Aktuelle Informationen und Bilder von der Baustelle

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Aktuelle Informationen und Fotos von der Baustelle

Bewehrungsarbeiten im Block 23
Bewehrungsarbeiten im Block 23
Die Arbeiten für die künftige Tunneldecke auf der Südseite in Richtung Kölner Platz gehen weiter voran. Derzeit werden im Bereich der Blöcke 21 bis 23 die Schalungs- und Bewehrungsarbeiten fortgesetzt. Die Arbeiter stellen aus langen Stahlteilen ein Geflecht und damit den Anschluss zwischen künftiger Tunneldecke und den bereits bestehenden Bohrpfählen her. Sowohl die Herstellung des Stahlgeflechts als auch die Verschalungsarbeiten sind vorbereitende Maßnahmen um später in diesem Bereich den Beton für die Tunneldecke zu gießen.

Darüber hinaus ist auf der Südseite in Richtung Stadtzentrum der Bodenaushub im Bereich der Blöcke 27 bis 38 deutlich fortgeschritten. Da es sich hierbei jedoch um einen recht großen Abschnitt zwischen Kölner Platz und City Carré handelt, wird der Aushub bis Block 38 noch einige Wochen andauern.

Die dazu nötige Wasserhaltung über ein Vakuumpumpensystem wird derzeit gleichzeitig für die Blöcke 13 bis 18 auf der Nord- und Südseite sowie für die Blöcke 18 bis 24 und 27 bis 38 auf der Südseite betrieben. Hier ist es erforderlich, das Grundwasser vorerst nur bis unter die zu errichtende Tunneldecke abzusenken.

Zudem werden derzeit für die Blöcke 8 bis 13 die Brunnen und Pegel zur Wasserhaltung hergestellt. In diesem Bereich wird der künftige Betriebsraum entstehen. Dieser befindet sich dann auf der Südseite in Richtung Damaschkeplatz auf Höhe des Zentralen Omnibusbahnhofes. Gegenüber auf der Nordostseite des Platzes werden ab der kommenden Woche Vorbereitungen für die auch hier nötigen Bohrpfahlgründungen getroffen. Die Fällgenehmigungen für dort zu fällende Bäume sind Inhalt der Planfeststellung.

Arbeiter verlegen Gleise auf dem neu angelegten Schotterbett.
Arbeiter verlegen Gleise auf dem neu angelegten Schotterbett.

Eine Etage höher arbeitet die Deutsche Bahn weiter daran, die Güterzuggleise 10 und 13 auf den fertigen Brückenteilen im Bereich der Blöcke 14 bis 17 an das bestehende Netz anzuschließen. Das Schotterbett, auf das die Gleise aufgelegt werden, ist bereits fertiggestellt. Parallel dazu wird über das Rondell am Konrad-Adenauer-Platz ein Zugang zum Gleis 13 geschaffen. Dieses will die DB ab Frühjahr 2017 als Ersatzbahnsteig für den Reiseverkehr nutzen. Nötig ist dies, weil im kommenden Jahr die ersten Bahnbrücken für den Personenverkehr entfernt werden. Gleis 13 wird dann als Reisezuggleis genutzt. Für die an- und abfahrenden Reisenden wird dieses über die derzeit entstehende Rampe auf der Westseite des Hauptbahnhofes erreichbar sein.

 

Blick vom Kölner Platz in Richtung Damaschkeplatz Blick vom Kölner Platz in Richtung Damaschkeplatz
Anschluss an die Bewhrungskörbe der Bohrpfahlköpfe Anschluss an die Bewhrungskörbe der Bohrpfahlköpfe
Straßenbahn durchquert die Baustelle Straßenbahn durchquert die Baustelle
Blick auf Block 23 Blick auf Block 23
Arbeiter bringen die Bewehrung ein Arbeiter bringen die Bewehrung ein
Wasserhaltung in den Blöcken 18 bis 23 Wasserhaltung in den Blöcken 18 bis 23
Blick vom Kölner Platz in Richtung City Carré Blick vom Kölner Platz in Richtung City Carré
Nordostseite des Damaschkeplatzes Nordostseite des Damaschkeplatzes
Neue Brücke der DB AG Neue Brücke der DB AG
Anschluss an die bereits bestehenden Gleise Anschluss an die bereits bestehenden Gleise
Rondell am Kölner Platz Rondell am Kölner Platz
Bauarbeiten für die neue Rampe der DB AG Bauarbeiten für die neue Rampe der DB AG
- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel