Gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Steuerbegünstigte Zwecke sind die Förderung mildtätiger, kirchlicher, religiöser, wissenschaftlicher und der als besonders förderungswürdig anerkannten gemeinnützigen Zwecke.

Mildtätige Zwecke

Mildtätige Zwecke im Sinne des § 53 der Abgabenordnung werden verfolgt, wenn Personen selbstlos unterstützt werden, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind oder deren Bezüge die in § 53 Nr. 2 der Abgabenordnung aufgeführten Beträge nicht übersteigen.

Kirchliche und religiöse Zwecke

Kirchliche Zwecke werden gemäß § 54 der Abgabenordnung verfolgt bei selbstloser Förderung einer Religionsgemeinschaft, die Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.

Wissenschaftliche Zwecke

Die Förderung der Allgemeinheit durch theoretische oder praktische Wissenschaft und Forschung gehört zu den steuerbegünstigten Zwecken nach § 52 Abs. 2. Nr. 1 der Abgabenordnung.

Da dieser Bereich nicht zu den allgemein als förderungswürdig anerkannten gemeinnützigen Zwecken gehört, wird von den Finanzämtern jeweils eine Einzelfallprüfung vorgenommen.

Gemeinnützige Zwecke

Allgemein als besonders förderungswürdig anerkannte gemeinnützige Zwecke im Sinne des § 10 b Abs. 1 Einkommensteuergesetz sind in § 52 Abs. 2 der Abgabenordnung aufgeführt.

  1. Förderung von Wissenschaft und Forschung;
  2. Förderung der Religion;
  3. Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege, insbesondere die Verhütung und Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten, auch durch Krankenhäuser im Sinne des § 67 der Abgabenordnung, und von  Tierseuchen;
  4. Förderung der Jugend- und Altenhilfe;
  5. Förderung von Kunst und Kultur;
  6. Förderung des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege;
  7. Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe;
  8. Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes und der Naturschutzgesetze der Länder, des Umweltschutzes, des Küstenschutzes und des Hochwasserschutzes;
  9. Förderung des Wohlfahrtswesens, insbesondere der Zwecke der amtlich anerkannten Verbände der freien Wohlfahrtspflege, ihrer Unterverbände und ihrer angeschlossenen Einrichtungen und Anstalten
    - Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland e.V.
    - Deutscher Caritasverband e.V.
    - Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband e.V.
    - Deutsches Rotes Kreuz e.V.
    - Arbeiterwohlfahrt - Bundesverband e.V.
    - Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland e.V.
    - Deutscher Blindenverband e.V.
    - Bund der Kriegsblinden Deutschlands e.V.
    - Verband Deutscher Wohltätigkeitsstiftungen e.V.
    - Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V.
    - Sozialverband VdK Deutschland e.V.
  10. Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge, Vertriebene, Aussiedler, Spätaussiedler, Kriegsopfer, Kriegshinterbliebene,Kriegsbeschädigte und Kriegsgefangene, Zivilbeschädigte und Behinderte sowie Hilfe für Opfer von Straftaten; Förderung des Andenkens an Verfolgte, Kriegs- und Katastrophenopfer; Förderung des Suchdienstes für Vermisste;
  11. Förderung der Rettung aus Lebensgefahr;
  12. Förderung des Feuer-, Arbeits-, Katastrophen- und Zivilschutzes sowie der Unfallverhütung;
  13. die Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens;
  14. Förderung des Tierschutzes;
  15. Förderung der Entwicklungszusammenarbeit;
  16. Förderung von Verbraucherberatung und Verbraucherschutz;
  17. Förderung der Fürsorge für Strafgefangene und ehemalige Strafgefangene;
  18. Förderung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern;
  19. Förderung des Schutzes von Ehe und Familie;
  20. Förderung der Kriminalprävention
  21. Förderung des Sports (Schach gilt als Sport);
  22. Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde;
  23. Förderung der Tierzucht, der Pflanzenzucht, der Kleingärtnerei, des traditionellen Brauchtums einschließlich des Karnevals, der Fastnacht und des Faschings, der Soldaten- und Reservistenbetreuung, des Amateurfunkens, des Modellflugs und des  Hundesports;
  24. Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke.

 

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel