Biotonne im Sommer

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Biotonne im Sommer

Biotonne

Mit steigenden Außentemperaturen häufen sich auch die Klagen über Geruchsbelästigungen aus der Biotonne. Diese Geruchsbelästigungen lassen sich bei richtiger Handhabung der Biotonne jedoch minimieren.

Das sollten Sie beachten:

Die Biotonne sollte möglichst an einem schattigen oder halbschattigen Platz stehen und der Deckel stets geschlossen sein.

Je feuchter das Material, desto intensiver die Gerüche. Lassen Sie deshalb feuchte organische Abfälle, z. B. Kaffee- und Teefilter, gut abtropfen, bevor sie ins Vorsortiergefäß bzw. in die Biotonne geworfen werden. Flüssigkeiten gehören überhaupt nicht in die Biotonne.

Bioabfälle können in Papiertüten (beispielsweise von Obst, Gemüse oder Backwaren), Zeitungspapier oder Küchenkrepp eingewickelt werden, um Feuchtigkeit zu binden. Bitte kein Hochglanzpapier verwenden!

Außerdem bietet der Handel kompostierbare Bioabfall-Beutel an.

Empfehlenswert ist, die Biotonne vor dem Befüllen mit Zeitungspapier auszulegen. Das Papier saugt Feuchtigkeit auf und bindet so Gerüche. Außerdem bleibt die Tonne sauber. Papier gehört zwar prinzipiell in die Altpapiersammlung, in kleinen Mengen kann es jedoch für die Biotonne verwendet werden, da es problemlos verrottet.

Lockeres Strukturmaterial unterbindet die Geruchsbildung, da die grobe Struktur für ausreichende Belüftung sorgt. Günstig ist es, Grünabfälle aus dem Garten und Küchenabfälle schichtenweise in die Biotonne zu geben. Grasschnitt sollte vor dem Einfüllen auf jeden Fall austrocknen oder erst am Leerungstag in die Tonne gegeben werden.

Füllen Sie alle Bioabfälle generell locker in die Biotonne ein. Wird der Inhalt zu sehr zusammengepresst, gelangt kein Sauerstoff an das Material und der Gärungsprozess und damit die Geruchsentwicklung werden beschleunigt.

Einige Drogerien bieten auch „Deo’s“ für Biotonnen an. Diese Pulver oder Sprays binden die Gerüche aus den Tonnen.        

Reinigen Sie die Biotonne regelmäßig und vergessen Sie dabei den Tonnenrand nicht.  Chemikalien oder chemische Reinigungsmittel sind tabu. Tipp: Benutzen Sie Essig.

Für alle, die ihre Tonne nicht selber reinigen wollen, bietet der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb einen Behälterreinigungsservice gegen eine Gebühr von 14,60 Euro je Behälter an. Sie bekommen im Austausch einen sauberen und intakten Behälter. Anmeldung nur schriftlich durch die Grundstückseigentümer oder die beauftragte Hausverwaltung an:

Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb Magdeburg
Sternstraße 13
39104 Magdeburg
Fax: 540 - 4606

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel