Stadtschreiberstipendium

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Stadtschreiberstipendium - Der Berliner Autor Bernd Wagner ist 2013 der erste Stadtschreiber der Landeshauptstadt Magdeburg

Bernd Wagner war im Jahr 2013 der erste Stadtschreiber der Landeshauptstadt
Magdeburg.Der in Berlin als freier Schriftsteller lebende Autor wurde 1948 in Wurzen (Sachsen) geboren und siedelte 1985 aus der DDR nach West-Berlin über. Sein Roman „Paradies“ aus dem Jahr 1997 wurde als „der große Roman der Wendezeit“ (Die Zeit) bezeichnet.
Bernd Wagner
Seinen Arbeitsaufenthalt als Stadtschreiber hatte er vom 1. März bis zum 30. September 2013.

Als ein offener und kommunikativer Autor mischte er sich aktiv in Diskussionen
ein, die Kunst und Kultur wie auch Urbanität und gesellschaftliche Entwicklungen in der Stadt
thematisierten. Gleich zu Beginn seines Arbeitsaufenthaltes fand für ihn mit seiner
Antrittslesung im Forum Gestaltung eine dreifache Premiere in Magdeburg statt: seine
erste Lesung in Magdeburg, zum ersten Mal las er öffentlich aus seinem druckfrischen
Gedichtband „Den Berliner Blinden“ und es war seine erste Lesung mit Musik, nämlich mit
Martin Müller (Akkordeon). Die Veranstaltung war ein überaus gelungener Auftakt.
Wagner war mit Lesungen im Literaturhaus, in Schulen, im Forum Gestaltung und anderen
Kultureinrichtungen sowie in Gesprächen und Interviews präsent. So fanden zwei Treffen mit
dem Altoberbürgermeister Dr. Polte statt, der ihm viel über Magdeburg zu berichten wusste. Als ehemaliger Lehrer für Deutsch und Kunsterziehung bereitete dem Stadtschreiber der Besuch der Schulschreiber-AG der Grundschule „An der Klosterwuhne“ viel Freude. Der Schriftsteller beteiligte sich auch an den Überlegungen der Geschäftsstelle zur Kulturhauptstadtbewerbung im Forum Gestaltung. Die Wiederbelegung einer zu Klopstockschen Zeiten tagenden Mittwochsgesellschaft, von der er im Theater an der Angel erfuhr, ist nur eine von vielen Ideen, für die eine weitere Zusammenarbeit mit dem Forum Gestaltung und dem Literaturhaus denkbar und lohnenswert war. Auch zum Kunst-Talk im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen war Bernd Wagner im April 2013 eingeladen, wo er sich mit dem Künstler Olaf Wegewitz und seinen Werken auseinandersetzte.
Über seinen siebenmonatigen Arbeitsaufenthalt in unserer Stadt berichtete Wagner ausführlich in einem mit eigenen Aquarellen und Zeichnungen illustrierten Internet-Blog mit dem Titel „Magdeburger Journal 2013“ und erzählte von für ihn neue Entdeckungen und Bekanntschaften in und um Magdeburg.
Im Rahmen der 22. Magdeburger Literaturwochen stellte der Autor am 5. September im Literaturhaus Auszüge daraus einem dankbaren und sichtlich amüsierten Publikum vor. Mit dieser Abschlusslesung verabschiedete sich Bernd Wagner vom Magdeburger Publikum.

http://www.berndmaxwagner.de/

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel