Klimawandel
Hilfsnavigation
Twitter Facebook Youtube
  • Klimaschutzportal Klimawandel
Untermenu
Seiteninhalt

Klimawandel

Seit dem 20. Jahrhundert wird ein Anstieg der Temperatur der erdnahen Atmosphäre und der Meere beobachtet. Dieses Phänomen wird als „globale Erwärmung“ bezeichnet und oft zum Begriff „Klimawandel“ synonym verwendet.  

Klimaveränderungen können einerseits natürliche und andererseits vom Menschen gemachte (anthropogene) Ursachen haben, wobei noch nicht alle Einflussgrößen wissenschaftlich genau verstanden sind.
Nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft sind die Erderwärmung und folglich der Klimawandel hauptsächlich auf die anthropogen verursachte Anreicherung von sogenannten Treibhausgasen zurückzuführen. Das Verbrennen fossiler Brennstoffe, die großflächige Entwaldung sowie die intensive Land- und Viehwirtschaft reichern die Treibhausgase, wie vorrangig Kohlendioxid (CO2) und weiterhin Methan (CH4) und Lachgas (N2O), in der Erdatmosphäre an. Damit wird die Wärmeabstrahlung von der Erdoberfläche in das Weltall erschwert, was als anthropogener Treibauseffekt bezeichnet wird.

Foto: Martin Genter; Pixelio

CO2-Rechner

CO2-Rechner

Berechnung starten

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen