Carl August Lauè

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Carl August Lauè


geb. 04.03.1783 in Rietzel /Kreis Jerichow
gest. 06.04.1853 in Kähnert /Kreis Jerichow


- Sohn des Pfarrers Johann Joachim Friedrich Lauè in Rietzel und Grabow

- betrieb in Magdeburg eine Anwaltspraxis und war als Rechtsanwalt tätig

- 1839 Ern
ennung zum Ehrenbürger der Stadt; auf der Ernennungsurkunde, die
  sich im Stadtarchiv der Landeshauptstadt Magdeburg befindet, werden als   
  Verleihungsgrund  die Verdienste des C. A. Laué um die Stadt Magdeburg angegeben

- es ist anzunehmen, dass damit sein ehrenamtliches Engagement gemeint ist

- bei Einführung der Städteordnung war er von 1832 bis 1836 zum Stadtverordneten und zum  
  Vorsteher der Stadtverordnetenversammlung gewählt worden.

- von 1838 -1839 war er als ehrenamtlicher Stadtrat tätig

- 1839 gab er seine Anwaltspraxis und die städtischen Ehrenämter aus gesundheitlichen
 Gründen auf und zog sich auf sein Rittergut in Kähnert zurück

 - zu seiner Verabschiedung erhielt er zwei Vasen mit zeitgenössischen Darstellungen des Marktplatzes
  sowie der Elbufersilhouette Magdeburgs, die sich noch heute in Familienbesitz befinden  


( Quelle: Guido Heinrich, Gunter Schandera: Magdeburger Bibliographisches Lexikon; 
S. 406, Thomas Kluger)

 

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel