Start für Bohrpfahlgründungen am Damaschkeplatz
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
Seiteninhalt

Start für Bohrpfahlgründungen am Damaschkeplatz

Bohrpfahlgründungen am Damaschkeplatz
Bohrpfahlgründungen am Damaschkeplatz

Heute haben am Damaschkeplatz die ersten Bohrpfahlgründungen begonnen. Bereits am Montag wurde das Bohrgerät geliefert und aufgebaut. Es hat eine Gesamthöhe von 27,10 Metern, wiegt mit Ausrüstung 109 Tonnen, erbringt eine Leistung von 403 Kilowatt und kann bis zu 64 Meter tief bohren.

Die ersten Gründungen erfolgen im Südwesten im Bereich des zurückgebauten Flutlichtmastes, am Anfang der späteren Einfahrt in den Tunnel aus Richtung Olvenstedter Straße. Bei den Arbeiten werden zunächst Stahlrohre in die Erde gebohrt und der anstehende Boden innerhalb des Rohres entfernt. Nachdem die Absetztiefe des Bohrpfahles hergestellt wurde, wird das Rohr ausbetoniert und unter der Auflast einer Wassersäule im Zuge der Betonierung wieder herausgezogen.

Bei den Arbeiten wird eine sogenannte überschnittene Bohrpfahlwand hergestellt. Das heißt, dass zunächst Bohrpfähle ohne Stahlbewehrung – die Primärpfähle – hergestellt werden. Diese Pfähle werden nach der erreichten Anfangsfestigkeit, in der Regel am nächsten Tag, in Achse der Bohrpfahlreihe mit betonstahlbewehrten Bohrpfählen – die Sekundärpfähle – überschnitten.

In diesem ersten Abschnitt werden Bohrpfähle mit einem Durchmesser von 90 und 120 Zentimetern hergestellt. Die Absetztiefe der Bohrpfähle liegt dabei zwischen 12,5 und 18,5 Metern. Die Pfähle werden mindestens 50 Zentimeter in die bestehende Sandsteinschicht eingebunden.

Bohrpfahlgründungen am Damaschkeplatz
Baufeld am südöstlichen Damaschkeplatz
Die Stahlrohre werden mit dem Bohrgerät in die Erde gebracht.
Die Stahlrohre sind unterschiedlich lang und und können auf die jeweilige Situation angepasst kombiniert werden.
Das Bohrgerät hat eine Gesamthöhe von etwa 27 m und kann bis zu 64 m tief bohren.
Mit Ausrüstung wiegt das Bohrgerät etwa 109 t.
Und es erbringt eine Leistung von 403 kW.
Eines der Stahlrohre, die zum Bohren benutzt werden.
Das Bohrgerät befindet sich derzeit am südöstlichen Damaschkeplatz.
Detailblick auf das Bohrgerät

Wie ist das Wetter?

04d
19 °C
Wind
21 km/h
Luftfeuchte
73%
Luftdruck
1023 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
05:04 Uhr
Sonnenuntergang
21:17 Uhr
Stand: 25.05.2017 17:40 Uhr
Output erzeugt: 25.05.2017 17:45:07

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel