Flächennutzungsplanänderung

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

17. Änderung des Flächennutzungsplan der Landeshauptstadt Magdeburg – "Westerhüsen West" im Stadtteil Westerhüsen

Lageplan Lageplan

Ziel der 17. Änderung des F-Planes „Westerhüsen West“ ist es, dem Entwicklungsgebot nach § 8 (2) zu entsprechen und somit Planungsrecht für vier innerhalb des Gebietes befindliche Bebauungsplanverfahren (B-Planverfahren) zu ermöglichen. Bei den B-Planverfahren handelt es sich um den vorhabenbezogenen B-Plan Nr. 489-1.1 „Schwaneberger Weg“, sowie um die B-Pläne Nr. 489-1A „Am Wellenberge, Teilfläche A“ und Nr. 484-1, "1. Änderung Welsleber Straße“ und 488-1 "Saalfelder Straße". Durch die eingeleiteten B-Planverfahren ergeben sich Abweichungen zum wirksamen Flächennutzungsplan, die in einem parallelen Änderungsverfahren gemäß § 8 (3) BauGB) anzupassen sind.

Darüber hinaus soll ein städtebauliches teilräumiges Gesamtkonzept unter Einbezug des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) erarbeitet werden inklusive der Festlegung von Ausgleichsflächen für die Bebauungsplanung, um insbesondere Artenschutzbelange naturraumbezogen zu berücksichtigen.

Stand des Verfahrens:

Einleitung der 17. Änderung gemäß
§ 1 (3) BauGB

   04.09.2014

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß           § 3 (1) BauGB
 
Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß  §4 (1) BauGB

  23.10.2014
 

  19.11. - 29.12.2014

 

Behandlung der Stellungnahmen (Zwischenabwägung)    18.08.2016
Auslegungsbeschluss   18.08.2016

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 (2) BauGB
sowie Beteiligung der Träger öffentlicher Belange
gemäß § 4a (2) BauGB

  16.09.-18.10.2016

 

Info zur Auslegung:

Die öffentliche Auslegung  von Entwürfen zur Änderung des Flächennutzungsplanes erfolgt, bevor der Stadtrat abschließend über die Änderung entscheidet (Feststellungsbeschluss).
Im Rahmen der Bürgerbeteiligung können während der Auslegungsfrist von jedermann Stellungnahmen zum Entwurf der Änderung schriftlich (per Post) oder während der Dienstzeiten zur Niederschrift vorgebracht werden.

Die 17. Änderung des Flächennutzungsplanes liegt während der Auslegungsfrist zu den Dienstzeiten (Montag, Mittwoch und Donnerstag von 08:00-15:00 Uhr, Dienstag von 08:00-17:30 Uhr und Freitag von 08:00-13:00 Uhr) im Stadtplanungsamt öffentlich aus.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zum Entwurf der 17. Änderung des Flächennutzungsplanes vorgebracht werden:

  • schriftlich (per Post) oder
  • während der Dienstzeiten zur Niederschrift
  • durch E-Mail mit qualifizierter Signatur nach dem Signaturgesetz an: poststelle@stadt.magdeburg.de
  • durch De-Mail in der Sendevariante mit bestätigter sicherer Anmeldung nach dem De-Mail-Gesetz an: info@magdeburg.de-mail.de

zurück

 

Behandlung der Stellungnahmen (Zwischenabwägung) und öffentliche Auslegung des Entwurfes zur 17. Änderung des Flächennutzungsplanes der Landeshauptstadt Magdeburg „Westerhüsen West“

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel