Masterplan 100% Klimaschutz
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
  • Magdeburg sein - Kulturhauptstadt 2025 werden
  • Weihnachtsmarkt 2017
Seiteninhalt

Masterplan-Kommune 100 % Klimaschutz

Magdeburg ist im Klimaschutz gut aufgestellt. Das betrifft die Situation bei den Emissionen klimarelevanter Gase sowie die Bildung von diversen Netzwerkstrukturen zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, sonstigen Akteuren und der Stadtverwaltung. Mit dem Masterplan 100% Klimaschutz sollen die bereits umgesetzten Projekte erweitert sowie vorhandene und neue Ideen realisiert werden.

Seit 2012 unterstützt das Bundesumweltministerium mit der Nationalen Klimaschutzinitiative Kommunen und Landkreise mit dem Masterplan „100 % Klimaschutz, so auch Magdeburg.
Der Projektstart war am 1. Juli 2016, am 14. Juli 2016 wurden den 22 teilnehmenden Kommunen und Zusammenschlüssen aus Kommunen im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Teilnahmeurkunden feierlich überreicht.
Förderkennzeichen: 03KP0013

Masterplan-Kommunen verpflichten sich, ihre Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 % gegenüber 1990 zu senken und ihren Verbrauch an Endenergie in diesem Zeitraum zu halbieren. Masterplan-Kommunen verfolgen diese klimapolitischen Ziele intensiv durch die Einführung eines Prozessmanagements zur kurz-, mittel- und langfristigen Implementierung ökologisch und ökonomisch sinnvoller Maßnahmen.

Auftaktveranstaltung

Maßnahmen

  • Ausschöpfung der Potenziale zur Steigerung von Energieeffizienz und Energieeinsparung,
  • Förderung eines nachhaltigen Lebensstiles bei Nutzern und Konsumenten sowie eines nachhaltigen Wirtschaftens in lokalen Unternehmen im Rahmen von entwickelten Suffizienz- und Konsistenzstrategien,
  • Nutzung erneuerbarer Energien und Kraft-Wärme-Kopplung, insbesondere aus regionalen Quellen und
  • Aufbau von nachhaltigen regionalen Stoffkreisläufen.
  • Diese anspruchsvollen Ziele erfordern einen umfassenden Strukturwandel vor Ort, für den langfristige Organisations- und Managementprozesse in Gang gesetzt werden müssen.

    Masterplan-Kommunen erzeugen eine Ausstrahlungswirkung auf weitere Kommunen, die von den Masterplan-Kommunen lernen und sich an ihnen orientieren sollen. Während des Förderzeitraumes erstellen sie einen Masterplan, den sie mit konkreten Klimaschutzmaßnahmen unterlegen und beginnen mit deren Umsetzung.

    In den ersten 12 Monaten des Förderzeitraumes erstellen sie das Masterplankonzept in einem breiten zivilgesellschaftlichen Prozess und unter Einbeziehung aller relevanten Klimaschutzakteure. Das höchste kommunale Gremium beschließt die Umsetzung des Masterplans. In den anschließenden 36 Monaten werden die ersten Maßnahmen des Masterplans umgesetzt.

    Ansprechpartnerin: Laura Schädlich, Tel.:  540 2544; Laura.Schaedlich@ua.magdeburg.de

     BMUB_NKI_gefoer_Web_300dpi_de_quer

     

    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

    Wie ist das Wetter?

    04d
    1 °C
    Wind
    20 km/h
    Luftfeuchte
    96%
    Luftdruck
    1012 hPa
    Niederschlag
    ---
    Sonnenaufgang
    08:17 Uhr
    Sonnenuntergang
    16:01 Uhr
    Stand: 16.12.2017 23:13 Uhr
    Output erzeugt: 16.12.2017 23:15:11

    BürgerService

    Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

    Veranstaltungen

    Terminsuche
     

    Schnellkontakt

    Foren

    Imagefilm

    Postkarte zum Imagefilm

    Externer Link: helpto

    http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

    Externer Link: Widget NINA

    FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

    - Partner -
    Stadtsparkasse Magdeburg
    Stadtwerke Magdeburg
    WOBAU - Wohnen in Magdeburg
    Schünemann Heizung-Sanitär
    - Anzeigen -
    wg 1893
    SKL Industrieverwaltung
    Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel