Sozialarbeiter/in »Task Force Verwaltung«

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Sozialarbeiter/in „Task Force Verwaltung“

Die Landeshauptstadt Magdeburg liegt im Zentrum Sachsen-Anhalts an der mittleren Elbe und ist mit ihren ca. 238.000 Einwohnern eine lebens- und liebenswerte Großstadt für alle Generationen. Neben vielfältigen Angeboten an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Sport- und Bildungseinrichtungen sowie Betreuungsangeboten für Kinder und Jugendliche bietet die Ottostadt ein gut ausgebautes Gesundheits- und Sozialnetz, ein umfangreiches Angebot an Wohnungen und Baugrundstücken und hervorragende Anbindungen an den Nah- und Fernverkehr. Mit ca. 3.000 Mitarbeitern ist die Stadtverwaltung ist eine der größten Arbeitgeberinnen Magdeburgs.

Altes Rathaus

Im Fachbereich Personal- und Organisationsservice der Landeshauptstadt Magdeburg sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen als

Sozialarbeiter/in „Task Force Verwaltung“
(S 14 TVöD SuE)

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.


Der Einsatz erfolgt flexibel in Aufgabengebieten eines/einer Sozialarbeiter/in der Entgeltgruppe S 14 TVöD (SuE), vorrangig im Jugendamt im Bereich persönliche Hilfen. Darüber hinaus ist ein Einsatz für die sozialpädagogische Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Ausländern, in der Betreuungsbehörde sowie im sozialpsychiatrischen Dienst möglich.

Unser Angebot an Sie:

  • Vielseitigkeit, Verantwortung und Gestaltungsspielraum innerhalb Ihres Aufgabenbereiches
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • Eine Bezahlung nach Entgeltgruppe S 14 des TVöD SuE
  • Eine betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeiten, in Abhängigkeit des jeweiligen Einsatzbereichs
  • Eine strukturierte und etablierte Personalentwicklung; gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres BGM
  • Ein vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr

Fachliche Voraussetzungen:

  • abgeschlossener Fachhochschul- oder Bachelorstudiengang in einer hinsichtlich der Aufgabenerfüllung einschlägigen Fachrichtung im Sozial- und Erziehungsdienst mit staatlicher Anerkennung

Fachliche Anforderungen:

  • fundierte Kenntnisse und die sichere Anwendung der im Rahmen des Studiums vermittelten Inhalte
  • Grundlegende Rechtskenntnisse der Sozialgesetzgebung, hauptsächlich im SGB VIII
  • Rechtskenntnisse in den Bereichen:
    • des KJHG
    • der Heimrichtlinien des Landes Sachsen-Anhalt
    • des Adoptionsvermittlungsgesetzes,
    • des KiFöG,
    • des Ausländer- und Jugendschutzgesetzes
    • des BGB
    • des FamFG
    • des JGG
    • des BKiSchG und des KiSchG LSA
  • Kenntnisse in der Einzelfallhilfe, insbesondere im Rahmen der Hilfeplanung gem. §§ 36 ff. SGB VIII bzw. im Jugendhilferecht und dessen Anwendung im Kontext der aktuellen Problemlagen junger Menschen und deren Familien
  • Kenntnisse und Erfahrungen auf den Gebieten der Sozialpädagogik, der Pädagogik, der Psychologie, der Psychiatrie, der Gesprächsführung und der Mediation
  • anwendungsbereite PC- und EDV-Kenntnisse der gängigen Anwendungen
  • Berechtigung zum Führen (Führerschein) eines Fahrzeugs der Klasse B mit entsprechender Fahrpraxis

Außerfachliche Anforderungen:

  • hohes Maß an sozialer Kompetenz, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit
  • Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein
  • hohe Kommunikationsfähigkeit, insbesondere im Bereich der Gesprächsführung und Beratung
  • Methodenkompetenz in der Einzelfallhilfe/Case- oder Fallmanagement
  • analytisches Denken

Ihr Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Hilfe zur Erziehung
  • Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche
  • Hilfe für junge Volljährige (Hilfeplanung, Hilfeplanfortschreibung und Erfolgskontrolle)
  • Vorläufige Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen und Umsetzung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung
  • Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie, Beratung in Fragen der Partnerschaft, bei Trennung und Scheidung, Unterstützung bei der Personensorge und zum Umgangsrecht
  • Mitwirkung in Verfahren vor dem Familiengericht
  • zur Aufgabenwahrnehmung gehört die Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft, sowie in Ausnahmefällen der Einsatz im Schichtdienst

Für nähere Fragen zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Jeanvré unter 0391/540 2376 zur Verfügung.

weitere Informationen

Die Landeshauptstadt Magdeburg engagiert sich aktiv für die Chancengleichheit auch im Sinne des AGG, des SGB IX und des FrFG LSA.

Wir bitten Sie, sich bis zum 29.09.2016 vorzugsweise über das Online-Bewerberportal www.interamt.de unter ID 348139 zu bewerben und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen.
Folgende Unterlagen sind der Bewerbung beizufügen: Lebenslauf, Zeugniskopien mit Noten, Zeitpunkt des frühestmöglichen Eintritts. Unvollständige bzw. nicht aussagefähige Bewerbungsunterlagen werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Landeshauptstadt Magdeburg
Personal- und Organisationsservice
Julius-Bremer-Str. 8-10 / Kenn-Nr. E 78/16
39104 Magdeburg

Bitte sehen Sie aus Gründen des Umweltschutzes von kostenintensiven Bewerbungen in Mappen ab. Die Rücksendung der Unterlagen erfolgt nur, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Kosten, welche im Zusammenhang mit der Bewerbung und dem Auswahlverfahren entstehen, werden nicht erstattet.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel