RoboCup Junior 2016

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Roboter-Nachwuchs kickt in Magdeburg um das Ticket zur Weltmeisterschaft

Wenige Wochen vor dem RoboCup-Junior-Finale (29. April - 1. Mai) in Magdeburg stehen die Teilnehmerzahlen fest. In sechs Vorturnieren haben sich in den vergangenen Wochen rund 600 Schülerinnen und Schüler für das Finale der Deutschen RoboCup-Junior-Meisterschaft qualifiziert, darunter acht Schülerteams aus Sachsen-Anhalt. Auf die Besucher wartet mit „Technik begeistert – Perspektive MINT“ außerdem erstmals ein attraktives Rahmenprogramm mit Technik und Naturwissenschaften zum Ausprobieren und Mitmachen.

RoboCup Junior Finale 2016 vom 29.4 bis 1.5. in Magdeburg

Die sachsen-anhaltischen RoboCup-Junior-Teams kommen vom Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg, der Oskar-Linke-Sekundarschule Magdeburg, vom Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode und von der Landesschule Pforta. Die Mannschaften treffen am letzten Aprilwochenende auf die besten 173 RoboCup-Junior-Teams aus bundesweit 65 Standorten. Dort werden die deutschen Meister in den drei Disziplinen Dance, Rescue und Soccer ermittelt. Die Besten qualifizieren sich zudem für eine Teilnahme an der RoboCup-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr nach zehn Jahren wieder in Deutschland (Leipzig) stattfinden wird.

Nachwuchsförderung mit RoboCup Junior

RoboCup Junior ist der Nachwuchswettbewerb der weltweiten RoboCup-Initiative und als attraktiver Roboterwettbewerb für technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler seit vielen Jahre etabliert. Gespielt wird beim Nachwuchswettbewerb des RoboCup in den drei Disziplinen Dance, Soccer und Rescue. 

Im Dance-Wettbewerb entwickeln die Schüler und Schülerinnen für ihre Roboter eine eigene Choreographie, die in einer zweiminütigen Vorführung auf einer Bühne gezeigt wird. In der Kategorie Soccer geht es darum, einen Roboter zu bauen, der sich selbstständig auf dem Spielfeld orientieren, den Ball finden und natürlich Tore schießen kann. Bei der Rescue-Disziplin müssen die Roboter so programmiert werden, dass sie auf einem Parcours einer schwarzen Linie folgen, Hindernissen ausweichen und am Ende des Parcours ein „Opfer“ erkennen und bergen.

Für die Konstruktion der Roboter können Schülerinnen und Schüler marktübliche Roboterbausätze verwenden oder sie aus mechanischen und elektronischen Komponenten frei gestalten. In diesem Jahr greifen die Teams verstärkt auf mechanische Teile zurück, die sie selbst mit 3D-Druckern hergestellt haben. 

Die Teilnahme am RoboCup Junior ist ein lohnendes Ziel und eine große Motivation für Roboter-Arbeitsgemeinschaften an Schulen oder im Rahmen von außerschulischen oder privaten Initiativen. Die Entwicklung der Teilnehmerzahlen in den letzten Jahren spiegelt das wachsende Interesse am RoboCup wider.

Während im Jahr 2006 nur 68 Teams mit 200 Schülern in Magdeburg angetreten waren, sind es in diesem Jahr 173 Teams mit knapp 600 Schülern. Bundesweit gibt es derzeit 460 RoboCup Junior Teams. RoboCup-Junior-Wettbewerbe leisten so einen aktiven und nachhaltigen Beitrag zur Förderung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT).

Attraktives Rahmenprogramm

Als neue Begleitveranstaltung des RoboCup-Junior-Finales bietet „Technik begeistert – Perspektive MINT“ am 29. und 30. April 2016 ein abwechslungsreiches Mitmachprogramm für technikbegeisterte Kinder und Jugendliche. Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, die Hochschule Magdeburg-Stendal und weitere Hochschulen aus Sachsen-Anhalt, die Wirtschaftskammern sowie viele Initiativen und Verbände bieten ein attraktives und vielfältiges Spektrum von Workshops, Vorführungen, Mitmach-Angeboten, Vorträgen und eine Roboterdemonstration. Insgesamt sind 23 Aussteller und Akteure mit über 80 Programmpunkten dabei. Informationen zum Programm sind auf www.magdeburg-mint.de zusammengestellt.

Das RoboCup-Junior-Finale und die MINT-Tage "Technik begeistert – Perspektive MINT" werden durch die finanzielle Unterstützung folgender Partner ermöglicht: HARTING KGaA, PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, KID Magdeburg GmbH, ÖSA Versicherungen, regiocom GmbH, SWM Magdeburg und Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. Fördergelder von Lotto Sachsen-Anhalt und der Jugendstiftung der Stadtsparkasse Magdeburg unterstützen die Veranstaltung ebenfalls.

Veranstalter ist die Landeshauptstadt Magdeburg. Das RoboCup-Junior-Finale und die MINT-Tage "Technik begeistert – Perspektive MINT" werden im Team Wissenschaft der Landeshauptstadt Magdeburg in Zusammenarbeit mit der Dr. Bredenfeld UG. vorbereitet und koordiniert.

Weitere Informationen:

RoboCup-Junior-Finale 2016: www.rcj2016.de

Technik begeistert – Perspektive MINT:  www.magdeburg-mint.de

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel