Radom

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Partnerstadt Radom

Kurz informiert

Stadtwappen Radom



Radom ist mit 850 Jahren eine der ältesten Städte Masowiens und erhielt im Jahr 1384 das Magdeburger Stadtrecht. Die Stadt liegt in der Tiefebene von Masowien, ca. 100 km südlich von Warschau am Fluss Mleczna. Magdeburg und Radom sind 662 Kilometer voneinander entfernt.

In Radom leben 225 000 Einwohner und an den Hochschulen der Stadt studieren rund 30.000 Studenten. Die Stadt verfügt über zahlreiche Museen, Galerien, ein Stadttheater und mehrere Kulturhäuser. Alljährlich wird in Radom die internationale Flugschau Radom Air Show durchgeführt. Zu den historischen Sehenswürdigkeiten zählen die Wenceslaus-Kirche aus dem 13. Jahrhundert, die spätmittelalterliche Johannes-Pfarrkirche, das Kloster der Bernardiner aus den 15. Jahrhundert sowie die barocke Dreifaltigkeitskirche. Eine weitere Attraktion ist das Freilandmuseum der Stadt, das Gebäude und traditionelle ländliche Arbeitsgeräte aus dem 18. und 19. Jahrhundert zugänglich macht.

Kontinuierliche Kontakte bestehen zwischen dem Bau-Bildungs-Zentrum Magdeburg und dem Baugymnasium Radom. Diese Einrichtungen betreiben seit vielen Jahrzehnten einen regen Jugendaustausch. Schon im Jahr 2006 wurde der Freundeskreis Magdeburg - Radom unter dem Dach der Deutsch-Polnischen Gesellschaft gegründet. Als weiterer Motor der  Städtepartnerschaft ist die Industrie- und Handelskammer zu nennen, die sich stark über den wirtschaftlichen Aspekt der Partnerschaft hinaus engagiert.

Die Partnerschaft besteht seit dem 8. Juni 2008

Chronik der Städtepartnerschaft 

 

► 2016 

Vom 13. bis 16. Mai weilte das Jugendsinfonieorchester des Konservatoriums „Georg Philipp Telemann“ zu einer Konzertreise in Radom und Kielce. Höhepunkt war das Konzert in Radom, das auch den Vizepräsidenten der Stadt Radom begeisterte. Weitere Informationen unter https://www.facebook.com/jso.md und www.muzycznaradom.pl/galeria/391/index.html.

Am 9. Juni hat Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper ein Fanpaket aus Radom im Alten Rathaus an Vertreter des FCM-Fanclubs Texas-Family im Beisein einer Vertreterin der Deutsch-Polnischen Gesellschaft überreicht. Radom hat ein Fanpaket der Radomer Fußballmannschaft zusammengestellt und bedankte sich damit für Fanartikel und Souvenirs, die der FCM-Fanclub Texas-Family den Magdeburger Partnerstädten im Rahmen Aktion „50 Jahre + 50 gute Taten = 100 Prozent 1. FC Magdeburg“ zur Verfügung gestellt hatte. Zum Inhalt gehören ein Buch über das 100-jährige Bestehen der Radomer Fußballmannschaft, ein Wimpel des Vereins und ein Fanschal.

► 2015

Bereits zum 4. Mal luden die Deutsch-Polnische Gesellschaft Sachsen-Anhalt und der ARTist! e. V. / Kulturzentrum Moritzhof gemeinsam mit zahlreichen Projektpartnern sowie Gästen aus der Partnerregion Masowien und der Region Krakow vom 12. April bis 17. Mai zu den Polnischen Tagen "Kultura Polska" ein.

Am 14. April empfing der Wirtschaftsbeigeordnete Rainer Nitsche eine Radomer Delegation unter der Leitung des Wirtschaftsbürgermeisters Herrn Rafal Rajkowski und lud zum Erfahrungsaustausch ein.

Eine Wirtschaftsdelegation unter der Leitung von Rainer Nitsche sowie Vertreter der IHK und GETEC präsentierten vom 21. bis 23. August den Wirtschaftsstandort Magdeburg in Radom. Die Delegation besuchte ebenfalls die internationale Air Show in Radom.

Der Städtepartnerschaftswegweiser wurde offiziell am 29. September durch den Oberbürgermeister und den Stadtratsvorsitzenden auf der Südseite des Alten Rathauses enthüllt. Die Entfernung zwischen Magdeburg und Radom beträgt 662 km. Fotos

Vertreter des FCM-Fanclubs Texas-Family überreichten am 30. November gemeinsam mit dem Präsidenten des 1. FC Magdeburg, Peter Fechner, Fanpakete mit Fanartikeln und Souvenirs aus Magdeburg. Diese wurden zusammen mit einer Grußbotschaft des Oberbürgermeisters an die Partnerstädte, darunter auch nach Radom, verschickt.

 

 

► 2014

Von März 2014 bis Februar 2015 absolvierte ein Jugendlicher aus Radom im Rahmen des Projektes „Youth for town (t)winning“ seinen Europäischen Freiwilligendienst bei der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V..

Im März, Mai und Juli waren insgesamt 100 Bauauszubildende aus Radom im BauBildungsZentrum Magdeburg für jeweils 14-tägige Lernaufenthalte zu Gast.

Anlässlich der polnischen Kulturtage im Moritzhof im Mai präsentierte die Deutsch-Polnische Gesellschaft Sachsen-Anhalt die Partnerstadt Radom.

Am 23. Mai übersendete der Oberbürgermeister dem Stadtpräsidenten Andrzej Kosztowniak ein Glückwunschschreiben anlässlich des 650. Jahrestages der Lokation des Magdeburg Rechts in Radom.

Am 26. Mai nahm der der Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Gesellschaft e. V. Krzysztof Blau an der Eröffnung der Ausstellung „Sachsenspiegel und Magdeburg Recht – Grundlagen für Europa“ im Museum der Stadt Radom teil.

Am 25. Juni war erstmalig das Jugendstreichorchester der Oskar-Kolberg Musikschule Radom in Magdeburg zu Gast. Im Konservatorium Georg Philipp Telemann fand ein gemeinsames Konzert der beiden Musikschulen statt, bei dem Schülerinnen und Schüler beider Einrichtungen solistisch oder im Ensemble musizierten.

Anlässlich des 650-jährigen Stadtjubiläums von Radom zeigte die Deutsch-Polnische Gesellschaft Sachsen-Anhalt mit Unterstützung der Otto-von-Guericke-Gesellschaft vom 27. bis 29. Juni in der polnischen Partnerstadt eine Ausstellung über das Wirken Otto von Guerickes.

► 2013

Die Deutsch-Polnische Gesellschaft und die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. begrüßten am Mittwoch den 6. Februar polnische Jugendliche im einewelt haus Magdeburg. Zentrale Themen waren die Vorstellung des Eurocamps sowie der Internationalen Jugendarbeit. 

Im Rahmen der Polnischen Kulturtage „Kultura Polska“ weilte vom 6. bis 8. Mai 2013 eine Delegation aus Radom in Magdeburg. Unter anderem fand am 6. Mai im Alten Rathaus ein Vortrag zum Magdeburger Recht und dessen Einfluss auf Polen und die Partnerstadt Radom statt. Ebenfalls am 6. Mai fand im Forum Gestaltung zur Vorbereitung der Ausstellung „Herbstsalon“ im Landesfunkhaus eine Gesprächsrunde mit Künstlern aus Radom statt. Am 7. Mai empfing Bürgermeister Dr. Koch eine Radomer Delegation angeführt von der Leiterin der Radomer Kulturabteilung und Künstlerin Krystyna Joanna Szymańska. Hier wurden weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert. Am Abend des 7. Mai fand im einewelthaus der Radomer Abend aus Anlass des 5-jährigen Partnerschaftsjubiläums statt. Gleichzeitig wurde auch die Fotoausstellung „Radom“ der Photographischen Gesellschaft Radom eröffnet. Der Abend wurde musikalisch von der Radomer Jazz-Band „S'KWARTET“ begleitet.  

Den geplanten Radom-Besuch vom 7. bis 9. Juni anlässlich des 5-jährigen Partnerschaftsjubiläums musste Oberbürgermeister Dr. Trümper kurzfristig aufgrund der akuten Hochwasserlage in Magdeburg absagen. 

Am Eurocamp der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., welches vom 28. Juli bis 18. August im Bildungshaus Ottersleben/Magdeburg stattfand, nahmen auch Jugendliche aus Radom teil. Zudem absolvierte eine Jugendliche aus Radom im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes vom 1. Oktober 2012 bis 30.September 2013 ihren Dienst im einewelthaus. 

Zur traditionellen Radom Air Show reiste eine Magdeburger Delegation mit Vertretern des Stadtrates und der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft vom 23. bis 25. August 2013 nach Radom. 

Am 20. September eröffnete Oberbürgermeister Dr. Trümper mit einem Grußwort die Ausstellung „Herbstsalon ‘13 – art im Dialog“ im Landesfunkhaus in Magdeburg. Zahlreiche Künstler aus Radom und ganz Polen stellten vom 20. September bis 14. November ihre Werke im Foyer des MDR-Funkhauses aus.

Vom 4. bis 5. Dezember reiste Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch nach Radom und besuchte mit Vertretern der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft und der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. die Masowien-Tage in Radom, die durch das Rossini-Quartett in Warschau eröffnet wurden.

► 2012

Vom 28. April bis 16. Mai fanden erstmalig die Polnischen Kulturtage „Kultura Polska“ in Magdeburg statt. Der Moritzhof Magdeburg lud innerhalb der 10-tägigen Veranstaltungsreihe zu zahlreichen polnischen Dokumentar- und Spielfilmen ein. Die Radomer Künstlerin Krystyna Joanna Szymańska präsentierte am 3. Mai während einer Vernissage ihre Werke unter dem Titel „Brocken der Unwirklichkeit“. Am 9. Mai stellte Reinhard Gogolok als Vorsitzender des Freundeskreises Magdeburg-Radom die polnische Partnerstadt im Magdeburger Rathaus vor. 

Im Rahmen der 12. Europäischen Chornacht traten der Radomer Stadtchor und der Biederitzer Kantoreichor am 11. Mai gemeinsam in der St. Petri Kirche in Magdeburg  auf. 

Während einer Konzertreise vom 17. bis 19. Mai trat die Magdeburger Bigband des Georg Philipp Telemann Konservatoriums im Battle gegen die Bigband der Radomer Musikschule an. Beide Musikgruppenleiter erhielten nach dem erfolgreichen Konzert je eine Trophäe für ihre Leistungen. 

Die Radomer Band Broken Glass spielte gemeinsam mit Bands aus Magdeburg auf dem Open Air Festival „upgrade 2012“ im Magdeburger Wissenschaftshafen am 22. Juni

Eine Magdeburger Delegation, geleitet vom Sozialbeigeordneten Hans-Werner Brüning und den Stadträten Hugo Boek und Dr. Klaus Kutschmann, besuchte die Stadt Radom vom 7. bis 9. September und konnte Gespräche zur Weiterentwicklung der Partnerschaft mit dem Stadtpräsidenten Herrn Andrzej Kosztowniak fortführen. 

Vom 2. bis 8. September waren Polizeibeamte aus Radom im Rahmen eines Weiterbildungs-programms zu Gast in Magdeburg und wurden vom Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper
am 3. September im Rathaus empfangen. 

Vom 4. bis 10. November organisierte die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt eine Trainingsmaßnahme zum Schwerpunkt „Europäischer Freiwilligendienst“, zu der auch ein Vertreter einer Radomer Einrichtung nach Magdeburg reiste.

► 2011

Vom 22. bis 28. Juni führte der Verein KanTe e.V. in Magdeburg der Theaterworkshop „UpDATE – Triff deine miasto partnerski“ durch, zu dem Jugendliche aus der Partnerstadt Radom eingeladen waren. Parallel fand das erprobte Musikfestival UPGRADE am 24. und 25. Juni statt. Die Radomer Bands Smile, Bezjahzgh und Revir gehörten neben weiteren nationalen und internationalen Gästen zu den musikalischen Highlights der Veranstaltung. 

Anlässlich des Sommerfestes des Georg Philipp Telemann Konservatoriums gab die Big Band der Musikschule Radom am 25. Juni ein Gastkonzert in Magdeburg. 

Der Radomer Stadtpräsident lud Wolfgang Meyer, Vertreter der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. und Agnieszka Grzelak, Vertreterin der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. nach Radom ein, am 30. Juni im Freizeitzentrum „Borki“ mit Vertretern anderer Nicht-Regierungsorganisationen bei einem gemeinsamen Picknick ihre Erfahrungen auszutauschen. 

Am ersten Städtepartnerschaftskongress, der vom 24. bis 27. Oktober in Magdeburg abgehalten wurde, nahmen als Vertreter der Stadt Radom Andrzej Kosztowniak, Stadtpräsident, Anna Kwiecień, Vize-Stadtpräsidentin, Kataryna Goźdik, Nicht-Regierungsorganisation, Krystyna Joanna Szymanska, Leiterin der Kulturabteilung, Ewa Koscielniak, Dolmetscherin sowie Anna Kulpa und Zbigniew Rybka vom Theater Radom teil. Auf dem Programm standen neben Fachvorträgen und Diskussionsgruppen auch Besuche in Vereinen und ansässigen Unternehmen. Am 26. Oktober organisierte die Deutsch-Polnische Gesellschaft Sachsen-Anhalt unter dem Dach des einewelthauses einen Polnischen Abend, der von der Sängerin Jaga Wrońska musikalisch begleitet wurde. Auch die Ausstellung „Brocken der Unwirklichkeit“ von Krystyna Joanna Szymańska wurde gezeigt.

► 2010

Zum 65. Jahrestag des Endes des 2. Weltkrieges am 8. Mai 1945 unterzeichneten die Vertreter der europäischen Partnerstädte Magdeburg, Braunschweig, Radom, Sarajevo und Saporoshje am 8. Mai eine gemeinsame Erklärung und brachten ihre Verbundenheit zum Ausdruck. 

Mit Hilfe der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. und des Förderkreises Biederitzer Kantorei wurde eine Bürgerreise zu den Radomer Tagen vom 17. bis 20. Juni organisiert. Die 13 Teilnehmer wurden vom Radomer Chor und Bürgern herzlich in Empfang genommen. Während des Aufenthalts besichtigten sie gemeinsam u.a. das Kinder- und Jugendzentrum „Arka“ und das Museum für Volksinstrumente. Höhepunkt der Reise war der gemeinsame Auftritt des Biederitzer Kantorei Chores und des Radomer Chores zu den Festlichkeiten des 650-jährigen Bestehens der Radomer Pfarrkirche. 

Vertreter der Stadt Radom nahmen vom 7. bis 9. Oktober am Workshop zur Vorbereitung des Städtepartnerschaftskongresses 2011 teil und legten gemeinsam mit Vertretern aus den anderen Partnerstädten als wichtige Diskussionspunkte die Themen Jugend, Kultur und Stadtplanung fest.

► 2008

Im Rahmen der Europäischen Chornacht gab der Radomer Chor am 19. April ein Gastkonzert in der St. Petri Kirche in Magdeburg. Am 20. April trat der Chor in der Evangelischen Kirche in Biederitz auf. 

Am 8. Juni besiegelten Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und sein Amtskollege Andrzej Kosztowniak die Städtepartnerschaft mit einem offiziellen Festakt im Rahmen der Radomer Festtage 2008.

Zur Unterzeichnung des Städtepartnerschaftsvertrages waren auch Magdeburger Bürgerinnen und Bürger angereist. Das Radomer Museum „Jacek Malczewski“ eröffnete aus diesem Anlass die Fotoausstellung „Der Breite Weg – ein verlorenes Stadtbild“. Die Bürgerreise vom 5. bis 8. Juni wurde durch den Freundeskreis Radom und die Deutsch-Polnische Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. organisiert. 

Anfang Juni fand in Radom das Handballturnier der Wojewodschaft Masowien statt, zu dem auch Schüler der Magdeburger Sportsekundarschule „Hans Schellheimer“ in die Partnerstadt gereist waren. 

Zum UPGRADE-Festival vom 22. bis 29. Juni war erstmals die Radomer Raggae-Combo „Alicetea“ in Magdeburg zu Gast. Außerdem präsentierte sich die Partnerstadt mit kulinarischen Köstlichkeiten auf dem polnischen Themenabend und beteiligte sich an der Fotoausstellung up!gebildet. 

Die junge Städtepartnerschaft und die Bürgerreise nach Radom im Juni wurden zum 17. Rathausfest am 3. Oktober in Magdeburg vorgestellt. Auch auf den Städtepartnerschaftstafeln an den Ortseingängen Magdeburgs wurde die Stadt Radom hinzugefügt. 

Vom 6. bis 9. November war die Vizepräsidentin der Stadt Radom Anna Kwiecień zu Gast in Magdeburg. Nach dem Empfang bei Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch traf sie sich mit Vertretern der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., um zukünftige Projekte zu diskutieren.

► 2007

Anlässlich des Stadtfestes war eine Radomer Delegation vom 9. bis 12. Mai zu Gast in Magdeburg. Hinsichtlich einer Schulpartnerschaft zwischen der Sportsekundarschule „Hans Schellheimer“ und dem Sportgesamtschule Radom sowie einer Kooperation zwischen den Musikschulen und Theatern wurden intensive Gespräche geführt. 

Der Freundeskreis Radom der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. und Vertreter der Landeshauptstadt Magdeburg besuchten Radom vom 3. bis 6. Oktober. Zentrale Themen waren die Realisierung einer Schulpartnerschaft sowie die Anbahnung von Beziehungen auf wirtschaftlicher und kultureller Ebene.

► 2006

Auf Einladung der Stadt Radom reiste eine Delegation der Landeshauptstadt Magdeburg, angeführt vom Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, vom 21. bis 24. Juni nach Radom.
Auch der Geschäftsführer des Vereins zur Berufsförderung der Bauindustrie in Sachsen-Anhalt e.V., Manfred Mahrholz, und der 1. Vizepräsident des Landesverbandes der Bauindustrie für Sachsen-Anhalt e.V., Bernd Busse gehörten der Delegation an.
Auf dem Besuchsprogramm standen neben der Einweihung des Denkmals für den Renaissance-Dichter Jan Kochanowski auch Besuche im Theater Radom sowie die Besichtigung eines evangelischen Friedhofes, welcher von deutschstämmigen Polen im 19. Jahrhundert angelegt wurde.
Höhepunkt der Reise war die Erklärung zur gemeinsamen wirtschaftlichen, wissenschaftlich-technischen und kulturellen Zusammenarbeit, die am 24. Juni durch die beiden Oberbürgermeister unterzeichnet wurde. 

Zum Gegenbesuch weilte vom 9. bis 12. Oktober eine Radomer Delegation unter Leitung des Stadtpräsidenten Zdzislaw Marcinkowski in Magdeburg. Nach dem Eintrag ins Gästebuch traf sich die Radomer Delegation zu Gesprächen mit Vertretern der Verwaltungsspitze, der Stadtratsfraktionen und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. Anschließend besuchten sie das Bau-Bildungs-Zentrum Magdeburg und weitere Bauschulen des Landes.

 

Städtepartnerschaftsvertrag

Vertragsunterzeichnung im Standesamt von Radom

Der Städtepartnerschaftsvertrag wurde am 8. Juni 2008 in Radom im Standesamt durch
den Präsidenten der Stadt Radom Andrzej Kosztowniak und den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg Dr. Lutz Trümper unterzeichnet.


Vertragunterzeichnung und Reise nach Radom 2008

Bilder aus Radom

Radom_4
Radom_4
Radom_3
Radom_3
Radom_1
Radom_1
Radom_2
Radom_2

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel