Nashville

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Partnerstadt Nashville

Kurz vorgestellt

Wappen Nashville



Nashville ist am Ufer des Cumberland River inmitten des amerikanischen Bundesstaates Tennessee gelegen. Die Stadt wird als "Music City USA" oder als die Welthauptstadt der Country Western Music bezeichnet, sie hat rund 630.000 Einwohner und ihre Fläche beträgt 1.362 km².

In Nashville ließen sich 1779 die ersten Siedler nieder. 1806 erhielt Nashville die Stadtrechte. Von 1812 bis 1815 war Nashville die Hauptstadt von Tennessee und ist dies endgültig seit 1843. In der „Wiege der Countrymusik“ sind zahlreiche legendäre Musikverlage, Platten- und Gitarrenfirmen angesiedelt und die Stadt bildet somit nach New York das zweitgrößte Musikzentrum der Vereinigten Staaten.

Der berühmteste Preis für Countrymusik wird alljährlich in Nashville verliehen. In der „Country Music Hall of Fame“ wird die Geschichte dieser Musikrichtung in all ihren Facetten unterhaltsam dokumentiert.

Nashville und Magdeburg trennen 7.441 km. Seit Mai 1998 gibt es offizielle Kontakte zwischen Magdeburg und Nashville. Diese verfestigten sich 2001 mit dem Wunsch, zukünftig Beziehungen im Sinne einer Städtepartnerschaft einzugehen.

Die Partnerschaft besteht seit dem 28. Mai 2003

Video zu Nashville

Chronik der Städtepartnerschaft

2015 

Acht Schüler aus Nashville, begleitet von Paula Jennings, Mitglied der Organisation Sister Cities of Nashville, besuchen vom 29. Mai bis 12. Juni ihre Partnerstadt an der Elbe. Am 1. Juni wurde die Gruppe von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper im Rathaus empfangen und verewigte sich im Gästebuch der Stadt. Am Ende des zweiwöchigen Aufenthalts haben die Schüler auch die Hauptstadt Berlin besichtigt. Zuvor waren 10 Magdeburger Schüler in Begleitung einer Lehrkraft der IGS "Willy Brandt" vom 30. März bis 12. April zum 13. Schüleraustausch nach Nashville gereist.

Am 14. August übergab die Beigeordnete für Jugend, Soziales und Gesundheit, Simone Borris einen Spendenscheck in Höhe von über 2.700 Euro an den Leiter der Johanniter-Kindertagesstätte „Badeteichstraße“, Markus Langhammer. Der Verein „Sister Cities of Nashville“ hatte Spenden für eine vom Elbehochwasser 2013 betroffene Kindereinrichtung gesammelt.

Seit dem 25. September hat Nashville mit Megan Barry die erste Bürgermeisterin der Stadt. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper gratulierte ihr zur Wahl.

Der Magdeburger Verein „Herbstsalon e.V.“ präsentierte vom 26. September bis 13. November die Ausstellung „CROSS MEDIA“. Künstler aus Nashville, Magdeburg und Sachsen-Anhalt zeigten im Foyer des mdr-Funkhauses ihre Kunstwerke und Installationen. mehr

Der Städtepartnerschaftswegweiser wurde offiziell am 29. September durch den Oberbürgermeister und den Stadtratsvorsitzenden auf der Südseite des Alten Rathauses enthüllt. Die Entfernung zwischen Magdeburg und Nashville beträgt 7.441 km. Fotos

Vertreter des FCM-Fanclubs Texas-Family überreichten am 30. November gemeinsam mit dem Präsidenten des 1. FC Magdeburg, Peter Fechner, Fanpakete mit Fanartikeln und Souvenirs aus Magdeburg. Diese wurden zusammen mit einer Grußbotschaft des Oberbürgermeisters an die Partnerstädte, darunter auch nach Nashville, verschickt.

2014 

Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Steuben-Schurz-Gesellschaft am 22. Januar wurde der Preis für die erfolgreichste deutsch-amerikanische Städte-/Kreis-Partnerschaft 2013 an die Partnerschaft Landeshauptstadt Magdeburg/Nashville, Tennessee in Frankfurt am Main verliehen. Das Preisgeld von 1.000 Euro übergab die Vorsitzende des Vereins Frau Dr. Ingrid Gräfin zu Solms-Wildenfels am 5. Februar persönlich an Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. Sie trug sich bei diesem Anlass auch in das Gästebuch der Stadt ein. 

Zehn Schüler verschiedener Magdeburger Schulen (Einstein-Gymnasium, Hegel-Gymnasium, Geschwister-Scholl-Gymnasium, Norbertusgymnasium und ÖDG) waren vom 12. bis 27. April bei Familien in Nashville zu Gast. Neben der Besichtigung der einschlägigen Sehenswürdigkeiten in Nashville, wie der Country Music Hall of Fame, dem Parthenon, dem Opryland, dem Martha O‘Bryan Center oder der Vanderbilt University, wurde auch ein Tagesausflug nach Memphis angeboten. 

Vom 13. bis 22. Mai weilten 30 Studenten und Lehrkräfte der Tennessee-State- University zu Studienzwecken in Deutschland. Vom 16. bis 20. Mai besuchte die Delegation die Partnerstadt Magdeburg. Der Empfang bei Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper am 20. Mai, bei dem sich die Mitglieder der Delegation ins Gästebuch der Stadt eintrugen, bildete den Abschluss eines mehrtätigen Programms während des Aufenthalts in Magdeburg. Neben einem Besuch im Opernhaus und einer Drachenbootfahrt auf der Elbe nahm die Delegation am außerdem an der „Langen Nacht der Wissenschaft“ teil.

Vom 17. bis 20. Juni besuchten 7 Schüler aus Nashville in Begleitung ihrer Lehrerin Lorna Morris die Partnerstadt Magdeburg im Rahmen eines Schüleraustauschs und trugen sich bei einem Empfang durch den Oberbürgermeister ins Gästebuch der Stadt ein. 

Das Wishing Chair Theatre aus Nashville weilte anlässlich des Internationalen FigurenTheaterFestivals „Blickwechsel“ vom 18. bis 27. Juni in Magdeburg und zeigte die Inszenierung „String City“. Am 24.06. wurden die Gäste vom Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper empfangen und trugen sich ins Gästebuch der Stadt ein.

2013 

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper empfing am 31. Mai eine Schülergruppe aus der Partnerstadt Nashville im Alten Rathaus. Die Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse trugen sich in das Gästebuch der Landeshauptstadt Magdeburg ein und wurden für ihr städtepartnerschaftliches Engagement ausgezeichnet. Die Gastschüler und ihre Lehrerin Jessica Mansouri waren während ihres 2-wöchigen Aufenthalts vom 28. Mai bis 11. Juni 2013 in Magdeburger Gastfamilien untergebracht. Seit dem Jahr 2003 fanden insgesamt 11 Schüleraustausche statt, wobei 100 Magdeburger Schüler Nashville besuchten und im Gegenzug 39 Schüler aus Nashville in Magdeburg weilten.

Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Magdeburg und Nashville reiste eine offizielle Delegation angeführt von Dr. Rüdiger Koch vom 26. bis 31. Mai nach Nashville. Das Besuchsprogramm umfasste einen offiziellen Empfang des Bürgermeisters Karl Dean, einen Workshop zur Diskussion zukünftiger Projektvorhaben sowie die Besichtigung der Einsatzstellen der Sozialdienstleistenden aus Magdeburg. Auch Vertreter des DADZ nahmen an den Feierlichkeiten teil.

Vom 1. Juni bis 28. Juli stellten 4 Künstler aus Nashville, unter ihnen Kellie Bornhoft, ihre Werke und Installationen im TGA-Gebäude im Rahmen der Mystique-Kunstveranstaltung in Magdeburg vor.

Am 19. Juni bekundete Bürgermeister Karl Dean die Solidarität der Stadt Nashville mit der vom Hochwasser betroffenen Stadt Magdeburg und kündigte an, gemeinsam mit dem Verein Sister Cities of Nashville eine Benefizveranstaltung für die Magdeburger Flutopfer zu organisieren.

Die neuformierte Steuben-Gesellschaft Magdeburg, die sich aus Mitgliedern des DADZ und der Steuben-Schurz-Gesellschaft zusammensetzte, stellte zum Rathausfest am 3. Oktober ihre Vereinsarbeit vor. Außerdem bereicherte die Line Dance Gruppe „Nashville“ aus Magdeburg das kulturelle Rahmenprogramm.  

2012 

Vom 31. März bis 14. April reisten 10 Magdeburger Schüler zum Austausch nach Nashville. 

Gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch besuchte eine Gruppe Kunststudenten der Tennessee State University in Nashville im Juni die Ausstellung „Romantik 2.0“ im ehemaligen Altstadtkrankenhaus in Magdeburg.

Der Ruderclub „Alt Werder“ 1887 e.V. nahm vom 31. Oktober bis 4. November an einem Ruderwetterkampf in Nashville statt und pflegt einen regelmäßigen Austausch mit Nasvhille Rowing Club.

Eine 14-köpfige Delegation aus Nashville unter der Leitung von Bürgermeister Karl Dean weilte vom 6. bis 11. November in Magdeburg. Aus diesem Anlass trug sich der Nashviller Bürgermeister in das Goldene Buch der Stadt ein. Dem Stadtrat a.D. Bob Bogen wurde in Würdigung seiner Verdienste um die Städtepartnerschaft der Titel des Ehrenbotschafters verliehen. Magdeburg präsentierte sich den Gästen als energieeffiziente Stadt mit zahlreichen kulturellen Highlights. Die Gruppe besuchte unter anderen die Ausstellung „Otto der Große und das Römische Reich“, Bühnen- und Orchesterproben zum Musical „Sweeny Todd“ und die Gedenkstätte Moritzplatz. Dort legte Douglas Berry stellvertretend für die Delegation aus Nashville am 9. November in Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus einen Kranz nieder.

 2011 

Im Oktober nahm Yvette Sebelist als Vertreterin von Sister Cities of Nashville am Städtepartnerschaftskongress in Magdeburg teil und diskutierte gemeinsam mit Gästen aus anderen Partnerstädten zu den Themen Jugend, Kultur und Stadtplanung.

In den Jahren 2010 und 2011 absolvierten fünf Freiwillige aus Magdeburg ihren Dienst in karitativen Einrichtungen und unterstützten hilfsbedürftige Menschen während ihres Zivildienstes in Nashville. 

2010 

Seit Januar war das DADZ nur bedingt arbeitsfähig. Da bis dahin viele Projekte mit Nashville durch das Dialogzentrum initiiert und begleitet wurden, brach hier ein wichtiges Standbein der städtepartnerschaftlichen Zusammenarbeit weg. Durch den neu gewählten Vorsitzenden Herrn Prof. Dr. Renzsch wurde gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern alles unternommen, um Projekte zu beenden und die Arbeit des Vereins neu zu organisieren.

Im Mai teilte Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper seinem Amtskollegen Karl Dean und den Bewohnern der Stadt Nashville sein tiefes Mitgefühl und Verbundenheit mit der vom Hochwasser sehr stark betroffenen Partnerstadt mit. Zehn Menschen verloren ihr Leben in den Fluten.

Am 23. Mai gab das Sax‘n Anhalt Orchester für die Flutopfer in Nashville ein Benefizkonzert in der Magdeburger Johanniskirche.

Im September besuchte Prof. Dr. Renzsch im Anschluss an eine Konferenzreise die Stadt Nashville, um persönliche Eindrücke vom Dienst im Martha O´Bryan Center zu sammeln. Mit Vertretern der Vanderbilt University führte er Gespräche über mögliche Austauschprogramme für Studenten aus Magdeburg und Nashville, gefolgt von einem offiziellen Termin beim Bürgermeister Karl Dean.

Anlässlich des 20. Jahrestages der Wiedervereinigung Deutschlands im Oktober war Douglas Berry, Präsident von Sister Cities of Nashville, zu Gast in Magdeburg.

Als Vorstand von Sister Cities Nashville nahm Burkley Allen im Oktober am vorbereitenden Workshop des Städtepartnerschaftskongresses in Magdeburg teil. 

2009 

Am 1. und 2. Oktober war Burkley Allen, Mitglied von Sister Cities und Mitorganisatorin der langjährigen Schülerbegegnungen und Austauschprogramme des DADZ, zu Gast in Magdeburg.

Die beindruckende Fotoausstellung „Herbst ‘89 in Magdeburg“ wurde im Oktober in der Bibliothek im Stadtzentrum von Nashville durch den Nashviller Bürgermeister Karl Dean und den Kulturbeigeordneten der Stadt Magdeburg Dr. Rüdiger Koch eröffnet. In beiden Städten wurde im Rahmen verschiedener Veranstaltungen an dieses geschichtliche Ereignis erinnert. Die Fotoausstellung war zeitgleich auch im Magdeburger Rathaus zu sehen. Das Magdeburger Puppentheater informierte die Nashvillians über das Magdeburger Puppenspiel im Wandel der Zeit und präsentierte das englischsprachige Stück „Oskar und die Dame in Rosa“. Außerdem zeigten Studenten der Hochschule Magdeburg-Stendal ihren Film „Gewendete Zeiten“ über Menschen aus Magdeburg und ihre Lebenswege nach dem Herbst 1989.

Zudem wurde am 10. Oktober in Nashville der Morgan Park eingeweiht, durch den ab sofort der Magdeburg Greenway führt. Dort gibt es einen kleinen Pavillon, der über die Partnerstadt Magdeburg informiert. 

2008 

Im März und April erfolgte erneut ein Schüleraustausch zwischen Magdeburg und Nashville, gefolgt vom obligatorischen Rückaustausch.

Auf Einladung der Stadt Nashville gastierte das Magdeburger Puppentheater im Juni mit dem Stück Rotkäppchen zum „Nashville‘s International Puppet Festival“ in der Partnerstadt.

Aus Anlass des fünfjährigen Jubiläums zwischen Magdeburg und Nashville fand im Magdeburger Dom ein gemeinsames Konzert des Domchores und des Westminster Presbyterian Church Adult and Youth Choirs aus Nashville am 21. Juni statt.

Zum Magdeburger Rathausfest am 3. Oktober wurde das fünfjährige Jubiläum zwischen Magdeburg und Nashville gewürdigt, gleichzeitig wurde Doug Berry per Liveschaltung nach Nashville zur Entwicklung der Partnerschaft interviewt.

Im September weilte eine Nashviller Unternehmerdelegation aus dem Bereich Gesundheitswesen in Berlin und Magdeburg, gefolgt vom Besuch des Stadtrates a.D. Bob Bogen im Oktober.

In Anlehnung an die deutsche Weihnachtstradition wurde in Nashville vom 28. November bis 23. Dezember ein deutscher Weihnachtsmarkt mit traditionellem Holz- und Baumschmuck und weiteren typischen Produkten aus Magdeburg veranstaltet.

Bereits zum 5. Mal entsendete das DADZ Magdeburger Jugendliche im Rahmen des Projekts „der Andere Dienst“ in Sozialzentren der Stadt Nashville. 

2007 

Im Rahmen des Magdeburger Stadtfestes 2007 und in den folgenden Jahren traten Künstler und Country-Musiker aus Nashville auf.

Vom 16. bis 19. August waren Bürgermeister Bill Purcell und der Vorsitzende von Sister Cities Doug Berry zu Gast in Magdeburg. Das umfangreiche Besuchsprogramm beinhaltete den Besuch der Stadtbibliothek und Vorstellung des Programms „America@yourlibrary“, den Besuch des Wissenschaftshafens und des Fraunhofer-Instituts und zahlreiche Gespräche mit Akteuren der Städtepartnerschaft.  

2006 

Im März und April fand erneut ein wechselseitiger Austausch von Schülerinnen und Schülern aus Magdeburg und Nashville statt.

Im Sommer beendete ein Magdeburger Jugendlicher seinen Sozialdienst im Martha O'Bryan Center in Nashville und wurde zugleich durch einen neuen Stipendiaten des DADZ aus Magdeburg ersetzt.

Das Trevecca Chamber Orchestra aus Nashville und weitere Künstler und Bands aus Nashville mit international bekannten Musikern gaben 2005 und 2006 Konzerte in Magdeburg.

Im Jahr 2006 feierte Nashville sein 200. Stadtjubiläum. Aus diesem Anlass reisten auch Oberbürgermeiser Dr. Lutz Trümper und der Kulturbeigeordnete Dr. Rüdiger Koch im Oktober nach Nashville. 

2005 

Am 7. Mai besuchten der Bürgermeister Bill Purcell und Vertreter der Sister Cities of Nashville die 1200-Jahr-Feier der Stadt Magdeburg und den Festakt mit der Verleihung des Kaiser-Otto-Preises an den Bundespräsidenten a.D. Dr. Richard von Weizsäcker.

Angeführt vom Kanzler der Vanderbilt University Gordon Gee besuchte eine Delegation von Professoren aus Nashville am 31. Mai Magdeburg, um Gespräche mit verschiedenen Bildungseinrichtungen zu führen.

Am 11. Juli wurde offiziell die Nashville-Promenade in Magdeburg eingeweiht.

Aus Anlass des Stadtjubiläums wurde in Zusammenarbeit des Theaters Magdeburg und des Tennessee Repertory Theatre das Theater-Simultanprojekt „das treffen – the other side“ zeitgleich vom 31. September bis 2. Oktober in Magdeburg und Nashville per Satellitenschaltung aufgeführt.

 2004 

Vom 19. März bis 17. April wurde der Austausch zwischen Schülern aus Magdeburg in Nashville fortgeführt, der Rückaustausch erfolgte im Juni.

Unter der Leitung des Oberbürgermeisters Dr. Lutz Trümper besuchte eine Magdeburger Delegation vom 22. bis 29. April die „Magdeburger Kulturwoche“ in Nashville. Als Höhepunkt wurde der Halbkugel-Versuch des berühmten Sohnes der Stadt Magdeburg Otto von Guericke in Nashville demonstriert. Auf Initiative des DADZ wurde auch eine 1,20m hohe Plastik der Magdeburger Halbkugeln an die Stadt Nashville übergeben. Auch ein Kanaldeckel des Städtischen Abfallbetriebes mit dem Magdeburger Wappen in Bronze wurde offiziell übergeben. Außerdem wurde in Nashville eine Otto-von-Guericke-Ausstellung eröffnet. Ein Barockmusikensemble des Telemann-Konservatoriums Magdeburg gab in der Vanderbilt-Universität und der Belmont-Universität zwei Gastkonzerte. Darüber hinaus führte das Magdeburger Puppentheater in der Metropolitian Nashville Public Library das Märchen Rumpelstilzchen auf.

Die Magdeburger Stadtbibliothek lud am 28. Mai, ein Jahr nach Vertragsunterzeichnung, zum Nashville-Infotag ein und veranstaltete ein Quiz zur Städtepartnerschaft mit Nashville.

Im Juni gab der Blair Cello Choir aus Nashville mehrere Gastkonzerte im Telemann-Konservatorium in Magdeburg.

Am 14. Juni trafen sich Vertreter der Tennessee Hospital Association mit dem Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und dem Beigeordneten für Soziales, Jugend und Gesundheit, um eine mögliche Zusammenarbeit zu diskutieren.

Vom 1. September bis 11. Oktober absolvierte eine Bibliothekarin der Stadtbibliothek Magdeburg ein Praktikum in der Nashville Public Library und konnte vielfältige Kontakte knüpfen.

Von Oktober bis April lehrte der Stadtrat a.D. Bob Bogen Englisch an der Fachhochschule Magdeburg-Stendal, er selbst belegte während seines einjährigen Aufenthalts einen Deutschkurs an der Otto-von-Guericke-Universität. 

2003 

Im Rahmen einer Gemeinschaftsveranstaltung des DADZ und der Stadtverwaltung Magdeburg wurde am 26. Februar das Internetportal www.magdeburg-nashville.com vorgestellt. Der Einladung ins Magdeburger Rathaus folgte auch der in  Leipzig ansässige Generalkonsul Fletcher M. Burton.

Angeführt vom Magdeburger Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper reiste eine Delegation mit Vertretern des Stadtrats, der Stadtverwaltung, des DADZ und der lokalen Presse vom 24. bis 29. Mai nach Nashville. Höhepunkt des mehrtägigen Besuchs war die offizielle Unterzeichnung des Städtepartnerschaftsvertrages am 28. Mai 2003. Dr. Trümper legte im Namen der Stadt einen Kranz zur Gedenkveranstaltung des Memorial Day nieder.

Am 28. Juni fanden in der Magdeburger Johanniskirche der „Nashville-Tag“ und die 3. Infobörse des DADZ statt. Vorträge über die junge Partnerschaft wurden kulturell von Tanz- und Theatergruppen und dem Exaudi Chor umrahmt. Darüber hinaus präsentieren sich zahlreiche Organisationen mit ihren Informationsständen.

Insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler von 7 Magdeburger Schulen reisten vom 18. Juli bis 7. August zum Schüleraustausch nach Nashville. Kurz zuvor erkundeten bereits Schüler aus Nashville die Partnerstadt an der Elbe.

Sechzig Mitglieder des Magdeburger Exaudi Chores waren vom 2. bis 10. Oktober zu Gast in Nashville.

Anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Anwesenheit des Bundespräsidenten war eine Delegation aus Nashville zu Gast in Magdeburg. Bürgermeister Bill Purcell trug sich in das Goldene Buch der Stadt Magdeburg ein.

Am 4. Dezember wurde auch das Wappen von Nashville an den Ortseingängen der Stadt Magdeburg offiziell eingeweiht. Am gleichen Tag fand eine außerordentliche Sitzung des DADZ statt, bei der Bob Bogen, Stadtrat a.D. aus Nashville, als „Mann der ersten Stunde“ für sein städtepartnerschaftliches Engagement geehrt wurde. 

2002 

Am 23. Februar eröffnete in Magdeburg die Vereinsgaststätte „Nashville-Saloon“ für Freunde der Country-Musik.

Mit Stadtratsbeschluss vom 11. April wurde der Oberbürgermeister beauftragt, die partnerschaftlichen Beziehungen zu Nashville aufzunehmen.

Am 18. April organisierte die Magdeburger Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem DADZ den Workshop Magdeburg-Nashville in Anwesenheit des amerikanischen Generalkonsuls Edward B. O`Donnell aus Frankfurt/Main. Der Teilnehmerkreis umfasste mehr als 90 Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Kultur. Auch das Amerikanische Generalkonsulat in Leipzig unterstützte und befürwortete die Aufnahme einer Partnerschaft zu Nashville.

Die Wirtschaftskonferenz „Der amerikanische Wirtschaftsmarkt“ des DADZ in Anwesenheit des Botschafters der Vereinigten Staaten von Amerika, S.E. Dan Coats, fand am 30. Mai in Magdeburg statt.  An der Konferenz nahmen auch Vertreter der Sister Cities of Nashville teil.

Zudem gab es im Juni die 2. Infobörse "Live and Learn in the USA" mit einer Diskussionsrunde des DADZ zur Städtepartnerschaft Magdeburg-Nashville und im September die gemeinsame Auftaktveranstaltung "Brücken über den Atlantik - Senioren ins Netz", organisiert durch die Seniorenvertretung Magdeburg, die Volkshochschule und die Stadtsparkasse Magdeburg.

Im Juli besuchte der Kulturbeigeordnete der Stadt Magdeburg, Dr. Rüdiger Koch, den Verein Sister Cities of Nashville.

Am 15. Oktober beschloss der Stadtrat von Nashville eine Städtepartnerschaft mit der Landeshauptstadt Magdeburg einzugehen.

Vom 3. bis 11. November besuchte erstmals eine Delegation des DADZ die Partnerstadt Nashville.

2001 

Im Mai besuchte der ehemalige Magdeburger Oberbürgermeister Dr. Willi Polte die Stadt Nashville, um die Anbahnung einer Städtepartnerschaft voranzutreiben.

Seit Juni unterstützte der Arbeitsstab Städtepartnerschaften des DADZ die angestrebte Städtepartnerschaft zwischen Magdeburg und Nashville. 

2000 

Mit dem Ziel der Anbahnung wirtschaftlicher Kontakte weilte vom 1. bis 4. Juni eine Delegation aus Nashville in Magdeburg. 

Am 15. September wurde auf der Steuben-Konferenz in der Landeshauptstadt Magdeburg das Deutsch-Amerikanische Dialogzentrum (DADZ) gegründet und bildete über viele Jahre hinweg eine wichtige Plattform für Austausch in den Bereichen Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, allen voran bei der Förderung von Jugendbegegnungen und Austauschprogrammen.

Das DADZ vergab seit seiner Gründung jährlich Stipendien für Jugendliche aus Magdeburg, die im Rahmen des „Anderen Dienstes“ in karitativen Einrichtungen wie dem Martha O'Bryan Center in Nashville ein soziales Jahr absolvierten.
  

1998 

Vom 11. bis 14. Mai war eine Delegation aus Nashville zu Gast in Magdeburg. Der Beigeordnete für Wirtschaft und Allgemeine Verwaltung und weitere Vertreter der Landeshauptstadt Magdeburg brachen im gleichen Jahr zum Gegenbesuch nach Nashville auf. 

1993 

Als John J. McCloy-Stipendiat weilte Douglas Berry, der spätere Präsident von Sister Cities of Nashville, in Magdeburg. Er wurde durch das Büro für Öffentlichkeitsarbeit und
Protokoll, das Stadtplanungsamt und das Rechtsamt betreut.

Städtepartnerschaftsvertrag

Vertragsunterzeichnung der Städtepartnerschaft

Der Städtepartnerschaftsvertrag wurde am 28. Mai 2003 in Nashville durch den Bürgermeister der Stadt Nashville Bill Purcell und den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg Dr. Lutz Trümper unterzeichnet.

Bilder aus Nashville

Downtown Nashville_© SeanPavonePhoto - Fotolia.com.jpg
Downtown Nashville_© SeanPavonePhoto - Fotolia.com.jpg
Tennessee Cityscape_© SeanPavonePhoto - Fot.jpg
Tennessee Cityscape_© SeanPavonePhoto - Fot.jpg
Nashville Tennessee_© SeanPavonePhoto - Fotolia.com.jpg
Nashville Tennessee_© SeanPavonePhoto - Fotolia.com.jpg
Parthenon Replica at Centennial Park in Nashville, Tennessee_© _1.jpg
Parthenon Replica at Centennial Park in Nashville, Tennessee_© _1.jpg

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel