+++ Magdeburg nach dem Hochwasser - Pretziener Wehr geschlossen, Siele geöffnet, Aufräumen und Abpumpen gehen weiter +++

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Magdeburg nach dem Hochwasser - Pretziener Wehr geschlossen, Siele geöffnet, Aufräumen und Abpumpen gehen weiter

Hochwasser 2013 Am Petriförder
In Magdeburg gehen die Aufräumarbeiten nach dem historischen Hochwasser weiter. Nach der Schließung des Pretziener Wehres wurden heute die Siele am Umflutkanal geöffnet. Die Pumparbeiten konzentrieren sich derzeit auf den Herrenkrugpark.

Die Lage an den Deichen hat sich weiter entspannt. Das Betreten ist trotzdem weiterhin streng verboten! Bei Verstößen drohen Bußgelder bis 400 €.

Gestern wurde das Pretziener Wehr geschlossen, inzwischen wurden die Siele am Umflutkanal geöffnet. Nach der Öffnung des Flughafensiels konnten die Pumparbeiten dort eingestellt werden, da das Wasser aus dem Polder gut abläuft.

Am Betriebshof der MVB in Rothensee sowie am benachbarten Solarpark wird derzeit noch gepumpt. Auch im Herrenkrug sind weiterhin im Bereich des Sportparks und der Rennbahn Pumpen im Einsatz. Dort wird am Wochenende eine weitere Pumpstation im Bereich des Sportparks eingerichtet. Bei den Pumparbeiten im Herrenkrug unterstützt das THW mit Technik und Einsatzkräften.

Aktuell ist der Werder Schwerpunkt bei den Aufräumarbeiten – sowohl für die Entsorgung der Sandsäcke als auch des Sperrmülls. Die Arbeiten werden dort noch die gesamte kommende Woche fortgesetzt. Von Bürgern oder Gewerbetreibenden verbaute Sandsäcke können an den Straßenrand gelegt werden. Der Abfallwirtschaftsbetrieb übernimmt die Entsorgung. Anwohner des Werders, die Hilfe bei der Entsorgung von Sandsäcken benötigen, können sich am Bürgertelefon melden.

Die Sperrmüllentsorgung läuft weiterhin in den Stadtteilen Rothensee, Werder und im Bereich Bandwirkerstraße sowie in Pechau. Morgen ist in Rothensee am August-Bebel-Damm eine große Aufräumaktion zwischen 9:00 und 15.00 Uhr geplant, zu der Freiwillige willkommen sind.

Im Hochwassereinsatz nicht benötigte Sandsäcke stehen für Privatpersonen zur Abholung bereit. Die Säcke können heute von 13.00 bis 20.00 Uhr und morgen von 8.00 bis 20.00 Uhr in der Virchowstraße (Parkplatz auf dem Uni-Gelände) und in der Tessenowstraße (Parkplatz an den Messehallen) abgeholt werden. Auch loser Sand kann dort mitgenommen werden

Vom Hochwasser Betroffene können sich weiterhin bei der AQB unter der Telefonnummer 72 72 61 40/41 melden, um Sachspenden entgegenzunehmen.

Das Bürgertelefon unter 540 7777 ist jetzt montags bis donnerstags von 8.00 bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr geschaltet. Vom Hochwasser Betroffene können ab sofort in den BürgerBüros Bescheinigungen abholen, um ggf. nachweisen zu können, dass sie wegen des Hochwassers ihre Häuser bzw. Wohnungen verlassen mussten bzw. in vom Hochwasser betroffenen Stadtgebieten gemeldet sind. Auch Anträge auf Soforthilfe für vom Hochwasser Betroffene und Soforthilfe für Eigentümer von Wohnungen oder Häusern können in den BürgerBüros gestellt werden. Die Antragsformulare finden Betroffene unter www.magdeburg.de
- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel