel
„Megedeborch" und Vorträgen
Eintritt kostenlos!

23. Mai, 19.00 Uhr
Magdeburger Mittelalter-Vorträge
Von Löwen, Rittern & Menschenköpfen.
Zur herausragenden Bedeutung und Funktion
der Magdeburger Aquamanilien im 12. Jahrhundert
Vortrag von Joanna Olchawa, Berlin

6. Juni, 19.00 Uhr
Die Reichskanzler der Weimarer Republik
12 Lebensläufe in Bildern
Dr. Bernd Braun, Heidelberg

20. Juni, 19.00 Uhr
Der Breite Weg – ein verlorenes Stadtbild
(Ausstellungseröffnung)

26. Juni, 10.00–14.00 Uhr
5. Kathedraltag für Kinder
Gemeinsame Aktion der Evangelischen Domgemeinde,
des Domgymnasiums und der Museen

In der Reihe für Seniorinnen und Senioren

9. April, 14.30 Uhr
Wildlife Fotografien des Jahres
Ausstellungsrundgang mit Dr. Hans Pellmann

07. Mai, 14.30 Uhr
Darüber lacht die Republik – Friedrich Ebert
und „seine" Reichskanzler in der Karikatur
Ausstellungsrundgang mit Karin Grünwald

25. Juni, 14.30 Uhr
Magdeburg als Propagandazentrum der Reformation/
Der Dreißigjährige Krieg/Brandenburg-preußische Festungsstadt.
Die Kapitel 5 bis 7 in der neuen Ständigen Ausstellung zur Stadtgeschichte
Gespräch in der Ausstellung
mit dem Kurator Dr. Tobias von Elsner

Schulgeschichtliche Sammlung
(Brandenburger Straße 10)

9. April, 15.30 Uhr
Wer ist Lehrer Lämpel?
Eine historische Schulstunde
für Großeltern, Enkel und Interessierte

7. Mai, 15.30 Uhr
Schulsport – Geschichte und Gegenwart
Eine Historische Schulstunde
für Großeltern, Enkel und Interessierte

4. Juni, 15.30 Uhr
Von Entschuldigungsschreiben, Liebesbriefen
und Schummelzetteln...
Eine historische Schulstunde
für Großeltern, Enkel und Interessierte