23. Landschaftstag in Magdeburg

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

„Städtisches Grün – Garant für eine klimafreundliche Stadt“ -  23. Landschaftstag in Magdeburg am 12.09.2015

Am 12. September 2015 lud die Landeshauptstadt Magdeburg zum 23. Landschaftstag ein. In diesem Jahr stand er unter dem Motto „Städtisches Grün – Garant für eine klimafreundliche Stadt“.

Stadtpark -  Kl. Peter Hornemann

Der Landschaftstag findet seit 1993 jährlich statt. Mit der Veranstaltungsreihe möchte das Umweltamt der Landeshauptstadt Magdeburg Anregungen zur Auseinandersetzung mit der Umwelt und zur Diskussion über ökologische Problemstellungen geben.

In Form einer Tagung standen am Vormittag vier Referenten zur Verfügung, um die Bedeutung des städtischen Grüns und das private Engagement vieler Bürger für ein gutes Stadtklima zu diskutieren. Am Nachmittag gab es eine Exkursion zum Stadtpark. Anhand von verschiedenen Beispielen wurden Spuren privater Unterstützungen bei der Herstellung des Stadtparks Rotehorn vorgestellt, um die Möglichkeiten des bürgerschaftlichen Engagements bei der Entwicklung und Sicherung des städtischen Grüns aufzuzeigen.

Alle Informationen zum 23. Landschaftstag biete das Klimaschutzportal.

Hintergrund

Der fortschreitende Klimawandel stellt auch die Magdeburger Bürgerinnen und Bürger vor große Herausforderungen und wird bis zum Ende des Jahrhunderts die Lebensbedingungen in der Stadt verändern. Um diese Klimafolgen abzumildern, sind geeignete Gegenmaßnahmen zu treffen. Städtisches Grün verringert den sommerlichen Hitzestress, indem es zur Entstehung und Leitung von Kaltluft beiträgt und bioklimatische Ausgleichsräume schafft. Gärten in der Stadt, die zur Nahrungsmittelproduktion dienen, schonen die Umwelt und Ressourcen, indem Transportwege eingespart werden.

Der sogenannten Vertikalbegrünung kommt angesichts der steigenden Erhitzung der Städte durch den Klimawandel eine besondere Bedeutung zu. Fassadenbegrünungen besitzen die Funktion einer lokalen „naturnahen Klimaanlage“, indem sie die Wände im Sommer kühlen, im Winter hingegen wärmedämmend wirken. Der Schutz und die Entwicklung städtischen Grüns sind deshalb besonders wichtig.

Ziel des diesjährigen Landschaftstages ist es, praktische Lösungsansätze zur Anpassung an den Klimawandel, zur Gestaltung von Grünflächen und Begrünungsmaßnahmen in stark bebauten städtischen Bereichen vorzustellen und zu diskutieren. Fachexperten sollen praxisorientierte Möglichkeiten bzw. Maßnahmen zur Klimaanpassung durch Begrünung präsentieren und erläutern.

Veranstaltung im Rahmen der Beteiligung am Städtewettbewerb Zukunftsstadt
Der Wettbewerb „Zukunftsstadt“ zeigt, wie Bürger und Forschung schon heute dazu beitragen können, Städte nachhaltig und lebenswert zu gestalten. Bürger, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung entwickeln gemeinsam Visionen für die Zukunft ihrer Kommunen und erproben diese vor Ort: Es geht um sichere Energie, um klimaangepasstes Bauen, bezahlbares Wohnen, um Arbeiten, Freizeit, Kultur, Bildung, Mobilität und vieles mehr. Der Wettbewerb „Zukunftsstadt“ startet im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog (WiD). 

Externer Link: BMBF-Offizielle WebseiteExterner Link: Webseite Wissenschaftsjahr Zukunftsstadt 2015
Externer Link: Webseite Zukunftsstadt Wettbewerb im Wissenschaftsjahr 2015

 

 

 

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Magdeburger Verkehrsbetriebe
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel