Benefizkonzert für Max-Uhlig-Fenster in der Johanniskirche

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Benefizkonzert für Max-Uhlig-Fenster in der Johanniskirche

Das Blue Lake Oratorio Ensemble aus den USA tritt heute Abend (14. Juli) bei einem Benefizkonzert für die Fenstergestaltung in der Magdeburger Johanniskirche auf. Ab 19.00 Uhr (Einlass: 18.00 Uhr) präsentieren die rund 200 jungen Musiker des Jugendsymphonieorchesters und des Internationalen Chors das „Te Deum“ von Anton Bruckner sowie „Festival Mass“, eine Komposition des Ensemble-Gründers Ludolph Arens.

Fenster Johanniskirche
© Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH 

Das International-Blue-Lake-Jugendsymphonieorchester unter Leitung des Dirigenten Michael Klaue aus Deutschland besteht aus jungen Musikern des Blue Lake Fine Arts Camps, einer Sommerschule der Künste in Michigan (USA). Die Gruppe reist im Rahmen eines internationalen Austauschprogramms im Juli für vier Wochen nach Europa, um hier gemeinsam mit dem Chor-Ensemble eine Reihe von Auftritten zu bestreiten. Beim großen Abschlusskonzert in Magdeburg werden sie von den Solisten Sabrina Laney Warren (Sopran), Bridget Skaggs (Mezzo-Sopran), Zachary Vanderburg (Tenor) und Jarred Levin (Bass) begleitet. Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsident Detlef Gürth.

Das Benefizkonzert in der Magdeburger Johanniskirche wird durch das Kuratorium für den Wiederaufbau der Johanniskirche zu Magdeburg in Kooperation mit der MVGM GmbH veranstaltet. Es wird um Spenden für das Projekt „Max Uhlig – Fenster für die Johanniskirche in Magdeburg“ gebeten. Der Eintritt ist frei.


Hintergrundinformation

Das aktuelle Projekt des Kuratoriums zum Wiederaufbau der Johanniskirche ist die künstlerische Gestaltung der Fenster der Johanniskirche. Auf Initiative des Kuratoriums erfolgte die Auseinandersetzung mit einer künstlerischen Gestaltung der Fenster. Es wurde ein Wettbewerb vorbereitet, zu dem vier renommierte Künstler eingeladen wurden. Die Preisrichter stimmten überein, dass sich der Stil von Prof. Max Uhlig sowie sein Umgang mit Farbe hervorragend für die Übertragung auf das Medium Glas eignen. Die ersten hergestellten Probefelder bestätigten diese Einschätzung. Der von ihm entworfene Zyklus für sieben Grisaillen (Fenster, die ganz oder zum größten Teil aus farblosem Glas bestehen) im Chor und sechs farbige Fenster an der Südseite soll den Abschluss des Wiederaufbaues der Johanniskirche bilden. Es entstehen rund 310 Quadratmeter Kunst. Für Max Uhlig könnte das Werk sein größtes gestalterisches Vermächtnis werden.

Rund 1,4 Mio. € gilt es zu sammeln. Der aktuelle Spendenstand beträgt 165.331,43 €. Dank großzügiger Förderzusagen der Ostdeutschen Sparkassenstiftung und der Stadtsparkasse Magdeburg (200.000 €) sowie der Lotto Toto GmbH Sachsen-Anhalt (52.000 €) konnten zwei Fenster bereits fertiggestellt werden. Durch eine weitere Förderzusage der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt (70.000 €) konnte mit der Herstellung des 3. und 4. Fensters begonnen werden. Der Einbau der nächsten Fenster erfolgt Ende August dieses Jahres.

 

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel