Telegramm/Download

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Fahrradanlehnbügel für Magdeburg

Pilotprojekt: Schellheimerplatz
A61_4_Pro_Radständer_Titelblatt  

Der Stadtratsbeschluss zur Fortsetzung der Radverkehrskonzeption der Landeshauptstadt Magdeburg war richtungsweisend und ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung in Magdeburg. Der Stellenwert des Radverkehrs nahm im Allgemeinen zu. Im Straßenbild sind seit 2004 erkennbar mehr Radfahrer unterwegs. Einer Analyse des  Stadtplanungsamtes aus dem Jahr 2006 zufolge ist eine attraktive sichere Abstellmöglichkeit für das Fahrrad ein Kriterium für einen Einkauf oder die Nachfrage einer  Dienstleistung an einem bestimmten Standort.

Abstellanlagen können Sicherheit an Fußgängerquerungsstellen erhöhen


Bei der Gestaltung von Hauptquerungsstellen für den Fußgängerverkehr an (Spiel-)Plätzen, Einrichtungen und Straßen können diese vom ruhenden Verkehr durch besondere gestalterische Maßnahmen freigehalten werden. Dabei wird zur Vermeidung des „Zuparkens“ der Fußgängerquerungsstellen und für bessere Sichtbeziehungen die Aufstellung von Fahrradanlehnbügeln empfohlen. Eine Sicherheitserhöhung für Kinder, welche die Straße an den Fußgängerquerungsstellen überqueren wird angestrebt.

Eine kleine Investition kann die Situation der bisher ungeordnet abgestellten Fahrräder im Straßenraum verbessern und trägt dazu bei, die Ordnung und Sicherheit zu steigern.

Im Rahmen dieses Pilotprojektes wird der Schellheimerplatz in den Vordergrund gestellt. Bei einem erfolgreichen Verlauf des Pilotprojektes ist eine Erweiterung auf geeignete Bereiche im Stadtgebiet geplant.

Sie unterstützen Uns - Wir unterstützen Sie

Mit einer Spende kann die Errichtung eines Fahrradanlehnbügels im öffentlichen Verkehrsraum unterstützt werden. Die Landeshauptstadt Magdeburg übernimmt dabei die Planung, Errrichtung sowie die laufende Instandhaltung der Bügel.

Vorraussetzungen

  • Bereitschaft zur Erstfinanzierung der Material- und Montagekosten

Verfahrensweise

  • das vorgefertigte Formular ausfüllen und an die unter Adressen/Informationen genannte Adresse schicken
  • nach Eingang des Formulars sowie verzeichnetem Zahlungseingang erfolgt der Aufbau der Fahrradanlehnbügel (Auf Wunsch wird eine
    Spendenbescheinigung ausgestellt. Bitte auf dem Formular gesondert angeben.)

Kosten

Die Kosten pro Bügel belaufen sich auf ca. 160,00 EURO für Material und Montage inklusive der zurzeit gesetzlichen Mehrwertsteuer. Es ist daher auch möglich kleinere Beträge zu spenden, da die Aufstellung des Fahrradanlehnbügels erst dann erfolgt, wenn die notwendigen Finanzmittel zur Verfügung stehen.

Wenn Sie einen Fahrradanlehnbügel spenden möchten, können Sie auf folgendes Konto einzahlen:

  • Kontoinhaber: Landeshauptstadt Magdeburg

    Konto-Nr.: 140 001 01
    Bankleitzahl: 810 532 72
    Stadtsparkasse Magdeburg

    Verwendungszweck:
    "
    379 943 11 Fahrradanlehnbügel"
    (Bitte unbedingt angeben!)

Download

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel