Route

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

IBA-Schauplatz Altstadt

„Historisches Erbe am Fluss“
Magdeburg_radelnd_erobern_08_Titel   In der Altstadt soll das städtische Leben intensiviert werden. Am Hochufer der Altstadt und am ehemaligen Elbbahnhof wird eine weitere Aufwertung des Elbufers und eine bessere räumliche Verknüpfung mit der Stadt angestrebt. Entdecken Sie den IBA-Schauplatz Altstadt auf einem Fahrradrundkurs.
     

Start: Petriförder

Nach dem Start am Petriförder führt der Weg über die Fußgänger- und Radbrücke am Schleinufer. Auf Ihrem Weg zur Jacobstraße liegt rechter Hand die Magdalenenkapelle, linker Hand befinden sich die Johanniskirche, das Rathaus, der Alte Markt, der Magdeburger Reiter und der Roland. In unmittelbarer Nähe auf Ihrem Weg durch die Jakobstraße befindet sich die Tourist-Information Magdeburg. Der Weg führt weiter an der Rückseite des Rathauses entlang über die Ernst-Reuter-Allee zum IBA-Shop. Mit ihrer städtebaulich markanten Lage in der Nähe vom Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen sowie Info-Pavillon am Kunstmuseum steht die 1968/69 erbaute Wohnscheibe Regierungsstraße 37 mit Geschäftsunterlagerungen, die zur Zeit als IBA-Shop mit Ausstellungsprojekten genutzt wird.

Über die Regierungsstraße am Landtagsgebäude vorbei gelangt man zur GRÜNEN ZITADELLE ® VON MAGDEBURG, weiter zur Bischofskirche St. Sebastian und dem Kulturhistorischen Museum / Naturkundemuseum. Von dort aus führt der Weg über die Danzstraße in die Hegelstraße. Im Umfeld des Domes und Domplatzes laden weitere touristische Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Haus der Romanik, der Möllenvogteigarten, der Wehrturm „Kiek in de Köken“ und die Festungsanlage Bastion Cleve zu einem Besuch ein. Über den Weg der Ottonen vorbei am 40. FrauenOrt gelangt man zur Fußgängerbrücke über das Schleinufer und dem Eisenbahntor. Die neue, im Rahmen der IBA 2010 errichtete Brücke sorgt für eine bessere Anbindung der Innenstadt an die Elbuferpromenade. Die neue Aussichtsplattform über den Fluss eröffnet völlig neue Blickperspektiven. Vorbei an den ehemaligen Flachspeichern mit ihrem Kontorgebäude, die zu Loftwohnungen umgebaut wurden, fährt man zum Herzstück des IBA-Projektes: Elbbahnhof. Im Zentrum des neu gestalteten Platzes steht der „Zeitzähler“, eine Skulptur von Gloria Friedmann, ein Ergebnis des internationalen Kunstprojektes „DIE ELBE [in] between“. Darüber hinaus gewährt der Platz mit dem gläsernen Elbbalkon Blickbeziehungen zur Hubbrücke, zum Landesfunkhaus des mdr und zur Stadthalle. Der Weg führt hinter dem Kavalier I „Scharnhorst“ entlang Richtung Sternbrücke. Von hieraus gelangen Sie über die Sternbrücke mit Blickrichtung Aussichtsturm in den Stadtpark Rotehorn. Die Fahrt führt über den kleinen Stadtmarsch vorbei an dem linker Hand als Museumsschiff mit Gastronomie liegenden historischen Raddampfer „Württemberg“ und der rechter Hand liegenden Stadthalle. Der Weg führt Sie weiter entlang der Elbe vorbei am Landesfunkhaus des mdr. Es werden Ihnen Blickbeziehungen zur Altstadtsilhouette ermöglicht. Über die Zollbrücke vor der Anna-Ebert-Brücke abbiegend, dem Verlauf der Alten Elbe folgend fahren Sie über die Jerusalem- und Friedensbrücken zu Ihrem Tourenziel der Elbuferpromenade. Der Weg führt vorbei am IBA-Projekt: Lukasklause, Otto-von Guericke-Zentrum.
- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Magdeburger Verkehrsbetriebe
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel