Eike-von-Repgow-Preis 2008 an Prof. Dr. Rudolf Schieffer verliehen

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Eike-von-Repgow-Preis 2008 an Prof. Dr. Rudolf Schieffer verliehen

Eike-von-Repgow-Preis 2008 Prof. Dr. Rudolf Schieffer

Der von der Landeshauptstadt Magdeburg und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg gemeinsam gestiftete Eike-von-Repgow-Preis wurde in diesem Jahr an den Präsidenten der Monumenta Germaniae Historica Prof. Dr. Rudolf Schieffer verliehen. Stadt und Universität würdigen damit sein langjähriges Wirken um die Erforschung und Pflege der mittelalterlichen Geschichte. Die Verleihung erfolgte heute im Rahmen eines Akademischen Festaktes in der Johanniskirche durch Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und den Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Prof. Klaus Erich Pollmann.

„Prof. Dr. Rudolf Schieffer hat mit seinen Veröffentlichungen und insbesondere in seiner Funktion als Präsident der Monumenta Germaniae Historica die Erforschung und Pflege der mittelalterlichen Geschichte Mitteldeutschlands und des Raumes der mittleren Elbe in erheblichem Maße befruchtet und gefördert“, würdigte Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper in seiner Begrüßung den Preisträger für seine langjährige Arbeit. „Mit Prof. Schieffer wurde ein überaus renommierter Experte für mittelalterliche Geschichte und damit würdiger Preisträger für den Eike-von-Repgow-Preis ausgewählt.“

Die Laudatio zur Würdigung des Preisträgers sprach Prof. Dr. Gerd Althoff, Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Projektleiter der aktuellen Sonderausstellung im Kulturhistorischen Museum Magdeburg „Spektakel der Macht – Rituale im Alten Europa 800 – 1800“. Unter dem Titel „Die Anfänge literarischen Schaffens zwischen Harz und Elbe.“ hielt der Preisträger im Anschluss einen Festvortrag. Gäste der Preisverleihung in der Magdeburger Johanniskirche waren unter anderem Sachsen-Anhalts Justizministerin Prof. Dr. Angela Kolb, frühere Eike-von-Repgow-Preisträger sowie hochrangige Vertreter aus Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Der Eike-von-Repgow-Preis besteht aus einer Bronzestatuette des Magdeburger Bildhauers Heinrich Apel, die Eike von Repgow darstellt, einer Ehrenurkunde und einer Dotation in Höhe von 2.500 Euro.

 

Curriculum Vitae – Prof. Dr. Rudolf Schieffer

  • geboren am 31. Januar 1947 in Mainz
  • 1971 Abschluss des Studiums in Geschichte und Latein mit dem Staatsexamen
  • 1975 Promotion in Bonn
  • 1975-1980 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Monumenta Germaniae Historica (MGH) in München
  • 1979 Habilitation in Regensburg über „Die Entstehung des päpstlichen Investiturverbots für den deutschen König.“
  • 1980-1994 Professor für Mittelalterliche und Neuere Geschichte an der Universität Bonn
  • seit 1994 Professor für Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) sowie Präsident der Monumenta Germaniae Historica (MGH)


Forschungsschwerpunkte:

  • Spezialist für die Karolingerzeit
  • Politische und Kirchengeschichte von der Spätantike bis zum hohen Mittelalter
  • Quellenkunde und Texteditionen


Wichtige Schriften (Auswahl):

  • Die Entstehung von Domkapiteln in Deutschland, 1976
  • Die Entstehung des päpstlichen Investiturverbots für den deutschen König, 1981
  • Schriftkultur und Reichsverwaltung unter den Karolingern, 1996
  • Der geschichtliche Ort der ottonisch-salischen Reichskirchenpolitik, 1998
  • Kirche und Bildung vom Mittelalter bis zur Gegenwart, 2001
  • Die Streitschriften Hinkmars von Reims und Hinkmars von Laon, 2003
  • Neues von der Kaiserkrönung Karls des Großen, 2004
  • Handbuch der deutschen Geschichte / Bd. 2: Spätantike bis zum Ende des Mittelalters. Die Zeit des karolingischen Großreichs, 2005
  • Die Hofgeschichtsschreibung im mittelalterlichen Europa, 2006
  • Die Karolinger, 2006


Sonstiges/ Mitgliedschaften:

  • korrespondierendes Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften
  • korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Göttingen
  • korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • korrespondierendes Mitglied Royal Historical Society, London
  • korrespondierendes Mitglied Mediaeval Acad. of America
  • korrespondierendes Mitglied der philosophisch-historischen Klasse im Ausland

 

Weitere Informationen zum Eike-von-Repgow-Preis.

 

 

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel