Abfallentsorung aus Gewerbebetrieben

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Gewerbeabfall - wichtige Informationen

Die Anlieferung von Gewerbeabfällen muss bei der Stadt beantragt werden.
Folgende Nachweise müssen vorliegen:

  1. Jeder Abfallerzeuger hat eine Abfallerzeugernummer nachzuweisen.
    Die Abfallerzeugernummer ist beim

    Reideburger Straße 47
    D - 06116 Halle

    • Antragsformular zur Erteilung einer Abfallerzeugernummer hier [PDF: 131 KB]
    • Weitere Informationen und Antragsformulare finden Sie hier          

  2. Zur Beförderung der Abfälle wird eine Beförderernummer benötigt, die ebenfalls beim Landesamt für Umweltschutz beantragt werden kann.

Vor Beginn der vorgesehenen Entsorgung hat der Abfallerzeuger bei gefährlichen Abfällen einen Entsorgungsnachweis beim Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb einzureichen. Seit April 2010 hat dies auf elektronischem Wege mit qualifizierter elektronischer Signatur zu erfolgen. Für jede Abfallart ist ein gesonderter Nachweis erforderlich.

Entsprechend des aktuellen Positivkataloges (Katalog Ablagerung, Katalog Umladestation) der Entsorgungsanlage Deponie Hängelsberge ist des Weiteren für einige Abfälle eine Grundlegende Charakterisierung (Formblatt) des Abfalls sowie eine Analyse entsprechend Tabelle 2 Anhang 3 der Deponieverordnung erforderlich (Ablagerungskriterien Deponieverordnung).

Die Entsorgung von nicht gefährlichen Abfällen erfolgt analog, mit Ausnahme der Verpflichtung zur Einreichung eines Entsorgungsnachweises.

Bei nicht gefährlichen Abfällen ist im Vorfeld zumindest eine telefonische Rücksprache notwendig beim

mit Schadstoffsammelstelle
Königstraße 96
D - 39116 Magdeburg
Auf Stadtplan anzeigen
Behördenrufnummer 115 (Hotline)
Telefon +49 391 635-7274 (Herr N. Schulze, Herr Rabe)
Telefon +49 391 635-7271 (Annahme)
Fax +49 391 635-7275

Sprechzeiten
Mo, Do 09.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 16.00 Uhr
Di 09.00 - 12.00 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr
Fr 09.00 - 12.00 Uhr


Abfallanlieferung

  • Vor der Anlieferung von gefährlichen Abfällen auf der Deponie Hängelsberge ist für gefährliche Abfälle ein elektronischer Begleitschein mit qualifizierter Signatur an den Deponiebetreiber zu versenden. Für nicht gefährliche Abfälle ist ein ausgefüllter Übernahmeschein (oder ein Lieferschein, sofern dieser alle Informationen eines Übernahmescheines enthält) ausreichend.
  • Für die Benutzung der Deponie werden  Gebühren erhoben. Die Gebühren werden bei Anlieferung des Abfalls fällig. Sie sind im Eingangsbereich der Deponie in bar gegen Gebührenbescheid (bei Wägung) bzw. gegen Gebührenschein bei Anlieferung von Kleinmengen ohne Wägung zu entrichten. Eine Bezahlung mit Schecks oder Geldkarten ist nicht möglich. Nach Rücksprache kann bei regelmäßiger Anlieferung eine monatliche Abrechnung vereinbart werden. Die monatliche Abrechnung muss schriftlich beantragt (Deponievereinbarung) werden beim
     
    mit Schadstoffsammelstelle
    Königstraße 96
    D - 39116 Magdeburg
    Auf Stadtplan anzeigen
    Behördenrufnummer 115 (Hotline)
    Telefon +49 391 635-7274 (Herr N. Schulze, Herr Rabe)
    Telefon +49 391 635-7271 (Annahme)
    Fax +49 391 635-7275
  • Annahmezeiten für die Anlieferung gewerblicher Abfälle:
    Mo - Fr 7.00 - 14.00 Uhr

 

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel