Finkensteig

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

 

Nutzung, derzeit
ungenutzte und unbebaute Freifläche (ehemaliger Pachtgarten)

zulässige Nutzung

Die Nutzung kann gem. § 30 BauGB unter Berücksichtigung der Vorgaben des Bebauungsplanes zu Wohnzwecken erfolgen (siehe bauliche Details).

Erschließung

Das Grundstück ist ortsüblich erschlossen. Die Be- und Entwässerung, Erdgas und Strom sind im unterirdischen Bauraum der Straße „Finkensteig“ gelegen.

Katasterdaten

Flur                             333
Flurstücke                 5064 und 5063 (beide tlw.)
Verkaufsgröße ca. 1.000 m²

Das Grundstück ist zum Verkauf oder zur Bestellung eines Erbbaurechts vorgesehen. Alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung des Vertrages stehen einschließlich der Vermessungskosten, hat der Erwerber/Erbbauberechtigte zu tragen. Die Vergabe erfolgt freibleibend nach Höchstgebot.

Lagebeschreibung

Das Grundstück liegt im Westen der Stadt Magdeburg, im Wohngebiet Lindenweiler.

Erreichbarkeit
Straßenbahnlinien 3 und 4              ca. 50 m
Stadtmitte/Alter Markt                         ca. 5,5 km
Anbindung Magdeburger Ring         ca. 4,5 km

Bauliche Details/Besonderheiten
An das Grundstück grenzt der Lärmschutzwall des Neuen Renneweges an. Eine Teilfläche
der Böschung des Lärmschutzwalles mit einer Größe von ca. 35 m² befindet sich auf dem
ausgeschriebenen Grundstück. Dieser Teilbereich muss im Zuge des Verkaufes bzw. der
Vergabe des Erbbaurechts herausgemessen werden.

Um die Zugänglichkeit des Lärmschutzwalles zur Pflege und der ggf. erforderlichen Begutachtung zu gewährleisten, erfolgt im Zuge des Vertrages die grundbuchliche Sicherung
eines öffentlichen Wegerechtes in einer Breite von 1,5 m parallel zum Böschungsfuß des
Lärmschutzwalls. U. U. wäre vorbehaltlich einer diesbezüglichen Abstimmung auch eine
Pflege des Walls durch den Erwerber/Erbbauberechtigten denkbar, soweit dieser dies
wünscht. In diesem Fall könnte die Einzäunung des Walls bis zur Krone erfolgen.

Die Grundstücksfläche befindet sich im Geltungsbereich des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes 301-1 „Kümmelsberg-Ostseite“ und ist hierin als allgemeines Wohngebiet festgesetzt. Nach den Vorgaben des Bebauungsplanes ist eine Bebauung des Grundstücks mit
einem Gebäude mit bis zu zwei Vollgeschossen innerhalb eines vorgegebenen Baufeldes
mit einer Größe von ca. 10 x 18 m möglich. Die Festsetzung des Bebauungsplanes weist
weiterhin aufgrund der durch die Straßenverkehrsfläche des Neuen Renneweges zu erwartenden
erhöhten Schallimmissionen darauf hin, dass Umfassungsbauteile und schutzbedürftige
Räume entsprechend der Geräuschsituation auszulegen sind. Somit ist davon auszugehen, dass gebäudetechnische Vorkehrungen zur Gewährleistung des Schallschutzes erforderlich sind. Der betreffende Planteil des Bebauungsplans 301-1/4. Ä –
„Kümmelsberg Ostseite 4. Änderung“  mit den entsprechenden Festsetzungen
kann hier  eingesehen werden.

Flurkarte
Finkensteig Flurkarte

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Magdeburger Verkehrsbetriebe
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel