DIE GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

Adresse

DIE GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG
Hundertwassers Architekturprojekt - Mea Maim Touristik Knobbe-Berlt & Berlt GbR
Breiter Weg 8
39104 Magdeburg

Öffnungszeiten

ganzjährig frei zugänglich

Erreichbarkeit

Haltestelle
Leiterstraße

Straßenbahn
Linie: 2, 5, 9 und 10

Barrierefreiheit

Zugänglich für Rollstuhlfahrer Behindertengerechte Parkplätze Parkplatz Erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln Behindertengerechte Toiletten Zugänglich für Gehbehinderte Aufzug für Rollstuhlfahrer geeignet Hilfen für Sehbehinderte und Blinde Hilfe durch Personal oder Führung im Gebäude möglich

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

DIE GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG

Unübersehbar für Besucher reiht sich eines der letzten architektonischen Werke des Künstlers Friedensreich Hundertwasser in das Ensemble von barocken Fassaden und modernem Design: Als weitere Sehenswürdigkeit, Traumhaus und ein Stück bunte Kultur am Breiten Weg.
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © MMKT GmbH
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © MMKT GmbH
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEGBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEGBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © www.AndreasLander.de
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © Werner Klapper
DIE GRUENE ZITADELLE VON MAGDEBURG © Werner Klapper

Hintergründe und Bauzeit

Am 3. Oktober 2005 wurde die GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG – das ist der Name, den Friedensreich Hundertwasser seinem Architektur-Projekt gab, feierlich eingeweiht. Der exzentrische Künstler und fantasievolle Architekt Hundertwasser arbeitete noch bis kurz vor seinem Tod im Jahr 2000 an den Plänen für sein Projekt in Magdeburg.

Heiß und lang waren die Diskussionen um den Startschuß für den Bau des Architektur-Projekts des österreichischen Künstlers und Architekten (1928 – 2000). Sein Entwurf einer „Oase für Menschlichkeit und für die Natur in einem Meer von rationellen Häusern“ inmitten der „Betonwüste“ Magdeburg als Beitrag zu Kunst und Kultur, polarisierte die Magdeburger.

Ab März 2004 begannen die Bauarbeiten für das Hundertwasser-Haus und es schien, als ob mit jeder Etage der neuen Sehenswürdigkeit Kritiker des Künstler‘s und Architekten nach und nach verstummten. Die Architektur des Hundertwasser-Hauses ist bis heute nicht unumstritten. Das ist auch gut so, denn nur so regt es im Sinne Friedensreich Hundertwassers an, über die Umwelt in der wir leben und damit auch über Gegenwartsarchitektur nachzudenken und das von ihm ein Leben lang umkämpfte richtige Verhältnis von Mensch, Natur und Architektur zu hinterfragen.

Vielseitigkeit steckt im Gebäude

DIE GRÜNE ZITADELLE VON MAGDEBURG erweitert als Wohn- und Geschäftshaus die Stadt der Kontraste und leistet als farbenfrohe Sehenswürdigkeit einen Beitrag zu Kunst und Kultur des Breiten Weges im Zentrum der Elbmetropole. Gleichzeitig bietet es für die Magdeburger und ihre zahlreichen Besucher individuellen Lebens- und Erlebnisraum. Dazu gehören beispielsweise 55 Mietwohnungen, attraktive Geschäfte, Restaurants und Cafés rund um die öffentlich begehbaren Innenhöfe sowie ein kleines Hotel mit 42 Zimmern.

Öffentliche Führungen

  • Montag 11.00 Uhr, 15.00 und 17.00 Uhr
  • Dienstag 11.00 Uhr, 15.00 und 17.00 Uhr
  • Mittwoch 11.00 Uhr, 15.00 und 17.00 Uhr
  • Donnerstag 11.00 Uhr, 15.00 und 17.00 Uhr
  • Freitag 11.00 Uhr, 15.00 und 17.00 Uhr
  • Samstag 11.00 Uhr, 12.00 Uhr, 13.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr und 17.00 Uhr
  • Sonntag 11.00 Uhr, 12.00 Uhr, 13.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr und 17.00 Uhr

Kosten

  • 5,00 Euro pro Person
  • 2,50 Euro Schüler

Telefonische Anmeldung unter +49 391 620 86 55

Anmeldungen für Gruppenführungen

  • Jederzeit nach Vereinbarung

Kosten

  • Gruppen bis 15 Personen pauschal 90,00 Euro
  • jede weitere Person 5,00 Euro
  • 10,00 Euro Fremdsprachenzuschlag pro Gruppe für Englisch, Russisch, Spanisch
  • 20,00 Euro Spätzuschlag pro Gruppe nach 18:00 Uhr

Telefonische Anmeldung unter +49 391 620 86 55

Schülerführungen

  • Jederzeit nach Anmeldung und bitte 2 Wochen vor Termin
  • Dauer 45 Minuten

Kosten

  • Gruppe bis 15 Schüler und 1 Lehrer  pauschal 40,00 Euro
  • jeder weitere Schüler 2,50 Euro
  • jede weitere Begleitperson 5,00 Euro

Spezialführungen

  • Führung DIE GRÜNE ZITADLLE VON MAGDEBURG inklusive Turmaufstieg
  • Jederzeit nach Anmeldung und bitte 4 Wochen vor Termin
  • Dauer 90 Minuten

    Kosten

      • Gruppen bis 10 Personen pauschal 100,00 Euro
      • jede weitere Person 10,00 Euro
      • 10,00 Euro Fremdsprachenzuschlag pro Gruppe für Englisch, Russisch, Spanisch
      • 20,00 Euro Spätzuschlag pro Gruppe nach 18:00 Uhr

        Hundertwasser Ausstellung: 10 Jahre

        10 Jahre Grüne Zitadelle von Magdeburg: Jubiläumsschau zeigt, wie eine Idee gewachsen ist; Skizzen, Fotos, Filme dokumentieren den Bau des originellsten Gebäudes der Stadt

        Hundertwasserhaus

        Die Grüne Zitadelle von Magdeburg feiert Jubiläum: Seit zehn Jahren lädt das letzte eigenhändig fertig konzipierte Bauwerk von Friedensreich Dunkelbunt Regentag Hundertwasser (1928-2000) zum Staunen und Verweilen ein. Und: Seit zehn Jahren werden die Visionen des Architekten und Künstlers in einer Ausstellung präsentiert. Zum Jubiläum gibt es eine neue Schau: Am 2. April gewährt eine öffentliche Vernissage ab 18.30 Uhr erste Einblicke. Ab dem 3. April ist sie bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

        Ausstellung

         

        Die Ausstellung zum runden Jubiläum widmet sich vor allem der Entstehung des letzten Baus des prominenten Künstlers und Architekten. Eine umfassende Dokumentation zeigt, wie aus einer Idee die Grüne Zitadelle von Magdeburg geworden ist. Präsentiert werden zahlreiche Skizzen, Fotos und Filme. „An manchen Tagen denken wir, dass hier die Zeit stillsteht. Wir spüren die Magie, die von diesem Ort ausgeht“, sagt Patrick Knobbe-Berlt. Der Kurator der Hundertwasser-Ausstellung beschreibt damit, was ihn und sein Team antreibt, die Visionen des Architekten und Künstlers immer wieder neu und aus einem anderen Blickwinkel zu präsentieren. „Wir möchten, dass die Menschen auch weiterhin versonnen lächeln, wenn sie hier die warmen Formen und Farben wahrnehmen“, so Knobbe-Berlt.

        Eine andere Wahrnehmung der Umwelt und das Leben im Einklang mit der Natur waren für Friedensreich Hundertwasser wichtige Themen seines Schaffens – sie sind in allen Objekten wahrzunehmen, die in der Schau zu sehen sind. Neben dem Jubiläums-Blick offenbaren sich dem Besucher weitere Einblicke in die Hundertwasser-Welt: Der zweite Teil der Ausstellung zeigt Grafiken aus dem Oeuvre des österreichischen Meisters, der auch stets neue Techniken verwendet hat, unter anderem phosphoreszierende Farben auf die Leinwand brachte, die im Dunklen leuchten.

        „Für uns zählt Friedensreich Hundertwasser zu den populärsten Künstlers des 20. Jahrhunderts“, sagt Patrick Knobbe-Berlt, der die Grüne Zitadelle als „ein Ort der Visionen und Architekturkapsel“ bezeichnet. „Wir möchten allen zeigen, was er geschaffen hat.“

        Die Jubiläums-Ausstellung ist ab dem 3. April bis zum 25. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Erwachsene bezahlen 2,50 Euro, ermäßigt 2 Euro Eintritt. Schülergruppen und Kindergartengruppen ab zehn Personen zahlen 2 Euro, eine Begleitperson hat freien Eintritt. Öffentliche Führungen durch die Ausstellung gibt es am Wochenende und an Feiertagen immer um 16 Uhr. Sie kosten zusätzlich zwei Euro zum Eintrittspreis. Gruppen- und Sonderführungen für Erwachsene und Schulklassen sind nach Reservierung möglich.

         

        Eintritt

        Eintrittskarte: 2,50 Euro
        Ermäßigt: 2,00 Euro
        Schüler- und Kindergruppen ab 10 Pers.: 2,00 Euro p.P. (inkl. 1 Begleitpersonen frei)

        Der Gang durch die Jubiläumsschau kann mit der Architekturführung kombiniert werden. Dabei erläutern Gästeführer die Entstehung eines der letzten Architektur-Projekte von Friedensreich Hundertwasser – von der ersten Idee bis zur fertig gestellten Grünen Zitadelle von Magdeburg, die Besichtigung einer Musterwohnung ist inklusive.

        Die Kombikarte für Erwachsene kostet 8 Euro, ermäßigt 4 Euro.

        Öffnungszeiten

        Ab dem 3. April ist sie bis 25. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet

        Öffentliche Führungen

        am Wochenende und an Feiertagen immer um 16 Uhr
        kosten zusätzlich 2 Euro zum Eintrittspreis

        Gruppen- und Sonderführungen für Erwachsene und Schulklassen sind nach Reservierung möglich.

        Panorama im Vollbildmodus öffnen