OB empfängt Orden Pour le mérite

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Orden Pour le mérite für Wissenschaft und Künste im Alten Rathaus

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper empfing am 28. September die Mitglieder des Ordens Pour le mérite für Wissenschaft und Künste im Alten Rathaus. Die Mitglieder sind während ihrer Herbsttagung seit vergangenem Samstag in Magdeburg zu Gast. Im Rahmen einer Besichtigungstour durch die Stadt machten die Ordensmitglieder Station im Magdeburger Rathaus.

Mitglieder des Ordens Pour le mérite im Alten Rathaus empfangen [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Mitglieder des Ordens Pour le mérite im Alten Rathaus empfangen [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]

„Der Besuch des Ordens ist eine Auszeichnung für Magdeburg als Tagungsort und Wissenschaftsstandort“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Zeigt er doch, dass wir auch unter renommierten Wissenschaftlern als Wissenschaftsstadt wahrgenommen werden.“

Dem Orden gehören derzeit 39 deutsche und 38 ausländische Mitglieder an, die durch weit verbreitete Anerkennung ihrer Verdienste in der Wissenschaft und der Kunst einen ausgezeichneten Namen erworben haben. Das sind Naturwissenschaftler, Geisteswissenschaftler und Künstler in etwa gleicher Zahl. Unter dem Protektorat des Bundespräsidenten bilden sie die Ordensgemeinschaft, die sich zweimal im Jahr zu internen Gesprächen und Verhandlungen versammelt und dabei einmal, gegen Ende Mai, in Berlin und in Gegenwart des Staatsoberhauptes eine große, öffentlich zugängliche Sitzung abhält.

In Magdeburg zu Gast sind Bernard Andreae (Archäologe), Horst Bredekamp (Kunsthistoriker), Gerhard Casper (Jurist), Lorraine Daston (Wissenschaftshistorikerin), Josef van Ess (Islamwissenschaftler), Wolfgang Gerok (Mediziner), Durs Grünbein (Lyriker), Robert Huber (Chemiker), Eberhard Jüngel (Theologe, geboren in Magdeburg), Barbara Klemm (Fotografin), Willem J.M Levelt (Sprachwissenschaftler), Yuri Manin (Mathematiker), Ernst-Joachim Mestmäcker (Rechtsgelehrter), Erwin Neher (Biophysiker und Nobelpreisträger 1991), Christiane Nüsslein-Volhard (Entwicklungsbiologin, Kanzlerin des Ordens und Nobelpreisträgerin 1995), Bert Sakmann (Mediziner und Nobelpreisträger 1991), Albrecht Schöne (Germanist), James Sheehan (Historiker), Fritz Stern (Historiker), Michael Stolleis (Jurist und Rechtshistoriker), Stig Strömholm (Rechtsgelehrter), Christian Tomuschat (Rechtswissenschaftler) und Eric Wieschaus (Molekularbiologe und Nobelpreisträger 1995).

Kanzlerin des Ordens Pour le mérite für Wissenschaften und Künste ist Nobelpreisträgerin Prof. Christiane Nüsslein-Volhard. Die Direktorin des Max-Planck-Institutes für Entwicklungsbiologie (Tübingen) wurde in Magdeburg geboren und war 2013 auf Einladung des Oberbürgermeisters zu einem Vortrag in der Landeshauptstadt.

Der Orden Pour le mérite wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien finanziert und organisatorisch betreut. Der Orden wurde 1740 von Friedrich dem Großen für besondere militärische Leistungen gestiftet. Er war neben dem Orden vom Schwarzen Adler die bedeutendste Auszeichnung, die in Preußen vergeben werden konnte. Auf Anraten Alexander von Humboldts stiftete König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen 1842 die zivile Klasse: den „Orden Pour le mérite für Wissenschaften und Künste“.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel