Verkehrsfreigabe Parchauer Straße

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Verkehrsfreigabe für den Lückenschluss zwischen Parchauer und Wörmlitzer Straße im Industrie- und Logistik-Centrum (ILC) Magdeburg-Rothensee

Am 17.12.2013 erfolgte die Verkehrsfreigabe des Lückenschlusses zwischen Parchauer- und Wörmlitzer Straße im ILC Magdeburg - Rothensee. Damit steht den Unternehmen ein leistungsfähigeres Netz von Erschließungsstraßen zur Verfügung.

Parchauer Straße Verlängerung

Bislang erfolgte die gesamte Erschließung der nördlichen Gewerbeflächen ausschließlich über den Verkehrsknotenpunkt Grabower Straße/August-Bebel-Damm. Zu Stoßzeiten war durch den Rückstau des Verkehrs in die Grabower und Wörmlitzer Straße ein zügiger Verkehrsabfluss nicht mehr gegeben. Durch die Verbindung mit dem südlichen Teil werden Alternativrouten für die Ein- und Ausfahrt vom bzw. auf den August-Bebel-Damm für das gesamte Gewerbegebiet geschaffen. Gleichzeitig ist im Fall von Havarien, Unfällen oder Baustellen eine Ausweichstrecke gegeben. Bisher war in diesen Fällen im nördlichen Bereich des Gewerbegebietes keine Umfahrung möglich.

Die Straßenbaumaßnahme liegt innerhalb der Entwicklungsmaßnahme Magdeburg Rothensee, Zone I, westlich des August-Bebel-Dammes. Die Verlängerung der Parchauer Straße von ca. 330 m führt in einer leichten Dammlage von der derzeitigen Wörmlitzer Straße in Richtung Süden bis zum bestehenden Wendehammer an der Parchauer Straße. Die Straße wurde mit einer Fahrbahnbreite von 6,50 m und einem angrenzenden einseitigen Gehweg mit einer Breite von 2,05 m einschließlich Sicherheitsstreifen ausgebaut. Im Zuge des Straßenneubaus wurde für die Ableitung des Oberflächenwassers ein Regenwasserkanal verlegt. Im Zusammenhang mit der Herstellung der Parchauer Straße ergab sich seitens der SWM Erschließungsbedarf für Ringschlüsse (Gas-/ Wasserversorgungsleitung) und für die Elektroversorgung. Das Verlegen der Mediensysteme erfolgte unter der Federführung der Städtischen Werke Magdeburg (SWM).

Durch die Straßenbaumaßnahme wurde des Weiteren die angrenzende Gewerbefläche von ca. 2,3 ha verkehrstechnisch erschlossen und parallel zum Straßenbau als Vorbereitung zur späteren Bebauung durch Investoren aufgefüllt. Die Geländeauffüllung musste aus hydrologischen Gründen lagenweise mit Kalkschotter und Hartsteinschotter aus Naturstein um bis zu einem Meter erfolgen. Als Ausgleich für die notwendigen Baumfällungen wurden auf der Fläche sechs einheimische Laubbäume neu gepflanzt.

Die Maßnahmen für die Geländeauffüllung und den Straßenbau konnten mit Baubeginn am 19.08.2013 innerhalb von 4 Monaten umgesetzt werden, so dass eine Verkehrsfreigabe für den Lückenschluss Wörmlitzer Straße/ Parchauer Straße noch in diesem Jahr erfolgen konnte.

Die Kosten für die Geländeauffüllung und den Straßenbau betragen rd. 1,35 Mio. Euro und wurden zu 90 Prozent mit öffentlichen Fördermitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen der GRW-Förderung (Verbesserung der regionalen Wirtschaftstruktur) unterstützt.

Mit Abschluss dieser Arbeiten wurden die letzten Baumaßnahmen des Fördermittelbescheides aus dem Jahr 2008 für die Erschließung von Industrie- und Gewerbegelände in Magdeburg-Rothensee, Zone I umgesetzt. Im Rahmen des Zuwendungsbescheides mit einem Investitionsvolumen von rd. 8,1 Mio. Euro konnten somit die Straßenbaumaßnahmen Aufweitung der Grabower Straße und Verlängerung der Parchauer Straße, die Auffüllungen von Investorenflächen zur Herstellung bebaubarer Grundstücke von insgesamt rd. 30 ha sowie Maßnahmen zur Medienerschließung realisiert werden.

Mit der Erschließung des Industrie- und Logistikzentrums (ILC) in Magdeburg-Rothensee hat die Stadt Magdeburg als Logistikstandort zunehmend an Bedeutung gewonnen. So haben sich auf den geförderten Flächen bereits Logistik- und Industriebetriebe u. a. Gunz Warenhandels GmbH, Vakoma GmbH und Norma Lebensmittelhandelsgesellschaft mbH & Co. KG angesiedelt.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel