Puppen im Film

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Puppen im Film

Sonderausstellung in der villa p.
Drei Teufel ©Rolf Hofmann
In der villa p. - der Figurenspielsammlung Mitteldeutschland - wird am 16.11.2013 die Sonderausstellung PUPPEN IM FILM eröffnet.
Zum ehemaligen DEFA-Filmstudio der DDR gehörte die Abteilung für Trickfilme in Dresden, die mit großem Erfolg über 1.500 Animationsfilme für Kino und Fernsehen produzierte. Nicht nur beim DDR-Publikum kam das gut an - die Produktionen wurden in über einhundert Länder exportiert, glänzten regelmäßig auf internationalen Filmfestivals und räumten entsprechend Preise ab.

Dabei ging es nicht nur um Pittiplatsch, Geschichten aus dem Märchenwald oder Kinderabenteuer - auch Filme für Erwachsene spielten eine zunehmend beliebte Rolle auf den Leinwänden der Kinos und Fernseher. Mit einer Ästhetik, die ihresgleichen sucht, wurden Geschichten wie „Der Wunderdoktor“, „Heinrich der Verhinderte“ oder „Der fallende Schatten“ zu unvergesslichen Momenten der Filmgeschichte.

1992 kam das Aus für die DEFA und nahezu alle Filme drohten in Vergessenheit zu geraten. Doch ein Jahr später gründeten Filmenthusiasten das DIAF - das deutsche Institut für Animationsfilm – und sind seither bestrebt, die einzigartigen Zeugnisse dieses erfolgreichen Stücks deutscher Filmgeschichte zu retten, aufzuarbeiten und lebendig zu machen.

Sammlung jetzt in Magdeburg

Das Archiv in Dresden umfasst heute über 2.000 Filmkopien sowie eine umfangreiche Sammlung aus Schriften, Fotos, Grafiken, Entwürfen und natürlich Puppen und Objekten. Eine Auswahl der besonders herausragenden Exemplare ist seit mehreren Jahren auf Reisen durch die Länder geschickt, in denen die Filme schon damals so beliebt waren.

Nach Estland, Polen oder Frankreich kommt diese Sammlung jetzt endlich nach Magdeburg: in die Figurenspielsammlung Mitteldeutschland. In der villa p. werden in drei Räumen Filme, Puppen und die Hintergründe einer großen Zeit gezeigt. Und während die Kinder Geschichten lauschen und die Geheimnisse des Films entdecken, dürften bei vielen Eltern wohlige Erinnerungen wach werden.

Öffnungszeiten der Sammlung

16.11.2013 bis März 2014

täglich außer montags von 11.00 - 17.00 Uhr
- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel