Wohngelderhöhung zum 1. Januar

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Wohngelderhöhung zum 1. Januar 2016 - Durchschnittlich 39 Prozent mehr

Zum 1. Januar 2016 tritt das Wohngelderhöhungsgesetz in Kraft. Die sogenannten Tabellenwerte werden damit um durchschnittlich 39 Prozent angehoben. Die regional gestaffelten Miethöchstbeträge werden für die jeweils geltende Mietenstufe ebenfalls erhöht. Für Magdeburg gilt die Mietenstufe III.

Antrag Wohngeld Foto: WS-Design-Fotolia

Damit wird der Miethöchstbetrag zum Beispiel für einen Ein-Personen-Haushalt zum 1. Januar von derzeit 330 auf 390 Euro steigen. Auch für alle anderen Haushaltsgrößen werden die Miethöchstbeträge in ähnlicher Weise angehoben.  

Durch eine Übergangsregelung wird fast allen derzeitigen Wohngeldempfänger-haushalten bereits ab Inkrafttreten des Wohngelderhöhungsgesetzes ohne Antrag automatisch ein höheres Wohngeld überweisen, wenn dieses für das Jahr 2015 bis in das Jahr 2016 bewilligt wurde.

Bereits gestellte Wohngeldanträge, über die die Wohngeldbehörde zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Gesetzes noch nicht entschieden hat, müssen ebenfalls nicht neu gestellt werden. Auch in diesem Fall wird ab dem 1. Januar automatisch ein höheres Wohngeld gezahlt.

Vom Wohngelderhöhungsgesetz können auch Haushalte profitieren, die in jüngster Vergangenheit eine Ablehnung erhalten haben, weil das Einkommen nur relativ knapp über den bislang geltenden Einkommenshöchstbeträgen lag. Diese Haushalte müssen jedoch einen Wohngeldantrag zum 1. Januar 2016 stellen. Dies gilt auch für Haushalte, die erstmalig Wohngeld beanspruchen möchten.

Weitere Informationen erhält man in der Wohngeldbehörde des Sozial- und Wohnungsamtes im Wilhelm-Höpfner Ring 4. Die Sprechzeiten sind montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie dienstags zusätzlich von 14.00 bis 17.30 Uhr. Telefonisch sind die Mitarbeiter unter den Rufnummern 03 91/5 40 36 70 und 5 40 36 71 montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie montags und mittwochs auch von 13.00 bis 15.00 Uhr und dienstags und donnerstags auch von 13.00 bis 17.30 Uhr erreichbar.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel