Cultural and creative industry
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Wirtschaft-und-Arbeit
Seiteninhalt

Cultural and creative industry

Ingenious ideas: the cultural and creative industry

The cultural and creative industry has prospered in Magdeburg and is now considered to be an important economic sector that should be taken seriously. 40 percent of sales in this industry in Saxony-Anhalt are now already generated here and the city's contribution towards its economic performance in the federal state as a whole is well above average. Magdeburg's designers are winning awards, its universities are helping people to transform unusual ideas into business foundations and its software developers are making a name for themselves on a global level.

International festivals attract visitors to the city's venues by the river Elbe and the City of Otto is also home to designers of fashion presented on German catwalks. Magdeburg's creative powers are especially prevalent in the software/gaming industry thanks to the excellent education and training provided by the Faculty of Computer Science at Otto von Guericke University and the field of industrial design, which gets its young talents from Magdeburg-Stendal University of Applied Sciences. The City of Otto offers outstanding opportunities for creative minds thanks to contacts who are easy to find and more than willing to help, a wide variety of training and further education options, a multitude of locations for exchanging knowledge, affordable business premises and a broad spectrum of funding and support programmes.

Zahlen und Fakten

  • 500 Unternehmen und Selbstständige
  • etwa 5.000 Erwerbstätige (Beschäftigungsanteil von 5,9 Prozent)
  • ca. 300 Millionen Euro Umsatz pro Jahr
  • entspricht einem Anteil am Gesamtbranchenumsatz in Sachsen-Anhalt von 40 Prozent
x

Aus- und Weiterbildung

Die Magdeburger Hochschulen können mit einer großen Anzahl Studiengängen punkten, die einen direkten Bezug zur Kultur- und Kreativwirtschaft aufweisen. Wichtig dabei: Ein enger Praxisbezug, denn viele Absolventinnen und Absolventen dieser Studiengänge sind später freiberuflich tätig.

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

  • Computervisualistik
  • Cultural Engineering
  • Integrated Design Engineering

Hochschule-Magdeburg Stendal

  • Industrial Design, Bachelor
  • Interaction Design, Master
  • Engeneering Design, Master
  • Cross Media
x

In guter Gesellschaft

Aufgrund der Kleinteiligkeit der Branche sind besonders für Kreative Netzwerke, Plattformen und Interessenvertretungen von besonderer Bedeutung. So entstanden hier aus privater oder öffenlicher Initiative Foren, von denen hier nur einige exemplarisch genannt werden können. Sie bieten die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, Gleichgesinnte kennenzulernen, Entscheidungsträgern und Wirtschaftspartnern direkt zu begegnen und branchenwirtschaftliche Informationen zu erhalten.

x

Kontakt

Eine Kreativlotsin ist in Magdeburg die Ansprechpartnerin für die Szene und die Verbindung zu Behörden und Beratern. Sie koordiniert die Umsetzung der Impulse aus der Lenkungsgruppe in Politik und Verwaltung, initiiert Netzwerke, organisiert Veranstaltungen und vermittelt Ansprechpartner. Die Kreativlotsin ist bei der städtischen Gesellschaft für Wirtschaftsservice Magdeburg mbH (GWM) ansässig.

GWM Gesellschaft für Wirtschaftsservice Magdeburg mbH
Clustermanagerin Gesundheitswirtschaft & Kreativwirtschaft
Ölweide 12
D - 39114 Magdeburg

x

BürgerService

Ihre Behördenrufnummer 115Bürger Service keboxTerminvergabeButton Stellenmarkt

Veranstaltungen

Terminsuche
 
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

Externer Link: helpto

http://www.magdeburg.de/Start/index.php?NavID=37.367&object=tx|37.16073.1&La=1

Externer Link: Widget NINA

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen