Hans-Grade-Straße

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Verkauf oder Abschluss eines Erbbaurechtsvertrages für die Parzellen 1 bis 3

Nutzung, derzeit
Freifläche, unbebaut

zulässige Nutzung
Die Grundstücke befinden sich im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 229-1 „Olvenstedt“, der derzeit im ausgeschriebenen Teilbereich ruht.

Katasterdaten
Flur 515 Flurstücke diverse in einer Größe von
Parzelle 1 mit 4.805 m²
Parzelle 2 mit 8.485 m²
Parzelle 3 mit 9.871 m²

Alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung der Verträge stehen, haben die Erwerber/Erbbauberechtigten zu tragen.

Lagebeschreibung
Das Areal liegt im Nordwesten von Magdeburg, im Stadtteil Neu Olvenstedt.

Erreichbarkeit
Straßenbahnlinien 4 und 5      ca. 500 m
Buslinie                                 ca. 500 m
Anbindung Stadtmitte             ca.7 km
Anbindung Magdeburger Ring  ca. 3 km

Besonderheiten

Die Flächen sind unbebaut. Angrenzend an die Grundstücke befindet sich eine Tankstelle
und ein Polizeirevier. Südlich der Grundstücke ist eine mehrgeschossige Wohnbebauung
vorhanden, nordwestlich das Klinikum Magdeburg.

Derzeit sind die Grundstücke medientechnisch nicht erschlossen. Die Erschließung der
einzelnen Parzellen mit den entsprechenden Versorgungsleitungen ist selbstständig vorzunehmen.
Die verkehrstechnische Erschließung aller Parzellen kann künftig ausschließlich
über die Hans-Grade-Straße erfolgen.

Die Zulässigkeit einer Bebauung regelt sich nach § 34 BauGB. Es ist eine Wohnbebauung
sowie eine nicht störende gewerbliche Nutzung möglich. Der wirksame Flächennutzungsplan
weist die Parzellen 1 und 2 als Wohnbaufläche aus. Die Parzelle 3 ist im südlichen
Teilbereich ebenfalls als Wohnbaufläche und im nördlichen Teilbereich als Gemischte Baufläche
gekennzeichnet (§ 5 Abs. 2 Nr. 1 BauGB, § 1 Abs. 1 BauNVO). Der in Aufstellung
befindliche Flächennutzungsplan stellt das gesamte Areal als gemischte Baufläche dar.

Für den Bereich am Olvenstedter Graseweg (angrenzend an die vorhandene Tankstelle)
wird eine gewerbliche Nutzung empfohlen. Auf den übrigen Bereichen (insbesondere
Parzelle 1 und 2) ist eine Wohnnutzung denkbar, aber eine schalltechnische Untersuchung
erforderlich. Ebenso könnten speziell im Umfeld der Tankstelle (Flurstücke 132/1, 133/1
und 134/1) bei Baumaßnahmen, bei denen eine Grundwasserhaltung notwendig ist, im
Vorfeld Untersuchungen des Grundwassers erforderlich werden.

Im Baulastenverzeichnis sind Leitungsrechte zugunsten der Tankstelle eingetragen.
Hiervon sind die Flurstücke 133/1 und 134/1 betroffen (siehe Plan).

Es befindet sich auf den Flächen nach Baumschutzsatzung geschützter Baumbestand
unterschiedlicher Art und Qualität. Für erforderliche Fällungen werden möglicherweise
Ersatzpflanzungen notwendig.

Auf der Parzelle 3 befindet sich auf dem Flurstück 134/1 ein Wartehaus der MVB (siehe
Plan). Dieses ist zu dulden. Für die Nutzung wird zugunsten der Landeshauptstadt
Magdeburg eine beschränkt persönliche Dienstbarkeit eingetragen. Alternativ kann die
beanspruchte Teilfläche auf Kosten des Erwerbers/Erbbauberechtigten
herausgemessen werden, so dass sie im Eigentum der Landeshauptstadt Magdeburg verbleibt.

Die nachfolgend aufgeführten Leitungen (siehe Plan) werden im Falle eines Verkaufs durch
die Eintragung von Dienstbarkeiten im Grundbuch gesichert bzw. sind bereits dinglich gesichert.
Im Bereich der Leitungen und innerhalb der Schutzstreifen dürfen keine Baulichkeiten
und Anlagen errichtet werden. Die Flächen innerhalb des Schutzstreifens dürfen nur
leicht befestigt werden. Das Lagern von Schüttgütern und Baustoffen sowie die Bepflanzung mit tiefwurzelnden Gewächsen ist unzulässig.

Schriftliche Gebote (Kaufpreis bzw. Erbbauzins einschließlich Gebot für vorhandene Gebäude) sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift Kaufangebot und der Bezeichnung des Grundstücks bis zum 12.05.2016 an die             

   Landeshauptstadt Magdeburg
   Der Oberbürgermeister 
   Fachbereich Liegenschaftsservice
   Fachdienst Grundstücksmanagement
   39090 Magdeburg

zu richten. Verfristet eingehende Angebote bleiben unberücksichtigt.


Interessenten geben bitte neben einem Angebot eine Kurzbeschreibung ihres Vorhabens
bzw. ein Bebauungskonzept ab.

Die Vergabe erfolgt freibleibend in Abhängigkeit vom Kaufpreis/Erbbauzins unter
Berücksichtigung des Bebauungskonzeptes.

Hans-Grade_Straße Parzellierug und Leitungsabstände

Hans-Grade-Straße Parzellierung

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel