Koordinationsstelle Frühe Hilfen

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Adresse

Koordinationsstelle Frühe Hilfen
Altmarkt-Arkaden
Julius-Bremer-Straße 8
39104 Magdeburg
Behördennummer 115115 (Hotline)

Telefon +49 391 540-2474
Telefon +49 391 540-2475
Symbol E-Mail fruehehilfen@jga.magdeburg.de
Fax +49 391 540-2550
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Öffnungszeiten

Montag
Termin nach Vereinbarung
Dienstag
09.00 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 17.30 Uhr
Mittwoch
Termin nach Vereinbarung
Donnerstag
Termin nach Vereinbarung
Freitag
Termin nach Vereinbarung

Erreichbarkeit

Straßenbahn:
Linie: 1,2,5,8,9 und 10
Haltestelle: Breiter Weg / Alter Markt

Linienbus:
Linie: 73
Haltestelle: Weitlingstraße

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Koordinationsstelle Frühe Hilfen

Hallo & herzlich Willkommen!

Strampler mit Logo KiMA

Frühe Hilfen

Unsere Angebote haben das Ziel, Schwangere, Alleinerziehende und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren frühzeitig zu unterstützen und gemeinsam mit ihnen die gesunde Entwicklung der Kinder zu fördern. Um dies zu erreichen, arbeiten wir mit unterschiedlichen Partnern zusammen und setzen uns für eine enge Vernetzung und unbürokratische Hilfestellungen ein.

Frühe Hilfen - Was ist das?

Was bieten wir an?

• Information, Beratung und Klärung

• Unterstützung und Vermittlung geeigneter
   Hilfen

• Kontaktvermittlung zu einer
   Familienhebamme

Förderung ehrenamtlicher Hilfen

Unterstützung von Projekten

 

 

Informationen für (werdene) Eltern und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren

Liebe Eltern,

Kinder sind wunderbar. Doch manchmal fühlt man sich unsicher und auf viele Fragen gibt es keine Antwort.

Wir sind ansprechbar in schwierigen Situationen. Rufen Sie uns an!

Baby    Fotolia   evgenyatamanenko
Wir beraten Eltern in schwierigen Lebens-situationen bei:
  • Unsicherheiten mit ihrem Kind
  • Überforderung der Eltern
  • Schwierigkeiten bezüglich der Betreuung des Kindes
  • Einsamkeit und Isolation der Mutter/des Vaters
  • Belastungen wie psychischen Erkrankungen,  Suchtverhalten, Armut, Arbeitslosigkeit, Isolation, Gewalt-erfahrungen
  • Minderjährigkeit der Mutter/des Vaters

 Die Koordinationsstelle -Frühe Hilfen- unterstützt  (werdende) Eltern frühzeitig durch:

  • Information
  • Beratung in Form von Erstberatung
  • Klärung
  • Vermittlung von Angeboten
  • Vermittlung an eine Familienhebamme

Wir unterstützen Sie, die geeignete Hilfe zu finden und begleiten Sie auf Wunsch auf dem Weg, die passende Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Alle Angebote basieren auf Freiwilligkeit.

Eine Beratung kann in den Räumlichkeiten der Koordinationsstelle, in Einrichtungen von Kooperationspartnern (z. B. Klinik, Beratungs-stelle) und im Rahmen eines Hausbesuches erfolgen.

Weitere Informationen zum Thema

Informationen für Netzwerkpartner

Tastatur Foto von pressmaster - Fotolia
Werte Netzwerkpartner und Interessierte!

Wenn Sie Ansprechpartner im Bereich Kinderschutz und -Frühe Hilfen- außerhalb von Magdeburg suchen, wenden Sie sich an die Koordinatoren der jeweiligen Kommune oder des Landkreises.

Frühe Hilfen sind Angebote für Schwangere und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren. Die Akteure dieser Hilfen treffen sich regelmäßig und tauschen sich im Netzwerk Kinderschutz und -Frühe Hilfen- Magdeburg über ihre Angebote aus.
Die Netzwerkkoordinatoren halten die Fäden zusammen und fördern und organisieren die Zusammenarbeit.

Wenn auch Sie Interesse haben, in diesem lokalen Netzwerk mitzuwirken, dann sprechen Sie uns an!

Gern kooperieren wir im Einzelfall oder fallübergreifend bei Fachfragen sowie in Zusammenarbeiten in den Arbeitsgruppen.


Schauen Sie auch gern mal in unsere Newsletter oder kommen Sie zu einer unserer Veranstaltungen!

Weitere Informationen zum Thema

Newsletter

Aktuelle Veranstaltungen

Nähere Informationen erhalten Sie über die Koodinationsstelle "Frühe Hilfen"

Familienhebammen

Sie suchen eine Familienhebamme? Dann wenden Sie sich bitte an die Koordinationsstelle. Wir melden uns dann bei Ihnen und leiten Ihr Anliegen an die Fachkräfte weiter.
Schwanger Quelle: ArtFamily - Fotolia

Familienhebammen / Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen (FGKIKP)

  • Steffi Kollmey-Hustädt
  • Melanie Bieling
  • Ines Halm
  • Sylvia Wiebensohn
  • Andrea Nickel

Kontakt über die Koordinationsstelle Frühe Hilfen

Hebammenhilfe – was steht Ihnen zu?

Die Hebamme ist die Fachfrau rund um Schwangerschaft, Geburt und die Zeit des Wochenbettes. Insgesamt 14 Wochen kann die Arbeit einer Hebamme kostenlos in Anspruch genommen werden. Dazu gehören zum Beispiel:
  • Geburtsvorbereitungskurse,
  • Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden
  • Wochenbettbetreuung
  • Still- und Ernährungsberatung
  • Rückbildungskurse
  • Pflege des Neugeborenen

 

Was kann eine Familienhebamme / Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen darüber hinaus leisten?

Familienhebammen und Familiengesundheitskinderkrankenschwestern sind Hebammen und Kinderkrankenschwestern mit Zusatzqualifikationen. Sie können Eltern bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres des Kindes begleiten.

Sie unterstützen zum Beispiel in:

  • Fragen zur Gesundheit des Kindes
  • Bei psychischen und gesundheitlichen Schwierigkeiten
  • Anregen und Fördern der Entwicklung einer guten Eltern-Kind-Beziehung
  • Verfolgen der körperlichen, neurologischen und emotionalen Entwicklung des Säuglings
  • Förderung einer Alltagsstruktur
  • Stützung der Eltern bei bestehender emotionaler Unsicherheit im Umgang mit dem Säugling
  • Bei pflegerischen Problemen und Verhaltensauffälligkeiten
  • Behördlichen Vorgängen, wie Antragsstellungen
  • Unterstützung bei Vermittlung weiterführender Dienste und Hilfeangeboten

Der Einsatz der Familienhebammen und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen ist vertraulich und kostenfrei für Sie.

Die Koordinationsstelle Kinderschutz:

Krabbelgruppe  Quelle: olesiabilkei - Fotolia
  • Ist Ansprechpartnerin zum Thema Kinderschutz für Kinder und Jugendliche zwischen 0 und 18 Jahren in der Landeshauptstadt Magdeburg
  • Vernetzt Angebote und Akteure bestehender Kinderschutzkonzepte
  • organisiert Fach- und Arbeitsgruppen mit und für Fachkräfte im Kinderschutz zu aktuellen (Problem)Lagen
  • Vermittelt geeignete Ansprechpartner im Jugendamt oder freier Träger im Kontext Kinderschutz
  • Informiert über bestehende Hilfesysteme zum Kinderschutz in der Stadt Magdeburg
  • Thematisiert aktuelle bestehende Bedarfe von Fachkräften
  • Organisiert Fortbildungen zum Thema Kinderschutz
  • Organisiert und moderiert „Anonyme Fallberatungen“ gem. § 8b SGB VIII (Sozialgesetzbuch Kinder- und Jugendhilfe) sowie § 4 KKG (Gesetz zur Information und Kooperation im Kinderschutz)

 

Koordinatorin Kinderschutz
Julius-Bremer-Straße 8
D - 39104 Magdeburg

Stoppt Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Hier finden Sie einen medizinischen Leitfaden zur Früherkennung von Vernachlässigung und Misshandung. Diesen finden Sie auch auf der Startseite des Sozialministeriums unter www.ms.sachsen-anhalt.de.

Kinderschutz

Fortbildung

Downloads

Tastatur Download   Fotolia  SP-PIC

Aktuelle Angebote zum Download

Formulare

Vertragsunterzeichnung Quelle: Halfpoint - Fotolia

Hier finden alle Formulare zum Thema

Ansprechpartner

Koordinationsstelle Frühe Hilfen
Koordinatorin
Julius-Bremer-Straße 8
D - 39104 Magdeburg
Auf Stadtplan anzeigen
Koordinationsstelle Frühe Hilfen
Koordinatorin
Julius-Bremer-Straße 8
D - 39104 Magdeburg
Auf Stadtplan anzeigen

Schwangerschaftsberatungsstellen Magdeburg

Kontaktdaten der Schwangerschaftsberatungsstellen
Bei Fragen rund um die Schwangerschaft und finanzielle Hilfen wenden Sie sich bitte an die Schwangerschaftsberatungsstellen der Stadt Magdeburg.

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Magdeburg e. V.

Arbeiterwohlfahrt  
AWO Haus der sozialen Dienste "Marie- Arning"
Thiemstraße 12
D - 39104 Magdeburg

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V.

 

                                   Caritas

Schwangerschaftsberatungsstellen der Caritas
Karl-Schmidt-Straße 5c
D - 39104 Magdeburg

Magdeburger Stadtmission e. V.

Magdeburger Stadtmission

 

     

Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
Leibnitzstraße 4
D - 39104 Magdeburg

 

pro Familia e. V.

 

 

                                                                  profamilia

Schwangerschaftsberatung
Lübecker Straße 24
D - 39124 Magdeburg

Schwangeren- und Mütterberatung des Gesundheitsamtes der Landeshauptstadt Magdeburg

Gesundheitsamt

 

 

     

Wichtige Informationen zum Thema "Vertrauliche Geburt" finden Sie hier:
https://www.geburt-vertraulich.de