Hilfsnavigation

Servicenavigation

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

CO2-Rechner

klimaschutzportalBerechnung starten

Kontakt

Stabsstelle Klimaschutz / Umweltvorsorge
Volker Krüger
Julius-Bremer-Straße 10
39104 Magdeburg





Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Inhalt

Energieeffiziente Stadt

Magdeburg strebte an, unter dem Titel MD-E4 eine energieeffiziente Stadt im Rahmen einer Modellstadt für erneuerbare Energien zu werden.
gaskraftwerk

Dieses soll durch die Umsetzung eines Bündels vernetzter Maßnahmen und Dienstleistun­gen unter Einsatz von rund 5. Mio. Euro Fördermitteln geschehen. Es wird angestrebt, den CO2-Ausstoß bis 2020 um ca. 2/3 gegenüber 1990 (bzw. rund 25% gegenüber 2007) zu reduzieren und den End-Energieverbrauch durch Energieeffizienzmaßnahmen um mindestens 20% gegenüber 2007 zu senken. Dieses sind wichtige Zwischenziele bei der Erreichung des Ziel-Werts von max. 3,2 t CO2 pro Einwohner in Magdeburg im Jahr 2050.

Für die Umsetzung dieser Ziele sollen alle relevanten Sektoren und Zielgruppen (Energieerzeu­gung, -umwandlung und -speicherung; Städtische Einrichtungen und Handlungsbereiche; Woh­nungswirtschaft und private Haushalte; Verkehr, Transport und Handel; Industrie und Gewerbe; Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt Magdeburg) angesprochen werden. 

Maßgebliche Partner und Koordination des Projekts

Das Projekt wird koordiniert durch die GWM Gesellschaft für Wirtschaftsservice Magdeburg mbH und gemeinsam von den folgenden Kooperationspartnern durchgeführt: 

- Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF,
- Hochschule Magdeburg-Stendal, 
- ifak - Institut für Automation und Kommunikation e.V. Magdeburg, 
- Landeshauptstadt Magdeburg und 
- Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.    

Das Projekt wird vom BMBF gefördert (Förderkennzeichnen: 03SF0407A bis 03SF0407E).              

GWM Gesellschaft für Wirtschaftsservice Magdeburg  mbH