Jägerhütte

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

 

Jägerhütte
-Bild vor dem  Brand -

Nutzung, derzeit
1,5 geschossiges Gebäude, ehemalige Gaststätte,unterkellert mit ausgebautem Dachgeschoss, Leerstand seit 2006, Gebäude zum größten Teil ausgebrannt

zulässige Nutzung
Das Objekt kann nach Wiederaufbau für gastronomische Zwecke genutzt werden.

Erschließung

Der Anschluss an das öffentliche Wassernetz ist vorhanden. Die Abwasserentsorgung erfolgt über eine Sammelgrube, welche sich außerhalb des Erbbau-Grundstücks auf städtischen Grundbesitz befindet und von der Stadt Magdeburg geduldet wird. Der Hausanschluss ist durch den Erwerber zu veranlassen.

Orientierungswert
jährlicher  Erbbauzins 1.632,07 EUR
Abgabe eines Kaufpreisangebotes für das Gebäude bei Bestellung eines Erbbaurechts

Katasterdaten

Flur   141
Flurstück   10007
Grundstücksgröße   1.665 m²

Lagebeschreibung
Das Grundstück befindet sich im Stadtteil Werder und liegt direkt im Stadtpark Rothehorn südlich des Heinrich-Heine-Weges. Das Grundstück liegt im Überschwemmungsgebiet der Elbe.

Erreichbarkeit
Die Verkehrsanbindung des Grundstücks erfolgt über den Heinrich-Heine-Weg.
Stellplätze befinden sich direkt neben dem Objekt.
Bus (Stadthalle)                           ca. 10 -15 Min.
Straßenbahnlinie 4,6 (Zollbrücke)  ca. 30 Min.

Bauliche Details/ Besonderheiten

Das Grundstück ist mit einem 1,5 geschossigen Gebäude bebaut, welches 2006 durch einen Brand größtenteils zerstört wurde. Das Bauwerk wurde im Jahr 1974 errichtet und bis 2006 als Gaststätte genutzt. Der ehemalige Wirtschaftsbereich des Objekts ist unterkellert und hat ein ausgebautes Dachgeschoss,welches brandschadensbedingt nur aus einem Schornstein und Wänden besteht. Die Nutzfläche des Gebäudes lag bei ca. 280 m². Neben dem Gebäude befindet sich ein Stellplatz.

Die Gebäudesubstanz ist durch den Brand und den langen Leerstand stark beschädigt. Unter anderem sind Schäden an Dacheindeckung, Fassade, Fundament/Sockelbereich, Fenster und Türen zu verzeichnen. Daher sind am Gebäude umfassende Wiederaufbauarbeiten notwendig. Die Errichtung eines neuen Gebäudes durch Rückbau des ausgebrannten Objekts ist nicht möglich. Der Baukörper der „Jägerhütte“ muss in seiner jetzigen Kubatur unverändert bleiben. Anbauten und Aufstockungen sind unzulässig. Die vorhandene Bebauung genießt Bestandsschutz.

Der Stadtpark Rotehorn ist ein Kulturdenkmal gemäß § 2 Nr. 1 DenkmSchG LSA. Alle Baumaßnahmen sind nach § 14 DenkmSchG LSA genehmigungspflichtig. Baumaßnahmen am Gebäude und an den Stellplätzen sowie die Gestaltung der Außenanlagen sind unter Einbeziehung der Unteren Naturschutzbehörde durchzuführen.Auf dem Grundstück befinden sich Bäume, welche gemäß § 3 (1) Baumschutzsatzung zu schützen sind.

Das Grundstück ist vermessen. Alle Kosten die im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung eines Kaufvertrages entstehen, hat der Erwerber zu tragen.

Besichtigung des Objekts
Eine Besichtigung des Gebäudes ist nur nach Absprache mit den vorstehenden Ansprechpartnern möglich.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Magdeburger Verkehrsbetriebe
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel