Benefizkonzert für die Fenster in der Johanniskirche

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Benefizkonzert für die Fenster in der Johanniskirche - Suffolk Youth Orchestra zu Gast in Magdeburg

Das Suffolk Youth Orchestra aus Großbritannien tritt am 29. Juli bei einem Benefizkonzert für die Fenstergestaltung in der Magdeburger Johanniskirche auf. Auf eigenen Wunsch gastiert das Ensemble aus rund 100 jungen Musikern in der Johanniskirche und präsentiert ab 19.00 Uhr ein vielseitiges Programm. Mit den Einnahmen aus dem Ticketverkauf werden weitere vom Künstler Max Uhlig gestaltete Fenster für die Johanniskirche finanziert. Der Künstler selbst wird beim Benefizkonzert auch anwesend sein.

Suffolk Youth Orchestra

Das Jugendorchester Suffolk Youth Orchestra unter der Leitung von Philip Shaw ist ein britisches Symphonieorchester mit mehr als 100 Musikerinnen und Musikern im Alter von 13 bis 21 Jahren. Gegründet 1987, zählt es mittlerweile zu den besten seiner Art in Großbritannien und war bereits an Veranstaltungen des britischen Königshauses beteiligt. Der Dirigent und musikalische Leiter, Philip Shaw, ist Mitglied der Royal Society of Arts und wurde für seine Verdienste um die musikalische Ausbildung anlässlich des Geburtstages der Queen im Jahr 2005 zum Officer of the Order of the Britisch Empire (OBE) ernannt. Jedes Jahr im Sommer tourt das Orchester durch die Konzerthallen Europas. Die Musiker machen in Magdeburg Station, um den Wiederaufbau der im Krieg zerstörten Johanniskirche zu würdigen und die Fertigstellung der von Max Uhlig gestalteten Fenster zu unterstützen.

Das Benefizkonzert in der Magdeburger Johanniskirche wird durch das Kuratorium für den Wiederaufbau der Johanniskirche zu Magdeburg in Kooperation mit der Landeshauptstadt Magdeburg, dem Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg, der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH, der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, der Stadtsparkasse Magdeburg, der acfea Tour Consultants, den Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt, der Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt, der Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Kloster Bergische Stiftung veranstaltet.

Eine Eintrittskarte kostet im Vorverkauf 15 Euro und an der Abendkasse 17 Euro. Kinder, Schüler, Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte, Grundwehrdienst- und Zivildienstleistende, Rentner und Inhaber des Magdeburg-Passes erhalten bei Vorlage des entsprechenden Ausweises Ermäßigungen. Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


Hintergrundinformation

Das aktuelle Projekt des Kuratoriums zum Wiederaufbau der Johanniskirche ist die künstlerische Gestaltung der Fenster der Johanniskirche. Auf Initiative des Kuratoriums erfolgte die Auseinandersetzung mit einer künstlerischen Gestaltung der Fenster. Es wurde ein Wettbewerb vorbereitet, zu dem vier renommierte Künstler eingeladen wurden. Die Preisrichter stimmten überein, dass sich der Stil von Prof. Max Uhlig sowie sein Umgang mit Farbe hervorragend für die Übertragung auf das Medium Glas eignen. Die ersten hergestellten Probefelder bestätigten diese Einschätzung. Der von ihm entworfene Zyklus für sieben Grisaillen (Fenster, die ganz oder zum größten Teil aus farblosem Glas bestehen) im Chor und sechs farbige Fenster an der Südseite soll den Abschluss des Wiederaufbaues der Johanniskirche bilden. Es entstehen rund 310 Quadratmeter Kunst. Für Max Uhlig könnte das Werk sein größtes gestalterisches Vermächtnis werden.

Rund 1,3 Millionen Euro gilt es zu sammeln. Der aktuelle Finanzierungsstand (Stand 19. Juli 2016) beträgt 624.438,12 Euro: Davon sind 253.438,12 Euro Spenden und 371.000,00 Euro Fördermittel. Dank großzügiger Förderzusagen der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Stadtsparkasse Magdeburg (200.000 €) sowie der Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt Anhalt (101.000 €) konnten vier Fenster bereits fertig gestellt werden. Nach einer weiteren Förderzusage der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt (70.000 €) und vieler privater Spender ist mittlerweile fast die Hälfte der Kosten gedeckt. Der Einbau der nächsten drei Fenster erfolgt im August dieses Jahres.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel