Adelheid-Preis 2012
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
  • Magdeburg sein - Kulturhauptstadt 2025 werden
  • Weihnachtsmarkt 2017
Seiteninhalt

Sabine Körber wird mit dem Adelheid-Preis 2012 geehrt

Mit diesem Preis würdigt die Landeshauptstadt Magdeburg jährlich Personen oder Gruppen, die sich durch hervorragendes ehrenamtliches soziales Engagement auszeichnen. Erstmals wurde der Adelheid-Preis 2012 verliehen.

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat am 16. Dezember 2012 erstmals den Adelheid-Preis verliehen. Grundlage dafür waren die Stadtratsbeschlüsse zur DS0396/11 vom 17.11.2011 und zur DS0162/12 vom 05.07.2012.
Namensgeberin für den Adelheid-Preis ist Kaiserin Adelheid, die zweite Ehefrau Kaiser Ottos des Großen, die wegen ihres karitativen Wirkens und ihrer Mildtätigkeit bereits zu Lebzeiten vom Volk verehrt wurde.
Im Jahr 2012 erfuhr Frau Sabine Körber diese Ehrung. Ihr ehrenamtliches Engagement gilt seit Jahren Menschen, die positiv HIV getestet worden sind und danach besonderer psycho-sozialer Unterstützung bedürfen. Mit der Würdigung unterstützte die Landeshauptstadt zugleich die weitere Projektarbeit der Preisträgerin, die seit 2009 ehrenamtlich in Magdeburg ein Gesundheitstraining für von HIV Betroffene etabliert hat.
Der Stadtrat beschloss am 5. Juli 2012 die Bildung des Kuratoriums zur Vergabe des Adelheid-Preises sowie über dessen Zusammensetzung und Aufgaben. Ihm gehören 10 Mitglieder an, die sich am 13. September 2012 konstituierten und die Arbeit aufnahmen. Der Oberbürgermeister beauftragte den Beigeordneten für Soziales, Jugend und Gesundheit, für ihn den Vorsitz im Kuratorium wahrzunehmen. Zu den Mitgliedern des Kuratoriums gehören Vertreter der Stadtratsfraktionen, der Vorsitzende des Gesundheits- und Sozialausschusses, eine Vertreterin der AG „Magdeburger Netzwerk bürgerschaftliches Engagement“, eine Vertreterin der Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege sowie der Vorstand der Stadtsparkasse Magdeburg.
In sechs Beratungen wurde aus zahlreichen Vorschlägen die Preisträgerin ermittelt und über die Form des Preises sowie der Veranstaltung entschieden.
Die Entscheidung fiel nach umfangreicher Suche und Beratung über zahlreiche Vorschläge  einstimmig auf Frau Sabine Körber, leitende Stationsschwester auf der Station für Gastroenterologie und Infektiologie der Universitätsklinik Magdeburg. Neben ihrem Beruf als Krankenschwester engagiert Frau Körber sich in ihrer Freizeit und in ihrem Urlaub aufopferungsvoll für HIV positiv getestete und an AIDS erkrankte Menschen. Dafür absolvierte sie berufsbegleitend eine Ausbildung zur Gesundheitstrainerin und begann im Jahr 2009 in Magdeburg ein solches Gesundheitstraining aufzubauen. Durch dieses Training lernen von HIV Betroffene mit ihrer Krankheit und deren negativen Begleiterscheinungen, wie z.B. Ausgrenzung, umzugehen und ihrem Leben wieder „Normalität“ zu geben. Für dieses Projekt sammelt Frau Körber die erforderlichen Gelder selbst ein und setzt auch das ihr überreichte Preisgeld in Höhe von 1000,00 € hierfür ein.

Wie ist das Wetter?

fewclouds_night
-2 °C
Wind
4 km/h
Luftfeuchte
86%
Luftdruck
1000 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
08:16 Uhr
Sonnenuntergang
16:01 Uhr
Stand: 15.12.2017 18:45 Uhr
Output erzeugt: 15.12.2017 18:45:06

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel