Die Landeshauptstadt Magdeburg rüstet ihre Straßenbeleuchtung auf LED um
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube RSS

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header Kultur Ein Käfig voller Narren
  • Header otto ist bunt - Motiv Max Grimm
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto verbindet
  • Header otto ist gesellig
  • Header Marathon
  • Header otto liebt Fußball
  • Magdeburg sein - Kulturhauptstadt 2025 werden
Seiteninhalt

Die Landeshauptstadt Magdeburg rüstet ihre Straßenbeleuchtung auf LED um

Unterstützung erhält sie dabei vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit (BMUB). Im Rahmen der Klimaschutzinitiative wurden beispielsweise Klimaschutztechnologien bei der Stromnutzung gefördert, welche kurzfristig zu einer nachhaltigen Reduzierung von Treibhausgas-Emmissionen führen. Gegenstand der Förderung ist u.a. der Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtungstechnik.
So wurden in diesem Jahr in der Walther-Rathenau-Straße, dem Olvenstedter Graseweg, dem Bruno-Taut-Ring, dem Scharnhorstring und der Johannes-Goederitz-Straße 127 LED-Leuchten verbaut. Neben der CO2-Reduktion von jährlich 18 Tonnen ergibt sich ein positiver Effekt der finanziellen Entlastung bei den jährlichen Stromkosten. Die Stadt spart durch die Verwendung dieser modernen Leuchten jährlich rund 15.000 Euro.

Ausgegangen ist die Initiative im Januar 2013 vom Stadtrat. In der Folge wurden durch das federführende Tiefbauamt geeignete Straßenzüge für eine Umrüstung ausgewählt. Dabei wurde bewusst auf einen Mix von Hauptstraßen, Sammelstraßen und Wohnstraßen gesetzt. Die für eine Förderung notwendigen Parameter, wie z.B. eine 60%-ige Senkung des Energieverbrauchs, waren Voraussetzung für die Wahl der Leuchten. Erreicht wird die Energiereduzierung nicht nur durch die Verwendung von LED, sondern auch durch die Möglichkeit, die Helligkeit der LED exakt auf das notwendige Maß einzustellen. Zusätzlich leuchten die LEDs in den späten Nachtstunden, wenn fast keine Fahrzeuge mehr unterwegs sind, weniger hell und sparen weitere Energie ein.

Neben dem positiven Effekt, dass die Kassen der Landeshauptstadt Magdeburg entlastet werden, wird auch erheblich weniger unsere Umwelt belastendes CO2 erzeugt.
Mit diesem Projekt verfolgt die Landeshauptstadt Magdeburg ihre Ziele des Klimaschutzprogrammes, welche sie durch zahlreiche Partnerschaften, Aktionen und Selbstverpflichtungen gesteckt hat. Erwähnt sei an dieser Stelle die Teilnahme am Wettbewerb „Energieeffiziente Stadt“ und die Exklusivpartnerschaft mit der Deutschen Energieagentur (dena).

 

BMUB_NKI_gefoer_Web_300dpi_

 

 

 

 

 

 

 

Unter dem Titel: „Sanierung der Außen- und Straßenbeleuchtung Einsatz von LED-Leuchten“,
FKZ 03KS7105
, hat die Landeshauptstadt Magdeburg in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit www.klimaschutz.de und dem Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen ihre Beleuchtungsanlage modernisiert.
Dieses Projekt wurde von Februar 2014 bis September 2014 umgesetzt.

Wie ist das Wetter?

rain
14 °C
Wind
9 km/h
Luftfeuchte
96%
Luftdruck
1015 hPa
Niederschlag
1,0 mm
Sonnenaufgang
07:50 Uhr
Sonnenuntergang
18:04 Uhr
Stand: 21.10.2017 17:42 Uhr
Output erzeugt: 21.10.2017 17:45:06

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Schnellkontakt

Foren

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
SKL Industrieverwaltung
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel