Vertreter von Landeshauptstadt, Polizeidirektion und Interessengemeinschaft (IG) Innenstadt besprechen Situation am Hasselbachplatz
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
  • Magdeburg sein - Kulturhauptstadt 2025 werden
Seiteninhalt

Vertreter von Landeshauptstadt, Polizeidirektion und Interessengemeinschaft (IG) Innenstadt besprechen Situation am Hasselbachplatz

Der Polizeipräsident der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord, Andreas Schomaker, hat am 29. Juni 2017 den Beigeordneten für Umwelt, Personal und Allgemeine Verwaltung, Holger Platz, Arno Frommhagen, Sprecher der IG Innenstadt, den Gastronomen Uli Bittner sowie weitere Vertreter der Landeshauptstadt Magdeburg und der Interessengemeinschaft Innenstadt zu einer gemeinsamen Besprechung über die aktuelle Situation am Hasselbachplatz empfangen. Hintergrund sind die schweren Ausschreitungen Freitagnacht am Hasselbachplatz, an denen rund 150 Personen beteiligt waren.

Alle Gesprächspartner stimmten darin überein, dass es sich bei den Vorfällen am Wochenende um ein einmaliges Ereignis gehandelt hat, das sich so nicht wiederholen darf. Dazu trafen die Beteiligten folgende Vereinbarungen:

  • Die Polizeidirektion wird ihre verstärkte lageangepasste Polizeipräsenz insbesondere an den Wochenenden fortsetzen. Zudem sollen die Einsatzkräfte vor Ort gezielt das Gespräch mit den Gaststättenbetreibern am Hasselbachplatz suchen, um Hinweise u. ä. entgegennehmen zu können.
  • Die Landeshauptstadt Magdeburg wird trotz hoher juristischer Hürden ein erneutes Alkoholkonsumverbot am Hasselbachplatz prüfen.
  • Am Hasselbachplatz soll verstärkt die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes kontrolliert werden.
  • Der bisher rund um die Uhr bestehende kostenlose WLAN-Hotspot soll zeitlich begrenzt werden.
  • Die Landeshauptstadt wird gezielt Gespräche mit den Betreibern der sogenannten Spätshops führen, um den Verkauf an erkennbar alkoholisierte Jugendliche auf freiwilliger Basis zu beschränken.

Außerdem wollen Landeshauptstadt und Polizeidirektion mittelfristig eine gemeinsame „Stadtwache“ aufbauen, die nicht nur am Hasselbachplatz zum Einsatz kommen soll.

Auch wenn Teile dieses Maßnahmenpaketes erst mittelfristig umgesetzt werden können, zeigten sich alle am Gespräch Beteiligten zufrieden. Im Oktober 2017 wollen Polizei, Landeshauptstadt und IG Innenstadt sich erneut zusammensetzen und auswerten, ob und wie die jetzt vereinbarten Maßnahmen gegriffen und sich positiv ausgewirkt haben.

Wie ist das Wetter?

scattclouds_night
12 °C
Wind
12 km/h
Luftfeuchte
71%
Luftdruck
1023 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
06:57 Uhr
Sonnenuntergang
19:14 Uhr
Stand: 20.09.2017 20:11 Uhr
Output erzeugt: 20.09.2017 20:15:06

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel