Präsentation der Höhepunkte des Lutherjahres 2017
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
Seiteninhalt

Präsentation der Höhepunkte des Lutherjahres 2017

Im Lutherkostüm hat Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper am 29. März 2017 die Höhepunkte des Lutherjahres 2017 in der Magdeburger Johanniskirche präsentiert. Die Landeshauptstadt ist jetzt Teil des Lutherweges in Sachsen-Anhalt, Pilger erhalten Lutherpässe und die begehrten Stempel an drei Stationen: In der Johanniskirche, dem Kulturhistorischen Museum Magdeburg sowie in der Tourist Information Magdeburg am Breiten Weg 22. Zum 500-jährigen Reformationsjubiläum wartet Magdeburg mit einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm auf.

Katharina von Bora und Martin Luther
"Katharina von Bora" und "Martin Luther"

Nach den Auftritten von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper als Reformator und einer Stadtführerin als Katharina von Bora erläuterte Prof. Dr. Matthias Puhle, Beigeordneter für Kultur, Schule und Sport, die Bedeutung des erweiterten Lutherwegs für die Landeshauptstadt Magdeburg. Sandra Yvonne Stieger, Geschäftsführerin von Magdeburg Marketing, stellte die von ihrem Unternehmen herausgegebene Luther-Broschüre „otto feiert luther“ vor. 

Was Martin Luther heute über Magdeburg sagen würde

Im Lutherkostüm versetzte sich Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper in der Johanniskirche in eine moderne Figur des Reformators und sinnierte darüber, was Martin Luther heute über Magdeburg und das Lutherjahr 2017 sagen würde:

„Es ist mir eine Freud, euch hier von so großer Zahl zu sehen. Willkommen heiße ich euch an jenem Orte, an dem ich im Jahr 1524 predigte. Die wahre und die falsche Gerechtigkeit habe ich den Menschen in dieser einst überfüllten Kirche kundgetan. Mit meinen Lehren und Schriften habe ich Gottes Ruhm und die redliche Unterweisung der Christen einfältigen Herzens erstrebet. Für die Lehre Christi stand ich ein. Und es ist Gottes Wille, dass man sein Wort hören und nicht die Ohren verschließen solle. Nöte und Gefahren, Unruhe und Zwietracht haben sich um meiner Lehre willen in aller Welt erhoben. Die werten Leut‘ in dieser Stadt waren es, die als eine der ersten folgten meinen Worten und Lehren. Vortreffliches Vorbilde war Magdeburg, standhaft für die Erneuerung der Kirche. Von diesem Orte aus fanden meine Schriften den Weg hinaus in die weite Welt. 

,Unser Hergotts Kanzlei‘, wie man diese Stadt einst nannte, war dem Worte Gottes verbunden in hohem Maße. All dies führte zu meinen Zeiten zum blutigen Untergang. Die Magdeburger standen mit Überzeugung und Kampfeswillen für ihre Stadt und den von mir gelehrten Glauben ein. Einen wahrlich hohen Preise zahlten diese Leut‘ für ihren Mute. Noch immer von Stolze erfüllt bin ich heut. Ich bin zurückgekehret an diesen Ort und habe meine Stadt erblicket. Ei, schauet nur diese Pracht! Was aus dieser Stadt geworden, verzücket mich. 500 Jahr nach meinem Thesenschlag blicken wir in vergangene Zeiten. Im Geiste der Leut‘ bin ich geblieben. So wird Magdeburg in diesem Jahr geschmücket von Feiern zu meiner Person. Lutherjahr wurde es getauft. Was dies wohl bedeuten mag, erwarte ich gespannt.“

Erweiterter Lutherweg – ein kultureller und touristischer Gewinn für Magdeburg

Prof. Dr. Matthias Puhle erläuterte die Bedeutung des erweiterten Lutherwegs für die Landeshauptstadtstadt Magdeburg. Er begrüßte den Lutherweg als „kulturellen und touristischen Gewinn für die Ottostadt“, bezeichnete ihn aber auch als längst überfälligen Schritt:

„Mit der neuen Station Magdeburg ist der Lutherweg in Sachsen-Anhalt endlich komplett. Die Wegverlängerung von Zerbst über Gommern bis nach Magdeburg war längst überfällig, denn die Elbmetropole gilt als Medienzentrale der Reformation und Luther hielt hier 1524 seine berühmte Predigt in der Johanniskirche. Pilger und Kulturinteressierte aus ganz Deutschland und darüber hinaus erfahren nun hautnah, dass die Elbmetropole einst ein bedeutendes Zentrum der Reformation war. Drei Haltepunkte – die Johanniskirche, das Kulturhistorische Museum Magdeburg und die Tourist Information Magdeburg – laden dazu ein, die Reformationsgeschichte in Magdeburg näher kennenzulernen. Dort erhalten auch alle, die bei uns auf dem Lutherweg unterwegs sind, die begehrten Luther-Pässe und insgesamt drei Stempel – ein schönes Erinnerungsstück, das die eigene Pilgerroute dokumentiert. Nicht zuletzt ist die Lutherweg-Station Magdeburg auch für Radler auf dem Elberadweg interessant, die einen Abstecher in die Landeshauptstadt einplanen.“

Luther-Broschüre: Ein Pocket-Guide zur Reformation in Magdeburg

Endlich alles Wissenswerte über Luther und die Reformation in einer kompakten Broschüre den Gästen nahezubringen, war Sandra Yvonne Stieger, Geschäftsführerin von Magdeburg Marketing, ein wichtiges Anliegen:

„Wir sind froh, den Magdeburgern und Gästen unserer Stadt mit der von uns herausgegebenen Luther-Broschüre nun einen touristischen Pocket-Guide mit kompakten Informationen zum Thema Luther und der Reformation in Magdeburg kostenlos an die Hand geben zu können. Die aktuelle Luther-Broschüre spannt einen weiten Bogen, angefangen von der Reformation in Magdeburg, über Veranstaltungen und Ausstellungen 2017, dem Kirchentag auf dem Weg bis hin zu attraktiven Luther-Reisepaketen.“

Alle Informationen zum Reformationsjubiläum in Magdeburg finden Sie hier.

Die Stadtführerin und Oberbürgermeister Dr. Trümper
Einige der Luthersouvenire
Das Denkmal vor der Johanniskirche erinnert an Martin Luther.

Wie ist das Wetter?

rain
14 °C
Wind
18 km/h
Luftfeuchte
98%
Luftdruck
1013 hPa
Niederschlag
0,8 mm
Sonnenaufgang
04:53 Uhr
Sonnenuntergang
21:38 Uhr
Stand: 26.06.2017 07:14 Uhr
Output erzeugt: 26.06.2017 07:15:06

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel