7. Internationales Figurentheaterfestival BLICKWECHSEL

Hilfsnavigation

Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube RSS

Hauptnavigation

BürgerService

Bürger Service kebox Ihre Behördenrufnummer 115

Veranstaltungen

Terminsuche

Schnellkontakt

Foren


FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen
Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Externer Link: einkaufen in Magdeburg

 

Externer Link: helpto

 

Inhalt

7. Internationales Figurentheaterfestival BLICKWECHSEL

  

Figurentheaterfestivalvom 9. bis 15. Juni 2007 in Magdeburg „Hölle & Himmel“

Zum siebten Mal richtet das Magdeburger Puppentheater vom 9. bis 15. Juni 2007 das Internationale Figurentheaterfestival „Blickwechsel“ in der sachsen-anhaltischen Landeshauptstadt Magdeburg aus. Das Festival steht in diesem Jahr unter dem Thema Hölle und Himmel.

Die Stadt wird an zahlreichen Schauplätzen wie Kirchen, Industriegeländen, Straßen, Plätzen und den Theatern ganz in der Hand der Figurenkünstler sein. Der künstlerische Leiter des Festivals, Frank Bernhardt meint zum Thema Hölle & Himmel, das die Menschen sich seit der Vertreibung aus dem Paradies permanent zwischen diesen Extremen bewegen. Selbst verschuldet oder verordnet, das eine existiert durch das andere und letztlich ist es einzig der Mensch, der es vermag, durch seine Taten zu Freiheit und Glück zu finden. In diesem Spektrum bewegen sich die Inszenierungen der Teilnehmenden Theater.
Exemplarisch nennt Bernhardt die Festivalinszenierungen „Die Passion der Schafe“ vom Ensemble Materialtheater Stuttgart, „Die Kreuzritter“ vom Agora Theater aus Belgien, „Eastenda“ von Gavin Skarritt aus Großbritannien, „Frankenstein“ von Nevill Tranter aus den Niederlanden und vom Theater Laboratorium „Monsieur Ibrahim und die Blume des Koran“. Bernhardt betont, dass kein anderes Festival in diesem Maße Auftrags- und Eigenproduktionen, acht an der Zahl, realisiert, wie das Magdeburger Festival.

Mit 38 Theatern aus 15 Ländern und einem Vorstellungspensum von 70 Aufführungen in einer Woche, zu denen Kindervorstellungen für Kinder ab 2 Jahren und Vorstellungen für erwachsenes Publikum gehören, hat das Festival einen immensen Umfang. Unter dem Motto WEITblick beteiligen sich Studenten und Absolventen deutscher und internationaler Theaterhochschulen mit künstlerischen Projekten am Festival. Im Festivalprogramm unter der Rubrik AUGENblick gibt es ein tägliches Klubprogramm mit Comedy und Tagesrückblick. Die spektakuläre Eröffnungsinszenierung des Festivals im Buckauer Engpass – Schönebecker Straße, vereint 170 Mitwirkende aus acht Ländern.

Die Bedeutung dieses besonderen Projektes, so Bernharldt, resultiert aus der Besonderheit des Ortes dieses Kunstprojektes; der Vision für ein ehemaliges Arbeiterviertel mit Industriebrache. Häuser, Wohnungen, Innenhöfe und Hausgärten werden zu künstlerischem Material für die Entwicklung von „SCHÖNE AUSSICHT“, dem Titel des Projekts. Im Zentrum der Kooperation mit Figurentheaterhochschulen aus Berlin und Minsk, steht die Erarbeitung einer Vision für ein Stück urbane Stadtlandschaft. Theater wird zum Instrument der Stadtentwicklung, um einen geweiteten Blick auf die mögliche Nutzung von städtischem Raum zu nutzen. Die Straße wird zum Spiel- und Handlungsort. Anfangs sich gegenüber stehende Interessen von Künstlern und Anwohnern werden zu Miteinander.

Weitere Informationen zum Figurentheaterfestival finden Sie unter www.puppentheater-magdeburg.de. Das passende Reisearrangement „Kultur pur“ bieten wir Ihnen unter www.magdeburg-tourist.de oder unter der Telefonnummer 03 91 / 83 80 - 131.

- Partner -
Stadtsparkasse Magdeburg
Stadtwerke Magdeburg
WOBAU - Wohnen in Magdeburg
Schünemann Heizung-Sanitär
- Anzeigen -
Arbeitsvermittlung Magdeburg
Die Immobilie
Spreewald Therme und Spreewald Thermen Hotel