Hilfsnavigation

Servicenavigation

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

CO2-Rechner

klimaschutzportalBerechnung starten

Kontakt

Stabsstelle Klimaschutz / Umweltvorsorge
Volker Krüger
Julius-Bremer-Straße 10
39104 Magdeburg





Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Inhalt

Fortschreibung und Aktualisierung der Klimaanalyse Magdeburg

Mit der im Jahr 2012 beauftragten Klimaanalyse erfolgte eine Fortschreibung und Aktualisierung der Klimaanalyse aus dem Jahre 1999. Diese war auf Grund zahlreicher zwischenzeitlich erfolgter siedlungsstruktueller Veränderungen im Stadtgebiet erforderlich geworden und kann auf Grund der ebenfalls anstehenden Überarbeitung des Flächennutzungsplanes Eingang in diesen finden.

Globale Erw rmung_thermometer_Fotolia_Meryll_35674754_M

Im Rahmen der für Magdeburg aktuell durchgeführten Klimaanalyse wurden der Kaltlufthaushalt, die lufthygienische Belastung sowie die klimaökologischen Funktionen untersucht. Dabei wurden auch die unterschiedlichen Teilflächen der Stadt nach ihrer Wirkung auf andere Räume bewertet und daraus resultierend klimatologisch wichtige Raumstrukturen herausgearbeitet. Die daraus gewonnenen Ergebnisse tragen zu einer umfassenden Bestandsaufnahme der klimatisch-lufthygienischen Situation für Magdeburg bei. Die Abbildung der klima- und immissionsökologischen Situation und der Funktionszusammenhänge erfolgt in der Klimafunktionskarte.

Darüber hinaus wurden in einem weiteren Schritt die Empfindlichkeiten dieser Funktionen gegenüber strukturellen Veränderungen bewertet und in Form einer Planungshinweiskarte dargestellt. Durch die konkrete Zuordnung planungsrelevanter Aussagen zu den wichtigen, das klimaökologische Prozessgeschehen steuernden Strukturelementen, wie z. B. Kaltluftentstehungsflächen, Luftleitbahnen und Komforträumen, können u. a. Flächen benannt werden, die in ihrem Bestand gesichert und aus bioklimatischer Sicht vor negativen Einflüssen  geschützt werden sollen.

Die Ergebnisse der klimatologischen Untersuchungen sollen eine Entscheidungsgrundlage für künftige Neuausweisungen von Bauland im Freiraum bilden und somit eine stärke Berücksichtigung stadtklimatischer Erfordernisse bei Fragen der Standortwahl, der Baukörperanordnung und bei anderen Fragen im Rahmen der Bauleitplanung sicherstellen. Die konsequente Umsetzung der Erkenntnisse der Stadtklimatologie kann über rechtsverbindliche Festsetzungen in der Bauleitplanung geschehen

Klimafunktionskarte

Planungshinweiskarte

Bericht