+++ In Friedensweiler: Hochleistungspumpen im Einsatz +++

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

+++ In Friedensweiler: Hochleistungspumpen im Einsatz +++

ImStadtteil Friedensweiler wurden drei Hochleistungspumpen installiert, um das Wasser aus den Bereichen nördlich und südlich der Berliner Chaussee in den Umflutkanal zu pumpen sowie den Polder und die Abwasserkanäle zu entlasten. Zwei dieser Pumpen befördern Wasser aus der Furtlake zur Brücke bei Heyrothsberge in den Umflutkanal.
Die dritte Pumpe steht gut sichtbar auf der Berliner Chaussee und saugt Wasser vom Ehlegrund durch einen 650 Meter langen Schlauch in den Umflutkanal. Die Maßnahmen dienen zur Absenkung des Wasserstandes der Furtlake, zur Verhinderung des Grundwasseranstiegs und damit zur Senkung des Wasserspiegels im gesamten Wohngebiet Friedensweiler.

Im Einsatz sind unter anderem Feuerwehren aus Düsseldorf und Duisburg. Sie stehen auch über das Wochenende noch zur Verfügung und unterstützen beim Pumpen an der Berliner Chaussee. Die Einsatzkräfte danken allen Anwohnern der angrenzenden Wohngebiete für den herzlichen Empfang!

Bei den Hochleistungspumpen handelt es sich um das sogenannten Holland Fire System (HFS), die pro Minute 8.000 Liter pumpen. Die Länge des Schlauches beträgt zwei Kilometer, der Schlauchdurchmesser 15 Zentimeter. Die Magdeburger Berufsfeuerwehr verfügt über ein Exemplar dieser Hochleistungspumpen. Während des Hochwassers waren im gesamten Stadtgebiet sieben dieser Pumpen im Einsatz.

Eine noch leistungsfähigere Pumpe wurde in Rothensee genutzt. Sie hat eine Pumpleistung von 22.000 Litern pro Minute und war von einer Hamburger Raffinerie zur Verfügung gestellt worden. Die Pumpe saugte das Wasser um Rothensee und aus der dortigen Kanalisation ab. Damit wurden Voraussetzungen geschaffen, um die Keller im Wohngebiet Rothensee auspumpen zu
können.
- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel