Gebührenfreie Sperrmüllabfuhr

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

Gebührenfreie Sperrmüllabfuhr

Sperrmüllentsorgung

Sie können für Ihren Haushalt in Magdeburg zweimal im Jahr bis zu 2 m³ oder einmal bis zu 4 m³ Sperrmüll vom Abfallwirtschaftsbetrieb gebührenfrei abholen lassen.
Von der Anmeldung bis zur Abholung des Sperrmülls planen Sie etwa 4 Wochen ein.
Der Abholtermin wird von uns festgelegt. Sie erhalten den Termin wenige Tage vor der Entsorgung per Postkarte.

Anmeldung

  • Sie können einfach online über das Internet Sperrmüll anmelden.
    Externer Link: Sperrmüllanmeldung online









  • per Service-Telefon: 0391 540 - 4688 (Mo – Fr 07:00 – 17:00 Uhr)
  • per Fax – Formular Fax: 0391 540 - 4689
  • per Postkarte an:
    Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb
    Sternstraße 13
    39104 Magdeburg
  • oder Sie kommen persönlich in die Sternstraße 13 zu unseren Öffnungszeiten:
    Mo – Fr 07:00 – 17:00 Uhr

Abholung / Stornierung

Wenn Sie zusätzliche Sperrmüllteile nachträglich anmelden möchten, den Termin verschieben oder stornieren wollen: Service-Telefon: 0391 540 - 4688 (Mo – Fr 07:00 – 17:00 Uhr)

Stellen Sie den Sperrmüll zum bestätigten Termin bis 07:15 Uhr, frühestens am Vorabend ordnungsgemäß am Fahrbahnrand bereit. Gegenstände bitte geordnet rausstellen nach:

Sperrmüllbereitstellung

  • Altholz: Möbel aus Holz: Tische, Stühle, Regale, Schränke
  • Altmetall/Schrott: Fahrrad, Kinderwagen, Küchenspüle
  • Elektroaltgeräte (haushaltsübliche Mengen): Fernsehgerät, PC, Monitor, Waschmaschine, Mikrowelle, Staubsauger, Kühlschrank
  • Sperrmüllteile aus Kunststoff: Gartenmöbel, Regentonne, Spielzeug, Wäschekorb, Eimer
  • Sonstige Sperrmüllteile: Sofa, Teppich, Koffer, Matratze

Was bleibt stehen und gehört nicht zum Sperrmüll?
Beispiele: einzelne/verpackte K
leinteile, Abfälle von Bau- oder Umbauarbeiten
(z.B. Steine, Ziegel, Türen, Fenster, Holzverkleidungen, Laminat, Heizkörper), Hausmüll und hausmüllähnliche Abfälle (z.B. Tapete), Schadstoffe, Holzzaun, Sanitäreinrichtungen
(z.B. Toilettenbecken), Verpackungen (z.B. Pappk
artons), Geschirr, Gegenstände, die größer als 2,20 m x 1,50 m x 0,75 m oder schwerer als 75 kg sind

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel