Max Uhlig, Vor der Natur gewachsen

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Max Uhlig | Vor der Natur gewachsen

Malerei und Zeichnung Retrospektive 1975 - 2013
1. Juli - 26. Oktober 2014
Eröffnung: 29.6.2014 | 15.00 Uhr

Max Uhlig / Le Mont Ventaux © Hans Wulf Kunze

Kann man sagen, die Bilder von Max Uhlig schildern nur einen Moment, oder zeigen sie das, was bleibt? Unzweifelhaft ist der Prozess des Sehens für Max Uhlig Ausgangspunkt seiner Bilder. Das lange Beobachten und Schauen geht dem Malprozess voraus. „Für mich wird eine Sache interessant, wenn sie durch langes Anschauen fremd wird“. (Max Uhlig) Dieses Anschauen hat Max Uhlig sein Leben lang betrieben und entstanden ist seit Ende der sechziger Jahre ein Werk „von bewundernswerter Dichte und Eigenart.“ (Werner Schmidt, 1994).

Die Magdeburger Ausstellung richtet den Fokus zum ersten Mal auf das über 45 Jahre hinweg entstandene zeichnerische und malerische Gesamtwerk des Künstlers. Neben den großformatigen Landschaftsgemälden der neunziger Jahre aus Frankreich werden kleine Landschaften der siebziger Jahre ebenso zu sehen sein, wie die markanten Portraitköpfe. Wundervolle farbige Aquarelle der mecklenburgischen Landschaft, der Blick aus dem Atelierfenster oder fast nie gezeigte Straßenszenen der achtziger Jahre und große schwarz-weiße Tuschezeichnungen, wie sie für die Entwürfe der Chorfenster der Johanniskirche in Magdeburg Verwendung finden, an denen Max Uhlig im Moment arbeitet.

Eine umfangreiche Monographie, die im Hirmer-Verlag erscheint, begleitet die Ausstellung.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel