Vorschläge Adelheidpreis 2014:

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Verleihung des Adelheidpreises 2014: Vorschläge können bis zum 15. Oktober eingereicht werden - Ehrung für ehrenamtliches Sozialengagement

Für die Verleihung des Adelheid-Preises 2014 werden neben gemeinnützigen Organisationen, Vereinen und Initiativen auch die Magdeburgerinnen und Magdeburger aufgerufen, Vorschläge einzureichen. Mit dem Adelheid-Preis ehrt die Landeshauptstadt Magdeburg seit 2012 jährlich Einzelpersonen oder Gruppen für herausragendes soziales Engagement im Ehrenamt.
Service Quelle: pogonici - Fotolia
Vorschläge können bis 15. Oktober beim Dezernat für Soziales, Jugend und Gesundheit, Wilhelm-Höpfner Ring 4, 39116 Magdeburg eingereicht werden. Das entsprechende Vorschlagsformular stellt Thea Nessler (Tel. 03 91/5 40 32 45, E-Mail: Thea.Nessler@jsgp.magdeburg.de) zur Verfügung.


Die endgültige Entscheidung über die Preisvergabe trifft das Kuratorium zur Verleihung des Adelheid-Preises der Landeshauptstadt Magdeburg spätestens am 15. November. Die Bekanntgabe des Preisträgers erfolgt im Dezember. Der Festakt zur Preisverleihung im Konzertsaal des Klosters Unser Lieben Frauen ist für Februar 2015 geplant.

Namensgeberin des Adelheid-Preises ist Kaiserin Adelheid (931 bis 999), die zweite Ehefrau Ottos des Großen, die wegen ihres karitativen Wirkens und ihrer Mildtätigkeit bereits zu Lebzeiten vom Volk verehrt wurde. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert. Der Betrag ist eine finanzielle Unterstützung für das soziale Engagement des Preisträgers. Zum Adelheid-Kuratorium gehören Vertreter des Stadtrates, des Magdeburger Netzwerks für bürgerschaftliches Engagement, der Stadtsparkasse Magdeburg sowie der Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege. Vorsitzender ist der Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit, Hans-Werner Brüning.

Erstmals wurde der Adelheid-Preis 2012 verliehen. Damit wurde Sabine Körber, leitende Stationsschwester am Universitätsklinikum Magdeburg, geehrt. Sie engagiert sich für HIV-positiv getestete sowie an AIDS erkrankte Menschen und hat unter anderem ein Gesundheitstraining für Betroffene aufgebaut.

2013 erhielt Gudrun Schulz, Leiterin der Außenstelle Magdeburg des Vereins Weisser Ring, des Preis. Seit 1998 engagiert sie sich ehrenamtlich für die Opfer von Gewaltstraftaten und deren Angehörige. Darüber hinaus unterstützt sie auch Projekte zur Gewaltprävention.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
wg 1893
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel