Oberbürgermeister übergibt neues Bootshaus
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
  • Magdeburg sein - Kulturhauptstadt 2025 werden
Seiteninhalt

Oberbürgermeister übergibt neues Bootshaus

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat am 28. August 2017 am Niemeyerweg feierlich den Neubau des Bootshauses an den Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan übergeben. Das Gebäude ist ein Ersatzneubau für das beim Hochwasser 2013 beschädigte alte Bootshaus.

Dr. Mario Damerow, Leiter des Sportzentrums der OvGU, Prof. Jens Strackeljan, Rektor der OvGU, Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Dr. Rolf Knocke, Präsident des USC
Dr. Mario Damerow, Leiter des Sportzentrums der OvGU, Prof. Jens Strackeljan, Rektor der OvGU, Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Dr. Rolf Knocke, Präsident des USC

Das Hochwasser im Jahr 2013 hatte die Bootshalle sowie den Sanitär- und Sozialtrakt geflutet, sodass das Fundament des alten Bootshauses irreparabel beschädigt worden war. Deshalb wurde noch im selben Jahr ein Antrag zur Errichtung eines hochwassersicheren Ersatzneubaus gestellt.

2014 begannen die Planungen. Nachdem 2016 die Maßnahme bewilligt und der Sanitär- und Sozialtrakt abgerissen wurden, konnte der Ersatzneubau fertiggestellt werden. Für das neue Bootshaus wurde eine Stelzenbauweise angewandt. Die Grundplatte liegt dabei 30 Zentimeter hoch und somit oberhalb des Hochwasserpegels aus dem Jahr 2013. Der Unterbau wird als Bootslager genutzt und bei Hochwasserwarnung zur Durchflutung geräumt.

Durch massive Probleme mit überteuerten Angeboten und unvorhersehbare Standortprobleme bei Versorgungsleitungen und Schadstoffbelastungen im Boden sind die Kosten für den Ersatzneubau um etwa 66.000 Euro gestiegen. Ursprünglich waren 566.700 Euro für das neue Bootshaus geplant.

Das Bootshaus wird weiterhin von der Otto-von-Guericke-Universität bewirtschaftet und vor allem zum Rudern genutzt. Außerdem wird das Objekt auch künftig in den Sommermonaten von verschiedenen Schulen der Landeshauptstadt Magdeburg für die schulsportliche Ausbildung in der Sportart Rudern in Anspruch genommen. Zudem bietet das neue Ruderdomizil nun Raum für universitäre Sitzungen, Veranstaltungen und auch für den Vereinsbetrieb des Universitätssportclubs „Otto von Guericke“ Magdeburg e. V.

OB Dr. Trümper übergibt das neue Bootshaus.
Ausblick vom neuen Bootshaus.
Das neue Bootshaus im Stadtpark.
Der Steg für die Ruderer
Das neue Bootshaus an der Elbe.
Das Gelände des Bootshauses.

Wie ist das Wetter?

fewclouds_night
1 °C
Wind
29 km/h
Luftfeuchte
92%
Luftdruck
1002 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
08:12 Uhr
Sonnenuntergang
16:35 Uhr
Stand: 17.01.2018 23:15 Uhr
Output erzeugt: 17.01.2018 23:15:06

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel