Der Kaiser-Otto-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg 2009 geht an Wladyslaw Bartoszewski

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Kaiser-Otto-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg 2009
Wladyslaw Bartoszewski

Mit der Verleihung des Kaiser-Otto-Preises würdigtdie Landeshauptstadt Magdeburg
zweijährlich herausragende Leistungen zur Förderungdes europäischen
Einigungsprozesses.
Wladyslaw Bartoszewski
Der Kaiser-Otto-Preis 2009 wurde an den ehemaligenAußenminister der Republik Polen,
Wladyslaw Bartoszewski, vergeben. Wladyslaw Bartoszewski wurde am 19. Februar 1922
in Warschau geboren. Während des Zweiten Weltkrieges schloss er sich dem Widerstand
gegen Deutschland an. Im September 1940 wurde er ins Konzentrationslager Auschwitz
verschleppt.

1944 nahm er am Warschauer Aufstand teil.

Von 1973bis 1985 war BartoszewskiProfessor für Geschichte an der humanistischen Fakultät der Katholischen Universität inLublin. Politisch engagierte sich Bartoszewski in der Gewerkschaft Solidarnosc.

Von 1990 bis 1995 war er polnischer Botschafter in Wien undvon Juni 2000 bis September 2001 Außenminister Polens.

2007 wurde er Staatssekretär in der Kanzlei von PremierministerTusk und dessen Beauftragter für Außenpolitik. Wladyslaw Bartoszewski engagiert sich imbesonderen Maße für die polnisch-deutsche wie für die jüdisch-christliche Versöhnung.

Wladyslaw Bartoszewski verstarb am 24. April 2015 in Warschau.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel