Kaiserin-Adelheid-Foyer im Alten Rathaus eingeweiht

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Feierliche Einweihung des Kaiserin- Adelheid-Foyers im Alten Rathaus - Würdigung der zweiten Ehefrau Ottos des Großen

Mit einer öffentlichen Veranstaltung wurde am 10. Mai das Kaiserin-Adelheid-Foyer im Alten Rathaus feierlich eingeweiht. Die Benennung des Eingangs- und Veranstaltungsfoyers im Alten Rathaus nach Kaiserin Adelheid geht auf einen Beschluss des Stadtrates vom September vergangenen Jahres zurück.

Einweihung des Kaiserin-Adelheid-Foyers im Alten Rathaus [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Einweihung des Kaiserin-Adelheid-Foyers im Alten Rathaus [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]

Die Einweihung des Foyers erfolgte in Kooperation mit dem Netzwerk „Politischer Runder Tisch der Frauen“. Auf dem Programm standen Wortbeiträge des Stadtratsvorsitzenden Andreas Schumann und der Gleichstellungsbeauftragen der Landeshauptstadt, Heike Ponitka, ein Festvortrag des Beigeordneten für Kultur, Schule und Sport, Prof. Dr. Matthias Puhle, sowie Textbeiträge der Schreibwerkstatt des Literaturhauses Magdeburg. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung durch die Gitarristin Beate Peßler, die auch Dozentin am Telemann-Konservatorium ist.

Kaiserin Adelheid lebte von 931 bis 999. Sie war die zweite Ehefrau Ottos des Großen, Teilhaberin der Macht und eine der bedeutendsten Frauen ihrer Zeit. Sie wurde wegen ihrer Klugheit, ihres diplomatischen Verhandlungsvermögens und ihres karitativen Wirkens bereits zu Lebzeiten vom Volk verehrt und sogar heilig gesprochen.

Seit 2007 wird an Kaiserin Adelheid mit einer Gedenkplatte am 40. Frauenort am Fürstenwall erinnert. Seit 2012 wird in Magdeburg jährlich der Adelheid-Preis durch den Oberbürgermeister im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Kloster Unser Lieben Frauen verliehen. Mit dem Preis würdigt die Landeshauptstadt Magdeburg entsprechend einem Stadtratsbeschluss jährlich Personen oder Gruppen, die sich durch herausragendes ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich auszeichnen. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Die Preisträgerbekanntgabe erfolgt jährlich am 16. Dezember anlässlich des Todestages der Kaiserin Adelheid im Jahr 999.

Im neu benannten Kaiserin-Adelheid-Foyer des Alten Rathauses finden regelmäßig Kulturveranstaltungen und Empfänge der Landeshauptstadt Magdeburg statt.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Magdeburger Verkehrsbetriebe
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel